Bach/Siloti Präludium h-Moll

florg

florg

Dabei seit
28. Jan. 2018
Beiträge
164
Reaktionen
329
Konnte die Nacht nicht schlafen und dachte, ich nutze die Zeit sinnvoll :026:
Hier das Ergebnis soweit:

https://soundcloud.com/florg/bachsiloti-prelude-h-moll-b-minor

Viel Spaß beim Hören und frohes Neues,

florg
 
motz-art

motz-art

Dabei seit
8. Sep. 2007
Beiträge
246
Reaktionen
208
Gefällt mir. Aber was von Bach hat der gute Siloti da bearbeitet?
 
claclavier

claclavier

Dabei seit
14. Okt. 2018
Beiträge
226
Reaktionen
342
Wieder was hier in diesem Forum gelernt. :super:

Hatte noch nie von Alex Iljitsch Siloti gehört. Sehr schöne Aufnahme. Danke fürs reinstellen.
 
S

Stefan379

Dabei seit
12. Feb. 2017
Beiträge
1.220
Reaktionen
762
@florg
Spielst du die Version von Emil Gilels?
 
Nora

Nora

Dabei seit
15. Feb. 2009
Beiträge
3.493
Reaktionen
2.281
Wundervolle Aufnahme eines meiner Lieblingsstücke. Für mich leider zu schwer, ich bin über die ersten Takte nicht hinausgekommen. Das nenn' ich mal eine sinnvoll verbrachte schlaflose Nacht. :005:
Emils Gilels spielt diese Version auch, meine ich. Aber langsamer?
 
LeckerKlavierSpielen

LeckerKlavierSpielen

Dabei seit
29. Okt. 2011
Beiträge
211
Reaktionen
189
Sehr schön gespielt :001:
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.602
Reaktionen
6.893
Konnte die Nacht nicht schlafen und dachte, ich nutze die Zeit sinnvoll :026:
Hier das Ergebnis soweit:

https://soundcloud.com/florg/bachsiloti-prelude-h-moll-b-minor

Viel Spaß beim Hören und frohes Neues,

florg
Man merkt schon daß Du Dich mit Bach befaßt hast. Problem ist etwas die Digi einspielung - hier fehlen völlig die Obertöne. Vielleicht kannst Du es mal live von einem realen Klavier einspielen? Oder vom Cembalo wäre noch besser.
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.602
Reaktionen
6.893
wie? Das Stück ist aus der Romantik. Das träumt nur auf einem wunderbaren Flügel so richtig...
Ich hätte jetzt Bach doch fast in den Barock verortet :-D

Aber mal Schmerz beiseite, mir persönlich sagen die originalen Bachstücke mehr zu. Bach lehnte das moderne Hammerklavier ab und das WTK wurde für die Werckmeisterstimmung geschrieben. Ich hatte mal ein Cembalo entsprechend gestimmt, auf dem dann WTK gespielt wurde - es mag für unsere heutigen Hörgewohnheiten ein wenig ungewöhnlich klingen, jedoch kommt Baüch da sehr viel authentischer rüber und die Verschiedenen Preludien und Fugen haben alle so ihren ganz eigenen Charakter.
 
S

Stefan379

Dabei seit
12. Feb. 2017
Beiträge
1.220
Reaktionen
762
 

Top Bottom