Auslösung feinfühliger einstellen.

S

Scaramouche

Dabei seit
20. Mai 2012
Beiträge
912
Reaktionen
279
Habe eine Frage zur Einstellung der Auslösung am Flügel.

Nachdem ich bei meinen damaligen Steinway-Bostons, nachdem ich Halbgang und Auslösung einstellte, auch die Auslösung einstellte und es so viel mehr Spielspaß erzeugte, wiederholte ich das jetzt mit meinem Estonia und ebenfalls, eine deutliche Verbesserung des Spielgefühls.
Ich kann die Tasten jetzt streicheln und sie reagieren auch im Pianissimo sehr feinfühlig (ohne zu trommeln).

Ich weiß, es gibt für die unterschiedlichen Fabrikate Vorgaben des Herstellers. Ich mache das aber nicht nach Maß, sondern nach Fingerspitzengefühl. (Nachdem ich mich überzeugt habe, dass Halbgang und Steighöhe stimmen).

Ich habe einmal gehört, dass die Hersteller sicherheitshalber immer eine Toleranz für den Normgebrauch einplanen, damit es stabiler ist und beispielweise nicht trommelt.

Spiele ich hingegen im Geschäft einen Steinway oder Fazioli, sind diese auch sehr "knapp" und feinfühlig eingestellt. Schätze, ähnlich die Flügel beim Pianisten auf der Bühne.

An die Spezialisten, sehe ich das richtig oder gibt es andere Erklärungen, bzw. Zusammenhänge?
 
Zuletzt bearbeitet:
altermann

altermann

Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
4.703
Reaktionen
4.361
Hallo,
hast du deine Frage eventuell selbst beantwortet? Scheinbar, sonst hätten die Spezialisten widersprochen.
Gruß altermann
 
 

Top Bottom