Arrangement für Marschkapelle?

  • Ersteller des Themas pjheinrich
  • Erstellungsdatum
P

pjheinrich

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
35
Reaktionen
13
Hallo, liebe Forumgemeinde!

... nach einiger Zeit 'Abstinenz' hab' ich nun doch endlich einmal wieder die Zeit gefunden, mich hier zu melden und mich ein bisschen der Musik zu widmen.

Eigentlich geht es um einen (recht einfachen, halt typischen 'Straßen'-) Marsch, den ich vor rund einem Jahr geschrieben habe. Momentan existiert er 'nur' in Form eines ungefähren Particells, wo ich aber durchaus noch Gegenstimmen (z.B. im I. Hauptthema) hinzugfügen könnte ...

Nun denn, die Noten können unter: http://peterjoachimheinrich.at/files/pennaelertagsmarsch-v1particell.pdf eingesehen werden, die (hässliche!) *.mp3-Datei dazu kann über peterjoachimheinrich.at/files/pennaelertagsmarsch-v1particell.mp3 aufgerufen werden.

Generell hätte mich mal interessiert, wie Euch dieses Stück gefällt. ... - Ich komme ja an und für sich aus einem "total anderen" Genre (Kirchenmusik, s.a. andere Threads) und eigentlich war's das 'Erstlingswerk' dieser Gattung.

Die Sache ist nun die, dass ich angesprochen wurde, ob ich denn den Marsch auch für Blasorchester (sprich "normale" Marschkapelle, wie sie in jeder größeren Ortschaft bzw. Stadt vorhanden ist; also kein sinfonisches Blasorchester) arrangieren könne.

Ich habe mich damit eigentlich noch nicht wirklich auseinandergesetzt, bis auf so Grundlegende Sachen, wie dass die Hauptstimmen meistens in den Flügelhörnern sind etc.

Dahingehend wollte ich mich nun erkundigen, ob es irgendwelche Literatur oder Tipps hier im Forum gibt, mit denen ich mich auseinandersetzen kann um aus dem Klaviermarsch einen Marsch für Kapelle zu machen. ... Klangliche Vorstellungen hätte ich ja sogar, aber ich bin mir dann oftmals nicht sicher, welche Stimmen nun von welchen weiteren Instrumenten gedoppelt werden sollten, damit eine Klangfülle entsteht bzw. umgekehrt, wenn ich einen Kontrast erreichen möchte, welche Stimmen ich dann eher zurücknehme bzw. pausieren lasse ...

Also im Endeffekt suche ich eine Art "Leitfaden", wie ich von dem Particell zur Partitur komme ... - Komponieren ist ja die eine Sache, aber Arrangieren ist dann halt doch was (fast) gänzlich anderes ... - Ich weiß ja nicht, aber vielleicht eignet sich der Marsch sowieso nicht für Blasorchester. Keine Ahnung ... oder kann man davon ausgehen, dass sich alles irgendwie für andere Besetzungen arrangieren lässt?

Wie dem auch sei. - Ich freue mich schon auf Eure Antworten und wünsche Euch einen schönen ersten Mai. ... und liebe Grüße aus Graz,
nachdem ich mich mittlerweile nicht mehr in Lyon befinde =),

pjheinrich
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.683
Reaktionen
6.772
Generell hätte mich mal interessiert, wie Euch dieses Stück gefällt. ... eigentlich war's das 'Erstlingswerk' dieser Gattung.
Solche Märsche haben ja oft etwas, sagen wir ´mal, "Humtata"-haftes. Ihr Image ist auch nicht das beste. Sie werden als Musik angesehen, die sich für die Geburtstagsfeiern von bierseligen Schützenkönigen eignet. Das sind dann schon ´mal Figuren, die in der Öffentlichkeit durch fragwürdige gesellschaftspolitische Statements auffallen...Also, nicht nur deswegen: Nicht meine Musik.

Ich kenne nur wenige klassische Märsche, Trauermärsche, von Beethoven und Bartok, und einen oder zwei dieser Militärmärsche von Souza.

Trotzdem find´ ich Deinen Marsch eigentlich ganz gut. Er klingt lustig. Ein bisschen schmissig, ein bisschen fetzig, so soll es ja wohl auch sein. Und wenn es ein Erstlingswerk ist, Respekt. Mir kommen die Triolen, besonders im Bass, etwas zu oft vor. Geschmacksache, denke ich.

Ob die Nummer für Blasorchester geeignet ist? Ja, wieso denn nicht? Marschmusik ist doch "Dicke-Backen-Musik".

Viel Erfolg beim Arrangieren!
CW
 
Dilettantja

Dilettantja

Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
98
Reaktionen
13
S

Styx

Guest
Hallo pjheinrich,

gefällt mir außerordentlich gut der Marsch, verbreitet gleich gute Laune. Für Klavierbesetzung allerdings finde ich ihn noch etwas dünn, da könnten ruhig mal 2 Hände mehr rein ;)
Den Haupteil würd ich mit Trompeten besetzen, die Triller und Höhen mit Querflöte, im Baß Tuba und Posaune im Mittelteil dann nachher Hörner mit rein.

Viele Grüße

Styx
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom