Zählweise

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von MrJugi, 7. Feb. 2007.

  1. MrJugi
    Offline

    MrJugi

    Beiträge:
    3
    Hallo Liebe Leute

    Interessantes Forum habt ihr hier, nach einigem Googeln habe ich nicht so viele solcher Seiten gefunden. Nun, ich habe mir erst vor gut 2 Wochen einen Pianocrashkurs gekauft, beziehungsweise den Kurs "Klavierspielen - Mein Hobby". Zwar ist dort alles gut erklärt, und macht auch ziemlich spass, allerdings fällt es mir schwer, gleichzeitig zu zählen, und zu spielen. Beziehungsweise die Lieder einfach so zu spielen ohne zu zählen fällt mir viel leichter. Ist das normal?

    Ausserdem verstehe ich die Zählweise nicht ganz. Bei ein einfaches Stück sieht beispielsweise so aus:

    Violinenschlüssel:
    Viertelnote, Viertelnote, Halbe Note
    achtelnote, achtelnote, Halbe Note, Viertelnote

    Bei 4/4 Takt so zu zählen oder?

    1 2 3-4 ..... 1 und 2-3 4

    Wie zählt ihr das, bzw. zählt ihr bei den 2-3 einfach normal 2,3, oder "sprecht" ihr das mit 2-3 aus, damit ihr merkt dass ihr da nicht anschlagen müsst? :) Oder ist es sinnovller, immer nur gleichmässig auf 4 zu zählen?

    Etwas komische Fragen vielleicht, aber wäre trotzdem schön, wenn jemand eine Antwort dazu hätte, oder eigene Erfahrungen.

    Grüsse aus der Schweiz
     
  2. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Hallo MrJugi,

    als erstes herzlich willkommen im Forum. Bin mir nicht ganz sicher, ob ich deine Frage korrekt interpretiere (und vielleicht müsste überhaupt besser ein Schweizer antworten wegen eurer Eigentümlichkeiten beim Zählen ;)). Ok, Spaß beiseite: Wenn du Achtel im Takt hast und einzeln mitzählst, müsstest du m.E. die Zahl + "und" durchgängig auch auf alle anderen Notenwerte anwenden. In deinem Beispiel:

    Viertel / Viertel / Halbe
    1 und / 2 und / 3 und 4 und

    Achtel / Achtel / Halbe / Viertel
    1 / und / 2 und 3 und / 4 und

    Es geht einfach darum, dass für den kleinsten Notenwert eine Zähleinheit zur Verfügung steht, die dann proportional die Länge der größeren Notenwerte ergibt.

    War das deine Frage?
     
  3. MrJugi
    Offline

    MrJugi

    Beiträge:
    3
    Hey Wu Wei

    Danke für deine rasche Antwort! :o) Na, da hast du recht mit der eigentümlichen Zählweise bei uns in der Schweiz! *g* Aber du hast meine Frage eigentlich ganz gut so interpretiert!

    Also wenn ich dich richtig verstehe ist es üblich, dass man immer GLEICHMÄSSIG zählt? in dem Kurs den ich habe, wird die Zählweise bei einem stück im 4/4 takt mit folgenden Noten eben so beschrieben:

    viertelnote / halbenote / achtelnote / achtelnote

    die zählweise steht dann unten:

    1 2-3 4 und

    Wobei ich nicht verstehe, wie das gemeint ist, ob man da jetzt den "-" strich auch aussprechen "muss"?

    Oder ist es wie du sagst eher üblich, dass man bei einem

    4/4 Takt einfach nur immer gleichmässig auf 4 Zählt, ohne die UNDS und BIS, und die 8tel Noten einfach spielt, ohne sie zu zählen?

    Hehe, sorry, wnen es immer noch nicht genau genug erklärt ist.
     
  4. keyla
    Offline

    keyla Guest

    du kannst im endeffekt so zählen, wie es dir am besten hilft.
    am meisten hitflt es normalerweise, wenn man gleichmäßig zählt. je nach schnelligkeit kannst du dann das und mitsprechen oder nicht.
    wenn es dir allerdings leichter fällt zu spielen ohne zu zählen, dann zähl doch nicht. ein hilfsmittel welches am spielen hindert verfehlt seinen zweck... ??
    ich selbst zähle auch nie
     
  5. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    Okay, davon ausgehend, dass Wu Wei schon vortrefflich geantwortet hat, nehme ich an, dass Du fragst, ob es "Temposchwankungen", bzw. zusätzliche Zählzeiten geben soll, wenn "und" oder "-" mitgezählt werden, so dass es ausser den Zahlen also noch weitere taktrelevante Werte gibt???? Ich antworte einfach mal darauf und sage, Du kannst ruhig- wie Du es auch vermutest- gleichmässig zählen. Es gibt in verschiedenen Musikstilen verschiedene Betonungen des 4/4 Taktes, die wirken sich aber auch nicht auf die objektive Gesamtdauer und Aufteilung aus.

    Am Besten nimmst Du mal so einen Takt und ziehst von oben nach unten Trennlinien zwischen die Noten. Wenn Du Viertel machst, unterteilst du den Takt mit Linien in vier Teile.. Wenn Du Achtel willst, halbierst Du die Viertelteile etc. Wie beim Schneiden der Geburtstagstorte. Vielleicht wird es Dir dann anschaulicher.

    Der Takt heisst u. a ebenso, weil der den Takt angibt. 4/4 sind 4/4 egal, welchen Notenwert Du zählst.

    Ich hoffe, dass wir wieder ein Stück näher sind, sonst einfach nochmal fragen. Oder die Noten scannen und hier einstellen.


    Grüße,
    Rosenspieß.
     
  6. MrJugi
    Offline

    MrJugi

    Beiträge:
    3
    Guten Tag

    Super, jetzt sind alle meine Fragen beantwortet! Danke euch! Mir wars einfach zu kompliziert, wenn ich im selben Stück einmal UND mitzählen sollte, und dann wieder 1-2 und so, deshalb hab ich mich da gefragt, ob es nicht "richtiger" wäre, einfach gleichmässig zu zählen. Und das habt ihr mir ja nun sehr anschaulich erklärt!

    Werd auf jeden fall weiterhin hier rein schauen, ganz interessante Beiträge hier.

    Schöne grüsse und machts gut! :)
     
  7. keyla
    Offline

    keyla Guest

    ja, tu das. man lernt hier auch ne menge über dinge von denen mannichtmal auf die idee gekommen wäre selbst zu fragen ;)