Venta Problem

  • Ersteller des Themas Moderato
  • Erstellungsdatum
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.319
Mein Venta LW25 ging schon im Frühjahr überhaupt nicht mehr. Nun neuer Versuch zur Behebung und ein Anruf bei Venta und etliche Versuche mit dem Telefon in der Hand und allerlei Manipulationen am geöffneten Gerät. Dies geschah dann mit zirkusreifen Verrenkungen, z.B. beide oberen Seitenteile zusammendrücken und mit der Nase einschalten. Das brachte keine Lösung, sondern den Verdacht, daß der Abschalthebel defekt ist. Dieser Kunststoffarm mit Metallschiene ist seitlich im Oberteil gesteckt und hat Kontakt zu den Metallschienen beiderseits des Unterteils.
Mir wurde ein neuer Abschalthebel zugeschickt. Und tatsächlich, nach Einbau funktioniert der Venta nun.

Aber alter und neuer Abschalthebel waren nicht zu unterscheiden, auch nicht durch Schmutz oder Gebrauchsspuren. Minitoleranzen konnte ich mir nicht vorstellen.

Dann kam mir ein neuer Verdacht. Beim Ausbau des alten Hebels bemerkte ich, daß er etwas lose eingebaut war, nach Einbau des neuen war er deutlich fester, er wird einfach rein gedrückt. Wieso war der alte Hebel etwas lose?

Vor Monaten hat mir telefonisch Venta geraten, die Metallschienen mit Sandpapier zu putzen. Ich habe das nicht nur mit den Schienen im Unterteil gemacht sondern auch bei diesem Hebel. Vermutlich hat er sich dabei gelockert. Dann funktioniert der Venta nur zufällig. Der Putzrat von Venta ist also „gefährlich“ ohne Hinweis auf diesen gesteckten Hebel.

Positives Fazit: Der telefonische Service von Venta ist aber eigentlich hervorragend. Man gibt sich sehr viel Mühe.

Gruß
Manfred
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
@Moderato, Du kennst Dich ja aus mit dem Abschalthebel....

Vor einigen Tagen hat einer der LW44 gestreikt (ich nutze glücklicherweise schon seit Monaten nur noch einen Venta) und ich hatte zuerst verkalkte Messingschienen im Verdacht. Daran konnte es aber nicht liegen, denn mit dem Deckel des anderen LW44 läuft das Gerät. Also habe ich das Getriebe ausgebaut und mit den verkalkten Zähnchen nach unten in Essig gestellt. Nach einigen Stunden sah das Getriebe aus wie neu, der Ventilator lief aber nach wie vor nur wenige Sekunden mit deutlich hörbarem Geratter. Ohne Getriebe hat sich der Ventilator gedreht. Meine Diagnose: Zähnchen stehen still - also ist vermutlich das Getriebe defekt.

Positives Fazit: Der telefonische Service von Venta ist aber eigentlich hervorragend. Man gibt sich sehr viel Mühe.
Das kann ich bestätigen. Ein Anruf und das Telefonat mit der sehr freundlichen und kompetenten Mitarbeiterin hat meine Vermutung auf Getriebeschaden bestätigt.

Gestern habe ich das neue Getriebe bekommen, es war auch ein Abschalthebel dabei. Ich habe nur das neue Getriebe eingebaut und die Plattenstapel drehen wieder ihre Runden.

Wozu soll der Abschalthebel gut sein, wenn es doch ohne funktioniert?
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.319
@Moderato, Du kennst Dich ja aus mit dem Abschalthebel........
Wozu soll der Abschalthebel gut sein, wenn es doch ohne funktioniert?
Hallo Marlene,

ich habe den Venta seit einem Jahr nicht mehr benutzt, befeuchte also nur den Flügel von innen.
Hast Du das eingesetzte Teil im Oberteil (Abschalthebel?) mit den Messingkontakten nicht mehr eingesetzt?
Dann verstehe ich auch nicht, wieso der Venta noch läuft, denn das Teil soll doch bewirken, daß der Venta sich bei zu wenig Flüssigkeit abstellt. Oder verstehe ich das etwas falsch?
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Das Getriebe war defekt und das hat doch nichts mit niedrigem Wasserstand zu tun. Ich habe den Abschalthebel nicht ersetzt (auch weil ich im Deckel nichts gefunden habe, das so aussieht).

Ich verstehe Deinen Einwand nicht. Was hat der niedrige Wasserstand mit dem neuen Getriebe zu tun? Und warum sollte der Venta mit neuem Getriebe nicht laufen?
:dizzy: :konfus::denken:
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.319
...

Ich verstehe Deinen Einwand nicht. Was hat der niedrige Wasserstand mit dem neuen Getriebe zu tun? Und warum sollte der Venta mit neuem Getriebe nicht laufen?
:dizzy: :konfus::denken:
Ich habe ja bei mir das Wort "Abschalthebel" extra mit Fragezeichen versehen, weil ich schon vermutete, daß ich das falsch verstanden habe. Ich habe ja beschrieben, was ich meinte, das eingesetzte Teil mit den Messingkontakten, die hat m.M. etwas mit dem Wasserstand zu tun.
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Das Ding heißt in der Tat Abschalthebel. Ich werde mal bei Venta anrufen wozu das Teil gut ist und warum es mitgeschickt wurde.

Bei dem Telefonat habe ich der Mitarbeiterin gesagt, dass ich das Getriebe zur Hälfte in Essig gesteckt habe, weil ich dachte, es wäre zu stark verkalkt. Sie hat sich dazu nicht geäußert. Aber ich sehe gerade, dass folgendes in der Rechnung steht:

"Das Getriebe darf nur mit einem leicht feuchten Tuch oder einer trockenen Bürste gereinigt werden. Bitte nicht unter fließendem Wasser reinigen sowie keine Reinigungs- und Schmiermittel verwenden".

Nun ja, das Getriebe eines anderen Ventas habe ich gestern nicht nur zur Hälte in Essig gesteckt, sondern auch ordentlich unter fließendem Wasser gespült. Mal sehen wann es nächsten Winter den Geist aufgeben wird. Aber Venta ist sehr schnell mit der Lieferung und daher mache ich mir um einen erneuten Getriebeschaden keine Sorgen (es ist ja nunmal ein Teil, das einem beträchtlichen Verschleiß ausgesetzt wird - laufen die Geräte doch Tag und Nacht).
 
Gernot

Gernot

Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.703
Reaktionen
1.656
Ich habe ja bei mir das Wort "Abschalthebel" extra mit Fragezeichen versehen, weil ich schon vermutete, daß ich das falsch verstanden habe. Ich habe ja beschrieben, was ich meinte, das eingesetzte Teil mit den Messingkontakten, die hat m.M. etwas mit dem Wasserstand zu tun.
Mit diesen Kontakten habe ich seit der letzten Reinigung auch ab und zu Probleme. Trotz vollem Behälter startete der Motor nur kurz und schaltete gleich wieder ab. Leichts Schütteln des Deckels brachte die Kontakte offenbar wieder in die richtige Position.

Liebe Grüße
Gernot
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.002
Reaktionen
2.319
Mit diesen Kontakten habe ich seit der letzten Reinigung auch ab und zu Probleme. Trotz vollem Behälter startete der Motor nur kurz und schaltete gleich wieder ab. Leichts Schütteln des Deckels brachte die Kontakte offenbar wieder in die richtige Position.

Liebe Grüße
Gernot
Es könnte sein, daß bei der Handhabung sich dieser Abschaltfinger gelockert hat. Der muß fest einrasten. Versuche mal den ganz zu entfernen und neu einzusetzen. So ähnlich habe ich es mal gemacht, aber ich erinnere es auch nicht mehr genau.
 
Zuletzt bearbeitet:
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.914
Reaktionen
10.115
Dass Venta den Abschalthebel mitgeschickt hat ist auf ein Missverständis zurückzuführen. Als der Venta wegen des Getriebeschadens stehengeblieben, ist hat - neben der blauen - die rote Lampe geleuchtet. Deshalb hat die Mitarbeiterin vermutet, dass es Probleme mit dem Abschalthebel gibt.
 
 

Top Bottom