Urlaub mit oder ohne Klavier?

Wie handhabt Ihr das Klavierproblem im Urlaub?

  • Ich checke vorher die Umgebung nach "Klimper"-Möglichkeiten ab

    Stimmen: 0 0,0%
  • Mir ist es egal, ich bin froh, wenn ich nicht üben muss

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich fahre deswegen gar nicht so oft in Urlaub

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    218
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
10.945
Reaktionen
5.759
Hallo,

mich interessiert brennend, wie Ihr Euren Urlaub verbringt. Wo die Reise hingeht, ist dabei nebensächlich...

Ich kanns kaum 2 Wochen im Urlaub ohne Klavier aushalten und kann ihn dann nicht richtig genießen.

Ob es noch mehr von meiner Sorte gibt??



Klavirus
 
Geli

Geli

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
563
Reaktionen
2
Wir suchen unseren Urlaub nicht nach Klavier aus, wenn aber zufällig dort eins steht, juckt es schrecklich in den Fingern, ich trau´mich aber meistens nicht zu spielen, weil ja dann auch immer Publikum da ist :oops:
Wenn ich aber wieder nach Hause komme ist mein erster Weg allerdings zum Klavier :lol: :lol:
Geli
 
Pachanka

Pachanka

Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
44
Reaktionen
0
hallo
ich hab die dritte möglichkeit genommen.
wenn ich in den urlaub fahre, will ich urlaub machen und mit familie/ freunden zusammen sein.
wenn ich dann wieder nach hause komme, spiele ich zwar fast sofort wieder, aber wirklich vermissen tu ichs nicht.

lg pachanka
 
pigface joe

pigface joe

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
40
Reaktionen
0
also 2 wochen kann ich auch mal ruhig vom üben abstand nehmen, weil ich am tach fast nichts anderes mehr mache! aba nach den 2 wochen hab ich es denn auch wieder nötig anfangen zu üben un zu spielen
 
T

Tönchen04

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
60
Reaktionen
0
Hallo

Ich habe den letzten Winterurlaub, als ich mit meinem Mann und den Kindern nur 1 Woche weg war gar nicht so richtig genießen können, weil ich dort nicht Klavier spielen konnte !
Als wir wieder zu Hause waren saß ich als erstes am Klavier und habe dann ca. 3 Std. hinternander gespielt, bis ich leider aufhören mußte, weil es dann schon zu spät war !

Gruß Tönchen
 
K

KerstinHH

Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
91
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe in diesem Sommer einen Klavierworkshop in Italien gemacht. Das war wirklich eine schöne Zeit. Bisher habe ich beim Buchen meines Urlaubs nicht darauf geachtet, ob ich die Möglichkeit habe, Klavier zu spielen. Aber für die Zukunft habe ich mir vorgenommen auch beim Buchen von Hotelzimmern darauf zu achten, ob es eine Möglichkeit gibt, Klavier zu spielen. Das ganze ist aber leider auch vom Preis abhängig. Klavier im Urlaub wäre schön, aber wenn es zu teuer ist, geht es auch ohne. Dafür tobt man sich dann anschließend um so mehr am Klavier aus.

LG
Kerstin
 
Don_Tommi

Don_Tommi

Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
91
Reaktionen
0
also ich muss sagen, mir fällts auch sehr schwer, nix mit musik zu tun zu haben...wenn ich mal weg bin, dann schau ich überall nach, ob nicht ein klavier rumsteht;)!
ich glaube ich war auch noch in keinem restaurant mit klavier, in dem dieses nicht dran glauben musste*gg*
 
Beabarba

Beabarba

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
167
Reaktionen
11
klavirus,
dein Beitrag spricht mir aus der Seele. Wie kann ich Urlaub machen , wenn meine allerallerliebste Freizeitbeschäftigung nicht möglich ist? Ich habe "nicht so oft in den Urlaub fahren" angekreuzt, weil das meine Antwort wäre, wenn ich nicht auf die Familie Rücksicht nehmen müßte. Statt der überflüssigen Kaffeemaschine sollte ein Klavier Standardausrüstung bei Ferienwohnungen sein.

Gruß Beate
 
T

Tamerlana

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
377
Reaktionen
4
Da ich noch nicht so lange Klavier spiele, stellte sich die Frage nach "Urlaub oder Klavier" bisher nicht. Unsere Sommerferien hatten wir während den Schulferien, so dass nach der Heimkehr die Zeit noch reichte zum Üben vor der nächsten Klavierstunde.
Wenn ich allerdings an Orte komme, wo ein Klavier steht, juckt es mich jeweils schon in den Fingern. Ich trau mich dann bloss nicht an die Tasten, weil meine pianistischen Fähigkeiten noch nicht so toll sind. Ausserdem steht ja das Klavier meistens relativ öffentlich rum (so in einer Hotelbar oder im Foyer von unserem einen Museum hier in der Stadt), und da sollte es ja schon ein bisschen was hermachen, wenn sich jemand daran versucht :wink:
 
Lini

Lini

Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
39
Reaktionen
0
eigentlich plane ich meinen urlaub nicht nachdem wo ich ein klavier bespielen könnte.... aber dafür sind dann auch meine mitfahrer immer genervt, weil ich nach einer woche nicht spielen, anfange jedem zu erzählen wie gerne ich doch wieder würde hehe...
naja... es ist aber auch jedes mal schön, wenn man mal länger nicht gespielt hat, sich wieder dran zusetzen, es ist als ob man das klavier von einer neuen seite "kennenlernt"
 

Felix

Felix

Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ich habe mir eigentlich noch nie allzuviele Gedanken darüber gemacht, ich kann rein zeitlich nicht täglich Klavier üben und übe nur, wenn ich grade mal wieder in Klavierrausch bin. Im Urlaub denk ich dann meißtens einfach nur Pech gehabt, musst de warten bis du zuhause bist oder hab nicht mal den Wunsch Klavier zu spielen, da ich voll mit Urlaubsaktivitäten ausgefüllt bin.
Würde mir im Urlaub ein Klavier unter die Finger kommen, würd ich schon spielen, aber unbedingt brauchen tu ichs nicht.
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Mal so---mal so...
Ich habe schon schöne Urlaube gehabt, ohne an Klavierspielen überhaupt zu denken....

Andererseits...

In den vergangenen Sommerurlaub bin ich mit musizierenden Freunden gefahren, und hatte mein Stage-Piano mit dabei. Da haben wir dann viel Kammermusik gemacht (Klaviertrios usw.) :rolleyes:

Das war einer meiner schönsten Urlaube der letzten Jahre...
 
 

Top Bottom