Auf kosten welcher Note geht diese Verzierung

  • Ersteller des Themas DoctorGradus
  • Erstellungsdatum

D
DoctorGradus
Dabei seit
7. Sep. 2008
Beiträge
380
Reaktionen
0
Hallo,

ich schaue mir gerade von Grieg op 12 Nr 5 an (Volksweise) und mir ist unklar wie ich die Verzierung zwischen 1. und 2. Schlag spielen soll. Fällt sie in die Zeit des 1. oder des 2. Schlags?
 

Anhänge

  • notenbeispiel.jpg
    notenbeispiel.jpg
    12,1 KB · Aufrufe: 49
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Ich würde die Vorschlagsnoten vor dem 2.Schlag spielen. Der zweite Schlag (das Achtel eis) bekommt eine Betonung.
 
P
pianoboe
Dabei seit
1. Mai 2009
Beiträge
149
Reaktionen
29
Ich schließe mich Haydnspaß an, denn Ich spiele den Vorschlag auch vorm 2. Schlag.
 
D
DoctorGradus
Dabei seit
7. Sep. 2008
Beiträge
380
Reaktionen
0
danke!

Ich wusste garnicht, dass es eine Mindesttextlänge von 10 Zeichen gibt
 
L
LittleAmadeus
Dabei seit
16. Jan. 2009
Beiträge
59
Reaktionen
3
Wenn ich mich rechte erinnere, muss an den Vorschlag eine Art Bindebogen, wenn er erst mit der Folgenote beginnen soll.

Da hier der Bogen fehlt, sollten die Vorschläge vor der nachfolgenden Hauptnote beendet sein.

Gruss LA
 
K
koelnklavier
Dabei seit
26. März 2007
Beiträge
2.612
Reaktionen
1.446
muss an den Vorschlag eine Art Bindebogen, wenn er erst mit der Folgenote beginnen soll.

Da hier der Bogen fehlt, sollten die Vorschläge vor der nachfolgenden Hauptnote beendet sein.
Von dieser Regel höre ich zum ersten Mal. Ist mir da in all den Jahren etwas entgangen? :confused:

Ich neige dazu, Vorschläge (auch in der Musik des 19. Jahrunderts) auf die Schlagzeit zusammen mit dem Baß zu legen (vor allem, wenn sich dabei gemeine Dissonanzen ergeben :D). Aber letztlich ist es für mich immer eine Einzelfall- (und bisweilen auch ad-hoc-) Entscheidung.
 
 

Top Bottom