Wie am einfachsten Aufnehmen?

  • Ersteller des Themas Kommissarin
  • Erstellungsdatum

K
Kommissarin
Dabei seit
3. Feb. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage und kenne niemanden, der sie besser beantworten könnte, also mal los:
Ich habe ein E-Piano und dachte mir ich könnte dessen Vorteile nutzen und meine Fortschritte, die ich damit aufnehmen kann, auch auf meinen Computer übertragen. Jetzt stellt sich nur die Frage wie?
Ich benötige ein USB-Midi-Kabel, das habe ich schon verstanden, aber dazu bräuchte ich ja auch noch irgendeine Software, die Software, die ich bisher gefunden habe, ist aber leider nicht mit meinem Mac kompatibel und nur für Windows. Hat jemand Erfahrungen damit? Gibt es überhaupt sowas? Oder erlebe ich hier meinen ersten Nachteil mit meinem schönen Mac?

Vielen Dank schon mal im Vorraus!
Kommissarin
 
mos
mos
Dabei seit
6. Jan. 2009
Beiträge
524
Reaktionen
1
Schau mal hier:

Audacity für Mac

Das ist eine ganz brauchbare Freeware zum Aufnehmen. Hat einige gute Funktionen.

Hast du evtl. ein exterenes Aufnahmegerät wie z.B. einen Zoom H2/ H4 oder einen Boss Micro BR.

Dan steckst du einfach hinten in den Line Out ein Stereokabel ein und eine Miniklinke in das Aufnahmegerät. Geht auch wunderbar.
 
K
Kommissarin
Dabei seit
3. Feb. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Mensch, das klappt ja prima! Kaum gefragt, schon geholfen!

Nur nochmal, damit ich alles richtig verstehe: Ich kaufe mir also jetzt so ein USB-Midi-Kabel-Dings und mit Audacitiy kann ich dann auf mein E-Piano zugreifen? Warum kann die Welt nicht immer so einfach sein?!

Ja, GarageBand hab ich voll vergessen, das gibt es ja auch noch. Ich werde einfach beides ausprobieren.

Viel Spaß beim Unterricht! Und Danke! Danke!
 
S
schlawina
Dabei seit
21. Dez. 2008
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ich hab ein Clavio CLP 340 und hab es per USB Kabel mit meinem Mac verbunden.

Auf der Yamaha Seite findet man den notwendigen Treiber damit der Mac das Clavio als Midi Device erkennt.

Danach einfach Garageband starten und das Midi Device in den Einstellungen selektieren.

Mit dem neuen Garageband 09 gibt es übrigens "Piano Lessons".
 
P
pegatom
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
140
Reaktionen
1
Hallo,

wenn ihr schon MIDI-Geräte habt, warum kauft ihr euch nicht einfach eine alte (Steinberg)CUBASE- oder (Emagic)LOGIC-Version -oder die jeweilige Light-Version- um relativ billiges Geld für euren MAC?

Ihr könnt damit sowohl MIDI-, als auch AUDIO-Daten aufnehmen/abspielen. Der Vorteil an der MIDI-Aufnahme ist, dass ihr jederzeit euer Aufgenommenes nachbearbeiten und super kontrollieren könnt (z.B. Transponieren, Geschwindigkeit ändern usw). Mit den unterschiedlichen Anzeigemöglichkeiten (Notation, Balkengrafiken etc. kann man auch optisch ganz genau sehen, wie weit man z.B. vom Soll-Timing weg ist, etc.
Ihr könnt z.B. euer Spiel quantisieren (das heisst, bei Ungenauigkeiten es auch nachträglich zurechtrücken [lassen]), oder aus gerader Phrasierung eine Swing-Variante erzeugen usw.... Mit MIDI kann man unheimlich gut üben und man hat unendlich viele Varianten.

Jeder Ton lässt sich in Höhe, Länge, Lautstärke, Schwebung und sonst wie bearbeiten, oder einfach nur zum Probieren u Schauen wie es mit anderer Betonung klingt usw. Schwierige Sachen eingeben und vorspielen lassen.... 4-/8-/zig-händig spielen.......

Es gibt unzählige Rhythmuspatters auf Midi-Basis zu denen man spielen kann, mit denen man üben und lernen kann.

Es gibt genügen Gehörschulungsprogramme die per Midi euer Instrument ansteuern, und in welche ihr mit euren Gerät mitspielen od. werken könnt. Solche Programme beherrschen die komplette Harmonie- u. Rhythmuslehre und haben meist Übungslessions mit Bewertung eures Könnens....

MIDI kann für den Übenden/Lernenden schon ein tolle Welt an Möglichkeiten eröffnen!

LG,
pegatom
 
Yunus
Yunus
Dabei seit
21. Jan. 2009
Beiträge
52
Reaktionen
0
Hallo Kommissarin,

also wenn Du einen Mac hast würde ich Dir auch GrageBand emfehlen, der müsste sogar in deinem Mac schon drin sein (schau mal bei dir im Rechner unter Programme). Es sei denn Du hast einen alten Rechner und das 9er System (da weis ich aber nicht ob das auch damit funktioniert).

Gerade für einen Anfänger ist GarageBand absolut spitze. Ich habe damit sogar professionelle Aufnahmen hinbekommen (meine erste Solo Piano CD) und habe nur die 1.0 GB Version. Allerdings habe ich über eine echte Klaviertastatur eingespielt
und als Soundgenerator einen Konzertflügel Sampler benutzt. Mit neueren Versionen von GB kannst Du sogar Noten drucken, Klavierspielen lernen, mit einer virtuellen Band jammen usw.

Die mesiten Programme (Cubase, Logic etc) sind für Homerecording Anfänger zu kompliziert. Nur für technisch interessierte und begeisterte PC Freaks.

Grüsse
Yunus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K
Kommissarin
Dabei seit
3. Feb. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Danke nochmal an alle kompetenten und schnellen Antworten!

Ich habe mir jetzt ein Kabel bestellt und werde das dann mal in den nächsten Tagen mit GarageBand ausprobieren und dann auch noch Rückmeldungen geben. Danke!
 
L
Legomind
Guest
ouh, das ist bestimmt ne nette Software. Ich hab ne Orgel und damit ist es ganz nett, sich mal zu verewigen ;).
So etwas suche ich schon lange.
 

K
Kommissarin
Dabei seit
3. Feb. 2009
Beiträge
9
Reaktionen
0
Lang ist es her... aber nachdem es beim ersten Versuch nicht direkt geklappt hat, habe ich mich nicht mehr intensiver mit dem Aufnehmversuchen beschäftigt. Jetzt kann ich grad ein neues Stück spielen und würde es gerne aufnehmen, es klappt aber nicht. Das Problem:

Ich habe ein E-Piano, ein Midi-USB-Kabel und ein iBook mit passender Software (GarageBand). Wenn ich das Kabel an das iBook klemme, erkennt er auch, dass da ein MIDI-Gerät dran hängt, aber wenn ich auf Aufnehmen gehe, nimmt er nur durch das interne Mikrofon auf und nicht über das Kabel. Auch in den Systemeinstellungen bei Ton, hat er keinen anderen Eingang erkannt? In der Hilfe steht ich soll mich an den Hersteller des Musikinstrumentes wenden, der hat aber keine Treiber oder sonstiges.

Was muss ich tun? Kann mir jemand helfen?
 
 

Top Bottom