Brauche Eure Meinung

L

LauraL

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo Ihr alle,

bin hier neu seit heute. Seit Samstag bin ich stolze Besitzerin eines Klaviers!
Erst seit Pfingsten nehme ich Klavierstunden und bin völlig hin und weg. Ein
Lebenstraum ist in Erfüllung gegangen! :-)

Ich habe bei Freunde für 700 Euro ein Klavier von Pfeiffer gekauft.
Ich habe mich mit Klaviere/Klaviermarken noch gar nicht beschäftigt, weil es finanziell im Augenblick nicht möglich wäre. Ein gutes Klavier hat ja leider seinen Preis. Das Angebot hat mich völlig überrascht und ich kann sogar abbezahlen. ;-) Für den Anfang bin ich also zufrieden. :-)

Zum Klavier kann ich nur sagen, dass ein 112er ist. Holzverkleidung (weiß nicht was für welches... ist mitteldunkel... etwas rötlich). Stahlrahmen. Keine Macken. Innenleben sieht für mich als Unprofi super gepflegt aus. Kein Dreck, kein Rost, nichts schief.... fast wie neu.
Klang ist auch recht gut. Klingt allerdings recht tief. Der Nachklang ist unglaublich lang.
Im Internet habe ich andere 112er Pfeiffer gefunden und die waren Baujahr 72/73. Werde wohl bei Pfeiffer direkt mal anrufen.

Ich habe für nächste Woche einen Klavierstimmer (Klavierbauer) bestellt. Bin sowas von gespannt auf die Meinung eines Profis.
Der will übrigens 95 Euro haben. Ist das ok?

Und was bedeutet ein tieferer Klang? Hat es damit zu tun, das es wieder
gestimmt werden muss oder weil es älter ist...?
Bisher habe ich nur auf 3 Klaviere gespielt. Das Klavier in der Musikschule
kann man aber vergessen, weil es sogar für mich schief klingt. ;-)
Das andere Klavier ist von einer Nachbarin. Sie hat ein Kawai. Fand ich ok,
aber nicht sooo überzeugend.

Jetzt würde ich gerne Euro Meinung hören? Habe ich Mist gebaut oder
ein Schnäppchen gemacht? Freue mich auf Antworten.
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
699
Hallo LauraL

Gratuliere zu deinem neuen Hobby und behalte die Freude!!!

Grundsätzlich zu Pfeiffer kann ich sagen, dass dies eine der besten Marken ist, die ich kenne. Ich habe sowohl privat als auch in der Schule mit solchen zu tun, und alle sind ausnahmslos klanglich und spielerisch hervorragend.

Ich würde ein gutes Pfeiffer Klavier jederzeit einem anderen derselben Preisklasse vorziehen.
Also gegen ein einwandfreies Pfeiffer kann das Kawai mE klanglich und qualitativ keinesfalls auch nur im Geringsten bestehen.

Falls dein Pfeifer "gesund" ist und nichts Grobes gemacht werden muss, hast du meiner Meinung nach ein super Schnäppchen gemacht.

Was meinen die Freunde der "Hardware"-Branche?

Ich bin ja eher für die Klavier-Software zuständig... ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
699
Wieso antwortet niemand von den Fachleuten auf LauraL?

Mich interessiert das auch, habe ja viel mit Pfeiffern zu tun. ;)

Dachte, ich hole mal den Faden hervor :D
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Hallo Pianist: Danke, dass Du Dich für Laura in die Bresche wirfst. Ja, wo bleiben die Hardware-Freaks? Aber eigentlich hast Du ja alles gesagt, was man auf Lauras Post antworten kann, ohne Fotos zu sehen. Wenn da nix Schlimmes dran ist an dem Klavier - dann hat sie bestimmt ein Super-Schnäppchen, eher sogar einen großen Schnapp - gemacht.

Gratulation, Laura & Viel Glück und Freude

Stell doch mal Fotos ein, Seriennummer, etc.
 
L

LauraL

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank schonmal :-) Habe eben Fotos gemacht ... melde mich später ausführlicher!
Bin sehr gespannt!

Viele Grüße

Laura
 
L

LauraL

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Fotos!

Da bin ich wieder. Ich habe jetzt einen Mac. Ich muss erst noch lernen damit umzugehen. Hoffe, dass ich das mit den Fotos blicke.
Ich würde sie auf meiner Homepage laden, aber das kann ich noch nicht...
...mal sehen... was ich da fabriziere ;-)
 

Anhänge

L

LauraL

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Fotos die Letzte

und zum Schluß das Gesamtbild!

Viele Grüße und immer noch sehr gespannt!

Laura
 

Anhänge

klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Hallo Laura L
Danke für die schönen Fotos.
Du hast wirklich ein tolles Klavier bekommen.
OK, ein klein wenig könnte man schon noch daran machen, dann ist es aber Top. - und es ist bestimmt nicht viel zu tun. Auf alle Fälle würde ich es vom Stimmer komplett innen reinigen lassen. Dazu müssen die Tasten raus - und es wäre gut, wenn er einen Kompressor für die Mechanik dabei hat.
Siehst Du u.a. hier was ich meine... http://www.youtube.com/watch?v=caQWnVs5PEg

LG
Michael
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Laura, ich bin alles andere als ein Fachmann - gerade mal 2 Jahre am Klavier und lediglich etwas "Hardware"-fixiert. Ich würde dennoch mal sagen, dass ich als blutiger Laie nichts schlimmes sehen konnte - das Klavier hätte ich vermutlich zu dem Preis sofort genommen. Ganz sicher ist da noch viel zu optimieren, aber das soll mal Klaviermacher (oder ein anderer) tun, wenn Du das Klavier abbezahlt hast. Vorher würde ich mir aber noch ne gute Klavierbank kaufen :D... Außerdem ist es ja immer schön, wenn man sich auf was freuen kann, oder? Mir gefällts. Resonanzboden ok?

Ahh - Michael war schneller... jetzt hast Du es amtlich... Also, da hast Du wohl wirklich nen "Schnapp" gemacht!

Ach ja - 95,- für ordentliches (!!!) Stimmen incl. Anfahrt sind ok.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
L

LauraL

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo Michael,

vielen Dank für Deine Antwort!
Jetzt freue ich mich noch umso mehr auf mein "Schnäppchen"!
Danke für das tolle Video. Das ist klasse hier im Forum. Ich lerne unheimlich viel dazu.

Der Klavierstimmer, der nächste Woche kommt ist auch Klavierbauer. Ich vermute er wird es schon richtig machen. Sonst spiele ich ihm das Video vor! ;-)
So eine Komplettreinigung ist ja ziemlich aufwendig. Was würde es mich
ungefähr kosten?


Hallo Fisherman,

Jaja ;-) Der Klavierhocker war umsonst dabei. Ist aber nicht mein Fall! Furchtbar! Vor allem wenn ich mich mitten im Spielen plötzlich nach links drehe! *lol* Außerdem auch zu hoch und nicht weiter verstellbar. Für meine zwei Kids ist er gerade noch ok (lernen auch Klavier seit diesem Jahr).
Resonanzboden, habe ich mir nicht angeschaut. Ich habe relativ blind gekauft.... aber mein Herz hat ja so laut "JA" gebrüllt! *g*
Wie kann ich das prüfen/sehen?

Ich muß nun bis Dienstag (Termin Klavierstimmer) warten. Ich bin sowas von ungeduldig! ;-)

VG

Laura, sehr Hardware-Interessiert!
 

klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
So eine Komplettreinigung ist ja ziemlich aufwendig. Was würde es mich
ungefähr kosten?
Hallo Laura,

Wenn es darum geht, das Klavier sauber zu machen, das nimmt in etwa eine halbe Stunde Zeit in Anspruch und das kostet eine halbe Handwerksstunde. Du siehst ja, wie schnell die Tasten aus dem Klavier und wieder drinnen sind ;-) Was ich bei dem Klavier von Mos im Video gemacht habe, war allerdings mehr als nur reinigen. :cool:
:klavier:


LG
Michael
 
L

LauraL

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Flip: hi, das mit der Bank, habe ich auch so verstanden. :-)
Wahrscheinlich war mein Geschreibsel etwas wirr. ;-)

Michael: dann gönne ich meinem Pfeiffer auf jeden Fall noch eine
schöne Reinigung.
Was noch zu tun ist, werde ich sicher am Termin hören.
Natürlich werde ich hier berichten.
Ich würde aber gerne mehr über die "Hardware" erfahren.
Gibt es ein empfehlenwertes Buch über Konstruktion, Pflege
usw.?
 
J

jensen1

Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
613
Reaktionen
470
Zur Pflege:

Keine Pflanzen auf das Klavier stellen (Gefahr von Wasserschäden). Möglichst gleichmäßige Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Sehr trockene Luft und auch sehr feuchte Luft sind schädlich (Luftfeuchte unter 30% oder über 70%, etwa). Besonders schädlich ist es, wenn es immer zwischen trocken und feucht (Winter/Sommer) stark schwankt. Bei unisolierten Außenwänden das Klavier besser an eine Innenwand stellen. Das Klavier nicht direkt neben einen Heizkörper stellen. Kein direktes Sonnenlicht. Vorsicht vor Kleidermotten.
 
L

LauraL

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Fisherman: Habe gestern gegoogelt. Jetzt weiß ich wie ein Resonanzboden aussieht. Danke trotzdem für die Antwort.
Es ist jetzt schwierig nachzusehen. Das Klaver steht in einer sog. Nische.
Ich bräuchte 2 starke Männer um nachsehen zu können.
Als das Klavier geliefert wurde habe ich den Resonanzboden gesehen. Auf den ersten Blick sah alles prima aus, allerdings habe ich nicht näher hingeschaut.
Ich wußte zu dem Zeitpunkt nicht, was ich da vor mir habe. :-(

Zumindest hat das Klavier jetzt einen guten Platz. Kein Fenster, kein Durchzug, Innenwand geschützt, kein Heizkörper, einen Hygrometer hatten wir schon immer (Luftfeuchtigkeit immer ideal), keinerlei Sonnenlicht, Motten hatte ich noch keine ;-)...werde aber jetzt bes. im Auge behalten!
 
L

LauraL

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Michael: VIELEN DANK für den Link!!
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.224
Reaktionen
2.268
ich muss den Kollegen auf´s Schärfste widersprechen:

das war kein Schnäppchen! :(






das war ein Superschnäppchen!! :)

Hätte ich auch gerne gekauft. :D
 
L

LauraL

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
112
Reaktionen
0
Schon wieder ich! Hoffe ich nerve Euch nicht allmählich... ;-)
Ich glaube ich entwickele mich noch zum Fanatiker. *g*

Ich habe hier noch ein paar Daten. Soeben haben wir bei Pfeiffer angerufen.
Hätte ich doch gleich machen können.
Das Klavier ist aus dem Jahr 66/67, Nußbaum. Ist ja doch älter wie ich! :D

Ich habe auch die untere Klappe geöffnet und fotografiert. Wenn ich richtig liege, konnte ich ein Teil des Resonanzbodens sehen. Das ist sicher das helle Holz im Hintergrund? Wie ich gelesen habe soll es ja immer aus Fichte sein? Soweit ich sehen konnte ist nicht mal ein Haarriss vorhanden. Und auch alles andere sieht für mich prima aus.... bis auf den Staub und ein paar alte Spinnen.

LG

Laura
 

Anhänge

 

Top Bottom