Ces oder C, das ist hier die Frage ...

S

Sulan

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
450
Reaktionen
1
Hallo zusammen,

nachdem ich mir nun nochmal die Etüde 25 / 9 von Chopin vorgenommen habe, bin ich auf eine Ungereimtheit gestoßen. Bisher habe ich nach aus dem Internet heruntergeladenen Noten gespielt (fragt mich nicht warum, keine Ahnung, denn ich habe auch den Henle Urtext!). Daraus ist das angehängte Bild. Es klingt für mich auch schlüssig so. Allerdings habe ich nun zum genauen Studium die Henle Ausgabe herangezogen und beim Durchspielen gemerkt, dass da ein C notiert ist, wo in der Internet-Ausgabe ein Ces steht.

Internet = angehängter Screenshot: Ces

gegen

Henle Urtext: C (aufgelöstes Ces)

Für mich klingt die Ces-Version sehr viel stimmiger (aber ich habe es auch wochenlang so gespielt), harmonisch wäre beides irgendwie denkbar. Was stimmt denn nun?

Merci beaucoup.
Sulan
 

Anhänge

R

rappy

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
881
Reaktionen
136
Auf jeden Fall C! ;)
 
K

koelnklavier

Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.439
Erstes Achtel C-c ist wohl die richtige Lesart. Henle, Wiener Urtext, Paderewski, Cortot, Könemann schreiben C-c. Und es gibt auch in den textkritischen Kommentaren keinerlei Hinweise, daß auch andere Lesarten möglich sind.
 
S

Sulan

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
450
Reaktionen
1
Gut - ich merke gerade (nach Hinweis von rappy), dass ich auch immer C gespielt habe - instinktiv scheinbar. Sehr verwirrend - ich glaube ich werde langsam alt ... und taub.

Danke - Problem gelöst :)
 
 

Top Bottom