Chopin: Minutenwalzer

N

nfs

Dabei seit
17. Sep. 2016
Beiträge
16
Reaktionen
11
Hallo,

ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe öfters das Bedürfnis, ein Klavierstück so schnell wie möglich zu spielen. Das macht mir einfach viel Spaß :) Geht es euch auch so?

Bin mal auf eure Reaktionen gespannt.

Hier der Link:

https://soundcloud.com/user-590600171/sets/my

Dort findet ihr zwei Versionen vom Minutenwalzer, die ich auf meinem Clavinova CLP 575 gespielt habe (bei der einen Aufnahme wird ein Yamaha-Flügel und bei der anderen Aufnahme ein Bösendorfer-Flügel simuliert). Über ein echtes Instrument verfüge ich hier in meiner Mietwohnung leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.758
Reaktionen
6.897
Ganz schön flott - Respekt - aber noch 'n bisschen langsam. Bis das Stück seinem Namen gerecht wird, musst Du noch siebenundzwanzig Sekunden einsparen, es also ein Drittel schneller spielen.

CW
 
N

nfs

Dabei seit
17. Sep. 2016
Beiträge
16
Reaktionen
11
Hallo CW,
habe den türkischen Marsch von Lang Lang gerne angehört! Auf jeden Fall technisch gut gespielt!
Ob ich das auch so schnell hinbekäme, müsste ich sehen ... und erst einmal Zeit zum Üben finden neben dem Beruf...
Zum Minutenwalzer: Habe übrigens keine so schnelle Aufnahme vom Minutenwalzer im Netz gefunden (unter 1:30), es gibt nur ein paar computergenerierte Aufnahmen (oder wo ziemlich offensichtlich die Abspielgeschwindigkeit erhöht wurde), die kürzer sind. Lang Lang meditiert übrigens deutlich über 2 Minuten über dem Minutenwalzer auf youtube ;-) Die Erholungspause sei ihm gegönnt ;-)
 
N

nfs

Dabei seit
17. Sep. 2016
Beiträge
16
Reaktionen
11
:)
Na, dafür nehme ich mir dann schon den 3. Satz vor. Aber es gibt auch andere, die den 3. Satz sehr schnell spielen. Da kann ich mich bzgl. Geschwindigkeit nicht nennenswert absetzen muss ich zugeben.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.758
Reaktionen
6.897
Ja, ich kann mir vorstellen, dass es einfach Spaß macht, ein Stück das man kann mit überhöhter Geschwindigkeit zu spielen. Wenn daraus dann allerdings ein Rekordergeiz entsteht, muss mann sich mit den einschlägig Verdächtigen messen, zum Beispiel mit Liberace oder mit Peter Bence.

Wie lange braucht man denn für Bach WTK Nr. 1? Und wie klingt das, wie eine Arpeggioübung?

CW
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.137
Reaktionen
5.998
Major Anthony Nelson hat den Walzer in der Serie "Bezaubernde Jeannie" in 47 Sekunden (oder so) gespielt....

Aber mal ehrlich: wenn du auf Geschwindigkeit aus bist, dann mach Sport! Hier geht es um Musik...
 
saugferkel

saugferkel

Dabei seit
18. Feb. 2016
Beiträge
1.238
Reaktionen
1.231
Du solltest eh das tun, was dir Spaß macht. :super: Für mich klingt es aber unappetitlich im schnellen Tempo. Zugegebenerweise könnte ich es vermutlich so schnell nicht fehlerfrei hinbekommen. Beim Üben tue ich es auch immer, Teile, die ich übe, so schnell wie es geht zu spielen, denn so kann ich lockerer auf normales Tempo runterkommen, sobald ich es technisch kann.

Seit wann spielst du Klavier?

Willkommen im Forum. :bye:
 

Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.191
Reaktionen
6.655
Hallo,

ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe öfters das Bedürfnis, ein Klavierstück so schnell wie möglich zu spielen. Das macht mir einfach viel Spaß :) Geht es euch auch so?

Bin mal auf eure Reaktionen gespannt.

Hier der Link:

https://soundcloud.com/user-590600171/sets/my

Dort findet ihr zwei Versionen vom Minutenwalzer, die ich auf meinem Clavinova CLP 575 gespielt habe (bei der einen Aufnahme wird ein Yamaha-Flügel und bei der anderen Aufnahme ein Bösendorfer-Flügel simuliert). Über ein echtes Instrument verfüge ich hier in meiner Mietwohnung leider nicht.


Ja, des hab ich bei meinem CVP auch eingespeichert (von Werk aus) .Wär mir aber neu daß CLP Yamaha und Bösendorfer Sound eingespeichert hätte :denken:

Wenn Du die Minuntenwalzerdemo schneller abspielen willst...auch beim CLP gibt es einen "Tempomaten" der Dir des Ding auf eine Minute reduziert.

LG
Henry
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.191
Reaktionen
6.655
Luka: "willst Du mich verarschen?"
Garfield: "ja, was soll ich denn sonst mit Dir machen?"

:-D

LG
Henry
 
N

nfs

Dabei seit
17. Sep. 2016
Beiträge
16
Reaktionen
11
Beim CLP 575 muss man nur einmal auf die Taste mit der Aufschrift "piano" drücken und schon hat man Bösendorfersound. Ein kleiner Nachteil scheint übrigens generell zu sein, dass beim Abspielen der wave-Datei auf irgendeinem Gerät - außer dem CLP selbst (!) - die tiefen Töne etwas unterrepräsentiert sind.

Zu meiner Aufnahme: Muss noch ein wenig an der Synchronität (rechte Hand vs. linke Hand) arbeiten ... Außerdem überlege ich, ob ich den Teil vor dem ruhigeren Mittelteil mit mehr oder weniger Akzenten spielen sollte. Bin da noch etwas am Testen. Bei hohem Tempo scheint hier weniger mehr zu sein :)

Info: Ich lade gleich noch ein weiteres Stück hoch (neuer Thread). Dieses Mal deutlich unter Maximaltempo, aber trotzdem noch flott. Ein Kompromiss sozusagen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wiedereinsteiger123

Wiedereinsteiger123

Dabei seit
1. Nov. 2015
Beiträge
887
Reaktionen
894
Beim CLP 575 muss man nur einmal auf die Taste mit der Aufschrift "piano" drücken und schon hat man Bösendorfersound. Ein kleiner Nachteil scheint übrigens generell zu sein, dass beim Abspielen der wave-Datei auf irgendeinem Gerät - außer dem CLP selbst (!) - die tiefen Töne etwas unterrepräsentiert sind.

Man kann Wave-Dateien generieren lassen? Ich habe auf die Schnelle nur herausgefunden, wie man Midi-Dateien exportieren kann. Wie bekommt man dein Ergebnis?
 
 

Top Bottom