Woran erkennt man gute Klavierlehrer?

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von dasch85, 5. Aug. 2013.

  1. Pianojayjay
    Offline

    Pianojayjay

    Beiträge:
    5.475
    Meine Erfahrung nach 30 Jahren Unterricht:

    Ein guter Lehrer hält einen bei der Stange, schafft es einem Motivation auch an einzelnen Stücken über Wochen oder gar Monate zu geben. Bei uns dauert es eh lange bis ein Stück konzertreif ist, Anfänger wollen dann gerne irgendwann zum nächsten Stück übergehen. Oftmals lernt man aber gerade im Laufe der Zeit an den Details noch viel. Weiterhin kann ein guter Lehrer die Lösung technischer Probleme erklären. Wenn auch noch anatomische Kenntnisse dazu kommen, sehr gut! Es gibt Lehrer, die vor allem auf Erwachsene spezialisiert sind. Eventuell nach Referenzen fragen? Kontakt zu anderen Schülern aufnehmen? Ansonsten einfach versuchen ;) Man merkt schon bei welchem Lehrer man weiter kommt, mit wem man gut arbeiten kann...
     
  2. manfredkremer
    Offline

    manfredkremer

    Beiträge:
    304
    Ich wäre neugierig, was bei der Sache nun herausgekommen ist. HAST Du einen zweiten Klavierlehrer genommen? Kannst Du von Erfahrungen daraus berichten?

    Manfred
     
  3. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    796
    Wichtig ist, dass beide lachen, sich gegenseitig interessiert zuhören und inhaltlich aufeinander zugehen.
     
    Pianini gefällt das.
  4. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    796
    Gibt es so etwas wie einen "Lehrplan", eine Checkliste mit Milestones für Fortschritte beim Klavierlernen, oder muss man sich das selbst basteln?
     
  5. Barratt
    Offline

    Barratt Lernend Mod

    Beiträge:
    7.580
    Im Klavierunterricht muss gelacht werden? :denken:
     
  6. Peter
    Offline

    Peter Bechsteinfan Mod

    Beiträge:
    16.966
    Bei guten Lehrern hatte ich nie was zu lachen. :-)
     
    PianoAmateur gefällt das.
  7. beo
    Offline

    beo

    Beiträge:
    970
    Lehrer sind grundsätzlich nicht dazu da, dass man sich über sie lustig macht. Auch die weniger guten nicht.:coolguy:
     
  8. Klafina
    Offline

    Klafina

    Beiträge:
    2.457
    Für die Musikschulen gibt es einen "Lehrplan Klavier", herausgegeben vom Bosse Verlag.

    https://www.bosse-verlag.de/shop/produkt/details/BE3740

    Allerdings glaube ich nicht, dass er dem entspricht, was du suchst. Das ist nichts zum Abhaken, und ich vermute, dass kaum ein Lehrer ihn so benutzt, dass man die einzelnen Kästchen "abarbeitet". (Glücklicherweise.)

    Gut daran ist die Zusammenstellung von Werken nach Niveau. Das kann man als Ergänzung zu den Henle-Einteilungen und zum Wolters nehmen. Berücksichtigt ist auch vierhändige Klavierliteratur sowie Kammermusik.
     
  9. ehenkes
    Offline

    ehenkes

    Beiträge:
    796
    Also selber basteln.