bringt es was stücke auf ein digitalpiano zu spielen

  • Ersteller des Themas sharkoon1995
  • Erstellungsdatum
S

sharkoon1995

Dabei seit
28. Dez. 2009
Beiträge
108
Reaktionen
0
hi wollte ma wissen ob es was bringt stücke von chopin zb. auf´m clp370 (digitalpiano) zu spielen denn langsam bekomme ich bedenken das ich die stücke dadurf verlerne bzw. nicht so mit gefühl ,anschlag und so lernen kann


hier ist ein bsp was ich meine, wenn ich mir das so anhöre hört es sich vom klang und so einfach komisch an [MP3="http://api.ning.com/files/wSBMIIlxLNmcGXq4HLdMoxyTbGylbqrLS2nthOlIBy5XKSVEqnnG*uIGVMLp1Y0OscYvlQ4hdg4u09wJtIqP0txe0MrPD*dQ/file.mp3"]op.18[/MP3]
 
violapiano

violapiano

Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo,

abgesehen davon, dass Du schneller wirst;):), klingen natürlich die Töne auf dem Digi nicht nach wie auf einem Klavier..... ist es das, was Du vermisst, zum Beipiel für die übergebundenen Mittelstimmen?

Das Pedal tut auch keinesfalls gleichgut wie beim Klavier, oder gar beim Flügel.

Ich meine, man kann den gleichen Klang von einem Digi nicht erwarten.

LG
violapiano
 
Guendola

Guendola

Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
Du hast deine Entscheidung doch schon getroffen, warum fragst du noch?

Es gibt übrigens massenhaft Themen hier im Forum, die sich mit dem Sinn und Unsinn von Digitalpianos befassen.
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi,

ein Digi-Piano ist ein Digi-Piano, ein Klavier ist ein Klavier, ein Flügel ist ein Flügel.

Genau in dieser Reihenfolge! ;-)

Sry, deine Aufnahme ist für mich ein absolut typisches Klang Beispiel für ein Digi-Piano. Es hört sich irgendwie leblos und nach Kaufhausmusik an. :D

Zum Unterschied hör dir mal das an:

https://www.clavio.de/forum/klavier...in-erster-fluegel-yamaha-gc2-silent-6.html#53

Aber bitte nur wegen dem Klang und nicht wegen der Interpretation. ;-)

Gruß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
klavigen

klavigen

Dabei seit
1. Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
Mich interessiert erstmal, wer denn das eingespielt hat und auf welchem Instrument und mit welcher Aufnahmetechnik.

Denn mal abgesehen davon, dass der Klang nicht gut ist, zeigt sich aber ein Spieler mit gewissem Können. Deshalb meine direkte Frage:

Wer spielt da ?
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi klavigen,

hört sich, finde ich, auch ein bischen nach Midi an. Das ist immer schwierig bei den Digi-Pianos, da kann man ja über Midi beliebig verändern und verbessern.

Gruß
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.928
Reaktionen
8.070
Moin Sharkoon,

also, mir klingt diese Fassung doch sehr stark nach irgendwie maschinell bearbeitet!

Ich würde das mal als die Russen-Party-Version des Stücks bezeichnen, so doll, wie das schneller wird. :D

Und es gibt Digitalpianos, die zumindest als Aufnahme bedeutend besser klingen als dieses Modell. Sehr plastikartiger Sound!

Unabhängig von der Qualität des Digis muß man sagen, daß Digis keinesfalls Ersatz für echte Klaviere sein können, und nur Unerfahrene mit noch nicht gut ausgebildetem Gehör denken, da sei doch kein so großer Unterschied.

LG,
Hasenbein
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

sharkoon1995

Dabei seit
28. Dez. 2009
Beiträge
108
Reaktionen
0
1. das stück kann ich nicht so gut da ich erst gestern angefangen hab dies zu üben

2.als ich mein digi gekauft hab hat mich natürlich der sound überwältigt da ich vorher nur so´n keyboard hatte aber jetzt wir mir der klang langweilig
 
klavigen

klavigen

Dabei seit
1. Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4

Soso, ich kann also wählen.

Ich frag das doch nicht zum Spaß und immerhin kannst du doch ein gewisses Lob in meinem Beitrag erkennen.

Hasenbein hat es auch als Möglichkeit angedeutet. Hast du das irgendwie bearbeitet? Denn du wirst schneller und und die Tonrepetitionen traue ich dir nicht so völlig zu.

Sollte ich falsch liegen, dann entschuldige bitte.

Deshalb noch eimal die Bitte: Wie hast du es aufgenommen. Via Midi oder mit einem Microphon/System?
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.746
Reaktionen
1.194
Ich dachte, das ist ein Demo, das den Klang des Digis zeigen soll?

lg marcus
 
S

sharkoon1995

Dabei seit
28. Dez. 2009
Beiträge
108
Reaktionen
0
achso ne also aufgenommen hab ich mit audicaty .bearbeitet hab ich es nicht und das mit dem schnellerwerden hab ich manchmal .ich hab das auch manchmal mit dem minutenwaltzer op.64 no.1 wenn ich voll bock hab zu spielen und dann voll in extase bin ^^ klapt es nach so 30 min auch ohne probleme (verspielen) aber wenn ich nicht so bock hab dann ist es so´n mittelding:D

Tonrepetitionen was ist das ?
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi klavigen

Via Midi oder mit einem Microphon/System?

Microphon nützt auch nichts, es kann ja trotzdem per Midi abgespielt sein.

Am wenigsten kann man ein Video "faken". Wobei ich da auch vor kurzem lernen musste, dass sogar Klavier-Videos z. B. auf Youtube "gefaked" sind. Also auch das geht und die Menschen sind erfindungsreich.

(Oder es klingt so wie meine Aufnahmen. Ich denke da hört man sofort, dass da jemand live gespielt hat. Aber ob ich es bin? ;-) )

Gruß
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.928
Reaktionen
8.070
Hi Klavigen,

ich habe auch gleich gedacht, daß die Tonrepetitionen erstaunlich gleichmäßig rüberkommen - daher auch mein Verdacht der Nachbearbeitung.

Aber es ist ja oft so, daß Dinge auf Digis entweder deutlich leichter oder deutlich schwerer hinzukriegen sind. Falls Du, Sharkoon, es also wirklich so gespielt haben solltest, wäre natürlich der ultimative Test, ob Du die Repetitionen auf einem echten Klavier genauso hinkriegen würdest!

Was Repetitionen sind, erkläre ich aus pädagogischen Gründen jetzt mal nicht, Sharkoon ;)

LG,
Hasenbein
 
S

sharkoon1995

Dabei seit
28. Dez. 2009
Beiträge
108
Reaktionen
0
also aufm echten hab ich schwierigkeiten mit dem pedal
 
klavigen

klavigen

Dabei seit
1. Sep. 2007
Beiträge
2.503
Reaktionen
4
hi wollte ma wissen ob es was bringt stücke von chopin zb. auf´m clp370 (digitalpiano) zu spielen denn langsam bekomme ich bedenken das ich die stücke dadurf verlerne bzw. nicht so mit gefühl ,anschlag und so lernen kann


hier ist ein bsp was ich meine, wenn ich mir das so anhöre hört es sich vom klang und so einfach komisch an [MP3="http://api.ning.com/files/wSBMIIlxLNmcGXq4HLdMoxyTbGylbqrLS2nthOlIBy5XKSVEqnnG*uIGVMLp1Y0OscYvlQ4hdg4u09wJtIqP0txe0MrPD*dQ/file.mp3"]op.18[/MP3]

Bei deinen youtube Einspielungen klingt dein CLP aber wesentlich besser ?

Woran liegt das ? Hier in der Aufnahme kommt es mir sehr trocken vor.
 
B

Bachopin

Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi sharkoon1995,

klasse Video(s), damit hast du alle Verdachtsmomente ausgeräumt. ;-)

(Wobei, bist du das überhaupt auf dem Video? :D )

Aber bei deinen Anlagen, solltest du wirklich auf einem echten Klavier spielen und üben.

Gruß
 
S

sharkoon1995

Dabei seit
28. Dez. 2009
Beiträge
108
Reaktionen
0
das liegt daran das ich das video mit der panasonic dmc tz10 aufgenommen hab und das piano mir grand piano 2 und nicht 1 gespielt habe .außerdem ist es mit audicaty beta das hört sich anders an
 

Similar threads

 

Top Bottom