Riss im Rahmen von Flügel Problem?


J
jellycat
Dabei seit
24. Okt. 2021
Beiträge
3
Reaktionen
2
Hallo zusammen,
Ich bin neu hier, habe schon ein paar eurer hilfreichen Beiträge gelesen und hoffe, ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.

Über Bekannte habe ich die Möglichkeit einen alten Flügel zu bekommen. Der Flügel spielt sich gut, hat einen guten Klang und ist allgemein in einem guten Zustand.

Allerdings wurde er vor ein paar Jahren wohl versehentlich einen Halbton zu hoch gestimmt. Dadurch ist der Rahmen an zwei Stellen sehr weit gerissen (s. Fotos). Soweit ich weiß, wurde der Flügel dann wieder korrekt gestimmt und ist wohl auch nicht weiter gerissen und wurde weiterhin . Der Flügel ist leicht verstimmt, stand nun aber auch weit über ein Jahr in einem leerstehenden Haus.

Die ursprünglichen Besitzer hatten schon einen Fachmann da. Eine Reparatur würde 15.000 € bis 20.000 € kosten. Das kann ich leider aktuell nicht aufbringen. Ich würde den Flügel wenn dann mit Rissen übernehmen.

Meine Bedenken sind:
  • Kann man den Flügel transportieren? Oder besteht die Gefahr, dass der Rahmen dabei vollständig reißt?
  • Kann man den Flügel bedenkenlos auf normaler Tonhöhe stimmen? Würde man dem Rahmen etwas Gutes tun, wenn man den Flügel sogar einen Halbton tiefer stimmt?
  • Könnten die Risse dafür sorgen, dass man den Flügel öfters stimmen muss?
Ich weiß nicht, ob ihr mir weiterhelfen könnt. Falls ja, würde ich mich natürlich riesig freuen. 😊

Euch schon mal vielen lieben Dank fürs Lesen.
jellycat
 

Anhänge

  • 20211024_142328.jpg
    20211024_142328.jpg
    661,2 KB · Aufrufe: 137
  • 20211024_133348.jpg
    20211024_133348.jpg
    512,5 KB · Aufrufe: 136
  • 20211024_133338.jpg
    20211024_133338.jpg
    538,7 KB · Aufrufe: 136
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
23.505
Reaktionen
23.284
Sicherlich besteht ein gewisses Risiko. Falls der Flügel geldlos übernommen werden soll, hält sich das Risiko aber in Grenzen. Im Schlimmsten Fall bleibst Du an den Kosten für Transport und Entsorgung hängen, im besten Fall haste für Jahre ein spielbares Instrument.
Ich würde es riskieren. Falls dafür Zeit ist, würde ich vor Ort erst noch mal stimmen lassen und schauen, wie die Stimmhaltung ist und ob die Risse sich verändern.

Ich bin aber auch nur interessierter Laie. Jeder Klavierbauer wird Dir vermutlich abraten.
 
Henry
Henry
ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
11.487
Reaktionen
7.326
Es ist ein Totalschaden, eine Stimmhaltung ist nicht mehr zu gewährleisten.

Man kann natürlich versuchen die Risse durch zusätzliche Gußeisenversteifung zwischen Stimmstock und Raste zu mindern - ist allerdings ein enormer Arbeitsaufwand und nicht unbedingt immer erfolgversprechend.
 
S
schmickus
Dabei seit
8. Dez. 2018
Beiträge
689
Reaktionen
703
Wenn er jetzt wirklich gut klingt und sich wirklich gut spielt und *keinerlei* Investitionen außer dem Transport zu dir und für eine neue Stimmung anfallen, könntest du den Flügel nehmen, wenn dein Herz dran hängt.
Alternative: Am jetzigen Standort stimmen lassen, ein paar Tage intensiv spielen und lauschen, was die Stimmung macht.
Ansonsten gibt es gute alte Flügel für wenig Geld wie Sand am Meer.
 
J
jellycat
Dabei seit
24. Okt. 2021
Beiträge
3
Reaktionen
2
Guten Morgen,
Vielen lieben Dank für eure Antworten und Meinungen. Ich fürchte, dann werde ich bei dem Flügel leider absagen.
 
Dämpferlöffel
Dämpferlöffel
Dabei seit
1. Apr. 2020
Beiträge
214
Reaktionen
159
Weiss jemand, was für ein Hersteller das ist? Auf Dieters Klavierseiten bin ich nicht fündig geworden…oder konnte den Namen auf dem Gussrahmen nicht richtig entziffern…
 
Dämpferlöffel
Dämpferlöffel
Dabei seit
1. Apr. 2020
Beiträge
214
Reaktionen
159
Danke. Ich hatte Rhim entziffert, weil mir der Hersteller unbekannt war. Leider gibt es auch zu Kaim nicht viel Info. Immerhin: 15.000 Instrumente!
 

virtualcai
virtualcai
Dabei seit
28. Sep. 2010
Beiträge
1.490
Reaktionen
1.075
Die Händler in Wien erzählen mir, wie gut das Geschäft in letzter Zeit läuft... aber der Vorrat an alten restaurationsbedürftigen Instrumenten scheint auch sehr groß zu sein.
 
burton
burton
Dabei seit
28. Dez. 2021
Beiträge
68
Reaktionen
32
Zitat:
Ich würde es riskieren. Falls dafür Zeit ist, würde ich vor Ort erst noch mal stimmen lassen und schauen, wie die Stimmhaltung ist und ob die Risse sich verändern. Ende

Das meine ich auch. Ich würde aber auch nicht tiefer stimmen, wenn die Risse nicht stärker werden.
Gruß
burton
 
 

Top Bottom