Adele - Someone like you / Bridge & Chorus

S

StefanL89

Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Reaktionen
7
Hallo zusammen,

ich hoffe meine Frage passt hier rein.

Ich probiere mich gerade an dem Stück von Adele - Someone like you. Dabei hänge ich im Bridge und Chorus fest und mir sind die Töne der Akkorde unklar.

Der Bridge Teil ist von den Akkorden wie folgt:
Eadd9, F#m, D
Eadd9, F#m, D
Eadd9/D, D
Kann mir jemand die Noten für die letzte Zeile in fett sagen?

Im Chorus Teil ist mir der E Akkord nicht klar wie der gebildet wird. Es beginnt mit:
A, E, F#m, D
Der A Akkord beginnt mit Cis+E+A. Wer kann mir die Noten für den E Akkord in fett sagen?

Das ganze Stück ist übrigens in A-Dur.

Ihr würdet mir sehr helfen, vielen Dank.

Ciao
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Eadd9 ist E-Dur plus None, also e, gis, h plus fis
D ist D-Dur, d, fis, a
E ist E-Dur, e, gis, h

Ansonsten gibt es im Netz so knapp zehntausend Akkordtabellen für Klavier.

CW
 
S

StefanL89

Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Reaktionen
7
Hmm, vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt.

Ich spiele D-Dur, also Fis-A-D, jetzt soll ich in E-Dur wechseln. Also Gis-H-E?

Der andere Fall:
Ich bin im A-Dur, sprich Cis-E-A, jetzt soll ich auf E-Dur wechseln. Also H-E-Gis? Oder E-Gis-H? Woran erkennt man das wenn man rein nach Akkorden spielt?
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Das kann man bei nur einem Leadsheed nicht erkennen. Du kannst in der Popmusik die Akkorde im Regelfall so schichten, wie Du willst - wie es sich gut anhört.

CW
 
S

StefanL89

Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Reaktionen
7
Danke, dann hab ich da keine Wissenslücke. Ich hatte gehofft da gibt es Regeln wie man das erkennt, kürzester Weg, geringste Handbewegung oder sowas. Weiter im Stück sind aufsteigende und absteigende Pfeile angegeben, ich denke da ist die Richtung und die Akkordbildung dann eindeutiger.
 
S

Stefan379

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
949
Reaktionen
575
Parallelverschiebungen würde ich vermeiden, z. B. wenn du von D-Dur auf E-Dur wechselst, denn Fis-A-D und Gis-H-E sind jeweils die ersten Umkehrungen dieser Akkorde.
 
S

StefanL89

Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Reaktionen
7
Sorry ich muss abermals was fragen:

Chorus:
A - E - F#m - D
A startet mit Cis-E-A.
E sollte sein H-E-Gis.
F#m ist ein Pfeil nach oben, sprich Cis-Fis-A?
D dann D-Fis-A?

Ich hab das mal aufgeschrieben. Was passiert denn nach den Pfeilen? Geht es dann wieder runter, oder beim nächsten Pfeil nach oben immer weiter die Tonleiter rauf?

Besten Dank.
 

Anhänge

V

Viva la musica

Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
152
Reaktionen
243
Cool, das du dich da rantraust! Ich wollte das auch mal lernen, habe es aber aufgegeben. Nicht wegen dem Klavier, sondern wegen des Gesangs - Adele kann ich einfach nicht angemessen covern. Klang sch... Sie macht die Genialität des Songs aus!

Singst du dazu oder begleitest du jemand?
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Adele und ihre Stimme und ihre Art zu singen 'mal so eben zu covern dürfte schwierig sein. Aber ihre Songs auf dem Piano nachzuspielen - was gibt es denn da zu trauen?

CW
 
S

StefanL89

Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Reaktionen
7
Ich singe innerlich den Text mit, aber mein Ziel ist es nicht das Stück zu covern.

Ich finde nichts vergleichbares per google wo man die Pfeile sieht. Alles was ich habe sieht wie folgt aus:

Dort wurden dann im Chorus die besagten Pfeile pro Zeile wie in meinem ersten Bild händisch hinzugefügt. Meine Klavierlehrerin sagte es gibt die Richtung vor in welcher Umkehrung der Akkord sich entwickelt. Aufsteigend oder Absteigend. Leider ist sie jetzt 2 Wochen im Urlaub und ich würde gerne weitermachen, hänge da aber tatsächlich mit einem Fragezeichen vorm Klavier.
 

S

StefanL89

Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Reaktionen
7
Vielleicht noch als Hinweis. Ich muss in den Akkorden irgendwann mal das d2 spielen, anhand der besagten Pfeile soll man sich dahin arbeiten. Mehr weiß ich leider auch nicht.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Irgend jemand hat die Pfeile da hingekritzelt - gar nicht beachten.

CW
 
Ellizza

Ellizza

Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.192
Reaktionen
787
Warum holst du dir nicht ein ausgeschriebenes piano leadsheet, gibts doch zuhauf im Netz.
 
S

Stefan379

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
949
Reaktionen
575
Warum holst du dir nicht ein ausgeschriebenes piano leadsheet, gibts doch zuhauf im Netz.
Auch das ist nur eine Vorlage, die nach nichts klingt, wenn nur das gespielt wird, was dasteht.
 
KlavierKranich

KlavierKranich

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
38
Reaktionen
19
Lieber @StefanL89
Wenn die Pfeile als Akkord-Bewegung gemeint sind, dann kannst du das umsetzen, indem du die Umkehrungen anhand des obersten Tons baust. Da unsere Ohren automatisch vor allem den obersten Ton als Melodieton wahrnehmen, wird vor allem dann eine aufwärts-Bewegung wahrgenommen, wenn der oberste Ton diese Bewegung macht.

Dort wo kein Pfeil ist, scheint die Bewegung nicht wichtig zu sein, also kannst du dort wählen. D.h. Bewegung vom E zu F#m ist wichtig, dass sie bei Pfeil oben aufwärts geht. Der folgende D-Dur-Akkord kann dann auch nach oben gehen:

33845-a665bddf7e1ecf88f679dbaf451912af.jpg

…oder wahlweise nach unten:

33846-cd0f123beb7dd8f24e63405d33b75707.jpg

Und in dem Teil, wo die Bewegung von E zu F#m explizit nach unten gehen soll, gehst du mit dem Melodieton nach unten:

33847-514c13dde974c3e1089bcb908dcd3c40.jpg

Die Umkehrungen der Akkorde können anhand unterschiedlichster Kriterien gewählt werden. In diesem Fall ist es die Bewegung: ab- oder aufwärts. Oft ist es auch was gerade besser in der Hand liegt.
 
S

Stefan379

Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
949
Reaktionen
575
Ich verstehe es schon so, dass sich der TE eine eigene Begleitung nach Akkordsymbolen aneignen möchte.

D.h. Bewegung vom E zu F#m ist wichtig, dass sie bei Pfeil oben aufwärts geht.

Den Anhang 33846 betrachten
Klingt aber aufgrund der Parallelen nicht gut.

Die Umkehrungen der Akkorde können anhand unterschiedlichster Kriterien gewählt werden. In diesem Fall ist es die Bewegung: ab- oder aufwärts. Oft ist es auch was gerade besser in der Hand liegt.
Und nie vergessen, das Gehör miteinzubeziehen.
 
S

StefanL89

Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Reaktionen
7
Hallo KlavierKranich,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Ich werde das morgen mal ausprobieren und gebe dann Rückmeldung.
 
KlavierKranich

KlavierKranich

Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
38
Reaktionen
19
 

Top Bottom