Wo kauft ihr CDs?

  • Ersteller des Themas Pianojayjay
  • Erstellungsdatum
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.118
Reaktionen
5.954
Mich würde mal interessieren wo Ihr CDs kauft.... Internet, Saturn, JPC, Fachhandel (sofern es diesen noch gibt...)
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.773
Reaktionen
20.746
Ich kaufe die immer im 4000er Pack als Konkursware, höre mir 10 davon an und verkaufe sie wieder gewinnbringend. ;-)
 
Klafina

Klafina

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.738
Reaktionen
6.490
1. bei jpc
2. in der Buchhandlung Rombach in Freiburg (Untergeschoss)
3. im Kulturkaufhaus Dussmann in Berlin
4. während eines Städtetrips in einem großen Musikalienhandel (soweit noch vorhanden) - manchmal eher zufällig, manchmal suchen wir auch im Internet oder in einem Führer gezielt einen Laden
5. manchmal auch im örtlichen (sehr kleinen) Buchhandel, wenn man es bestellen kann
5. extrem selten bei amazon (sozusagen im Notfall: Es muss schnell gehen und alle anderen Möglichkeiten sind ausgeschlossen.)
 
Zuletzt bearbeitet:
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.421
Reaktionen
19.419
Ich kaufe manchmal (gebrauchte) CDs bei Medimops und ab und zu kaufe ich mal was am CD-Stand bei Konzerten. Insgesamt aber sehr wenig, weil wir zu Hause sehr viele CDs haben, die mein Bruder alle auf einen Medienserver gerippt hat (und die ich deshalb auf einen USB-Stick kopieren und mitnehmen kann). Außerdem habe ich nicht so viel Geld. :-D

LG, Mick
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Ich kaufe seit Jahren mit nur wenigen Ausnahmen ausschließlich bei iTunes ein.

Viele Grüße!
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.252
Reaktionen
415
In den letzten Jahren meistens bei Ebay
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.251
Reaktionen
11.893
Gute am Münchner Marienplatz im 4. Stock von NajaIhrwißtschon am Rathauseck (breites Angebot mit Anhörmöglichkeit). Neuerscheinungen von bestimmten Klangkörpern (Symphonieorchester des BR, Windsbacher Knabenchor...) bei deren jeweiligem Vertriebskanal. Dutzenware, die mich einfach mal so interessiert bei 2001: oft Ramsch, manchmal sind aber auch Goldstücke dabei (gibt es eigentlich was ähnliches mit breiterem Angebot)?
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.077
Reaktionen
2.012
Die CD ist die Schellackplatte des digitalen Zeitalters... Ich kaufe schon lange keine mehr, muss erst mal alle hören, die noch eingeschweißt sind... :lol:
 
L

Lustknabe

Guest
Habe so ein Abo bei my music und kann mir eigentlich fast jede CD anhören. Ist so ähnlich wie Spotify.

Finde ich recht praktisch. So kann ich jeden beliebigen Ohrwurm gleich Konsumgerecht verwerten.

LG Lustknabe
 
abschweb

abschweb

Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.316
Reaktionen
14.441
Hier in der absoluten Allgäu-Provinz gibt es schon lange keinen diesbezüglichen Fachhandel mehr, da muss man nach Österreich oder in die nächste Stadt > 50000 Einwohner. Natürlich gibts in allen Kaufhäusern die aktuellen Hits. Ich kaufe meist übers Internet. In München am Domplatz habe ich auch schon gekauft.

Grüße
Manfred
 
Enimeni

Enimeni

Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
224
Reaktionen
57
Wer kauft denn noch CD's?!
 

Steinbock44

Steinbock44

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Kaufe praktisch keine CD, da ich an die 3000 Schallplatten habe (vorwiegen aus dem Bereich Jazz, Klassik und Filmmusik).
Für mich sind CD leblos, so wie Digi gegenüber akustischem Klavier.
Die Schallplatten werden mit hochwertiger Anlage abgespielt und selbstverständlich über Röhrenverstärker wiedergegeben.
 
raffaello

raffaello

Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
441
Reaktionen
224
Der knisternde Lagerfeuerromantik von Schallplatten kann ich leider gar nichts abgewinnen und meine Wohnung bekomme ich auch ohne Röhrenverstärker warm :zunge:. Da ich im Auto am ungestörtesten Musik hören kann, werden auch bei mir alle CDs direkt nach dem Kauf erst einmal in MP3-Dateien umgewandelt. Hunderte CDs auf dem Beifahrersitz wären mir dann doch zu lästig. Gekauft werden die CDs bei JPC oder Amazon, wenn ich weiß, was ich suche, oder im Fachhandel, wenn ich im Angebot stöbern möchte. Downloads kaufe ich seltsamerweise nicht mehr, obwohl es bei meinen Hörgewohnheiten eigentlich naheliegend wäre.
 
Ludwig

Ludwig

Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.565
Reaktionen
2.011
Ich habe mal gelesen, dass insbesondre die klassik Kundschaft noch CDs kauft und viele keine mp3 mögen. Kann ich verstehen, geht mir genauso
Das ist für mich unverständlich. Digitales Signal bleibt digitales Signal.
Und ein booklet mit songtexten und Poster findet man dann doch eher selten bei klassischer Musik oder :-D?

Wenn dann Schallplatten :super:

Zum Thema: Internet, Saturn, wie ich gerade lustig bin oder wie schnell ich sie haben will
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.251
Reaktionen
11.893
Das ist für mich unverständlich. Digitales Signal bleibt digitales Signal.
Vieleicht könnte zu diesem Punkt jemand etwas Näheres sagen? Es ist doch eine immer wieder anzutreffende Meinung, daß MP3-Aufnahmen qualitativ schlechter sind als die auf CD, wegen der höheren Kompression, glaube ich gelesen zu haben. Wenn das nicht stimmt, wäre es vielleicht wirklich an der Zeit, über eine Komprimierung des Plattenregals nachzudenken.
 
Ludwig

Ludwig

Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.565
Reaktionen
2.011
Vieleicht könnte zu diesem Punkt jemand etwas Näheres sagen? Es ist doch eine immer wieder anzutreffende Meinung, daß MP3-Aufnahmen qualitativ schlechter sind als die auf CD, wegen der höheren Kompression, glaube ich gelesen zu haben. Wenn das nicht stimmt, wäre es vielleicht wirklich an der Zeit, über eine Komprimierung des Plattenregals nachzudenken.
Grob gesagt:
Es ist in der tat so, dass MP3 gegenüber dem CD Format (WAV) Datenverlust hat. Das unkomprimierte CD Format hat - bedingend von der Konvertierung vom akkustischen Signal zu einem digitalen - viel Datenmüll den kein Mensch hört.
Hier steigt MP3 ein und entfernt viel von diesem Datenmüll (und wendet auch ein paar Tricks an, etwa wenn das gleiche Signal auf beiden Stereoausgängen kommt, wird nur die Information gespeichert, dass jetzt auf einen Ausgang das selbe wie auf den anderen kommt).

Dazu kommt noch die Abtastrate des digitalen Signals. Bei MP3 ist diese meist bei 128/196 oder 320 kBit/s, bei wav bei 1411 kBit/s (!).

Spätestens ab 320 kBit/s gibt es keinen Menschen mehr, der den Unterschied zum wav - Format noch hört (Außer vielleicht kleine Babys in den extrem hohen Frequenzen, die wir gar nicht mehr hören).

Und Glaubenskrieger können eine CD auch umkomprimiert kopieren.

Gruß
Ludwig
 
 

Top Bottom