Brahms Op.118 No2: Pedal oder kein Pedal?


Tastatula
Tastatula
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Juni 2018
Beiträge
1.351
Reaktionen
2.736
Grundsätzlich: Wenn es doof klingt, Pedal wechseln, oder leiser spielen, oder gestimmtes Instrument aufsuchen. ;-)
Der Bass bestimmt oft das Geschehen!
Ein einfacher Versuch:
Spielt man eine schnelle Tonleiter mit Pedal, klingt das u.U. gruselig.
Liegt aber der Grundton als Pfundnote im Bass, ändert sich das Hörbild und es klingt gut.

Brahms schreibt auch oft Staccato Punkte über die linke Hand. Dann könnte man denken: Au wei! Bloss kein Pedal, sonst verschwimmt es ja...
Auch das ist falsch geschlossen. Oftmals indizieren die Staccatopunkte die Choreographie. Wir bereiten einen kurzen Ton anders vor als einen mit Tenutostrich. Und selbstverständlich liegt der Klang in der Vorbereitung.
 
Tastatula
Tastatula
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Juni 2018
Beiträge
1.351
Reaktionen
2.736
z.B. op.117.1- Adagioteil rechte Hand, oder op.116.7
Natürlich spielt die Umgebung und der Charakter des Stückes eine Rolle. Habe ich eine schnelle, energievolle Passage, gehe ich selbstverständlich anders mit dem Fuß um.
Pauschalisierungen funktionieren nur sehr eingeschränkt.
 
 

Top Bottom