Transkription/Improvisation

S

Styx

Guest
Nun will ich hier auch mal ein Thema starten:

ich muß zugeben daß ich mir hierbei die Zähne ausbeiße, das Ding hat es einfach mal in sich. Es soll das Stück für Klavier transkribbiert werden oder auch improvisiert werden - Vorraussetzung; das Original MUß noch erkennbar bleiben, ganz gleich in welchem Stile es improvisiert wird. Bitte ausschließlich mp3 Dateien (also Aufnahmen) reinstellen - ich behalte mir vor jenem, welcher meinem Geschmack am meisten trifft, mit 20 € zu prämieren.http://pumucklforum.de/Hindenburg.mp3

9 Tage gebe ich Zeit.

Viele Grüße

Styx

Nachsatz. mein Urgroßvater würde noch 9 Reichsgroschen da zu geben, wenn es zudem noch auf Zither transkribiert würde - ich hab bloß keine Ahnung was 9 Reichsgroschen in € sind...ich hoffe weniger als 100 € :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.859
Reaktionen
17.954
statt andere mit lächerlichen Mini-Peanuts, die man nichtmal in Dritteweltkinderarbeitsfabriken akzeptieren würde, zur Arbeit anzustacheln, solltest du lieber diese schöne Moritat https://www.clavio.de/forum/sonstiges/17431-pianist-fazil-say-verurteilt-5.html#post284827 vertonen - und bitte die ersten Strophen mit Orientalismen würzen, die letzte Strophe darf nach Heino klingen :D:D:D:D
 
S

Styx

Guest
So..9 Tage sind um, und keiner hat es geschafft so ein banales einfaches Stück zu frisieren. Beruhigt mich, dachte schon, nur ich bin zu bleed da zu :D :D :D

Viele Grüße

Styx
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.288
Reaktionen
8.257
Bitte ausschließlich mp3 Dateien (also Aufnahmen) reinstellen - ich behalte mir vor jenem, welcher meinem Geschmack am meisten trifft, mit 20 € zu prämieren.http://pumucklforum.de/Hindenburg.mp3

Nachsatz. mein Urgroßvater würde noch 9 Reichsgroschen da zu geben, wenn es zudem noch auf Zither transkribiert würde - ich hab bloß keine Ahnung was 9 Reichsgroschen in € sind...ich hoffe weniger als 100 € :D
War in den letzten Tagen dauernd in konzertierender Eigenschaft selbst unterwegs, würde aber auch aus einem anderen Grunde von einer Bearbeitung des Paul-von-Hindenburg-Marsches absehen: Eine solche Transkription gibt es mit Sicherheit bereits, da angehende Militärmusiker zur Übernahme in eines der Stabsmusikkorps der Bundeswehr auch Orchesterstudien für symphonisches Blasorchester absolvieren mussten und ein entsprechender Abschnitt bei der obligatorischen Abschlußprüfung vorzutragen war - und zwar mit Klavierbegleitung. Folglich sind entsprechende Notenausgaben (mindestens gebraucht/antiquarisch) vorhanden und müssen daher nicht mehr geschrieben werden.

LG von Rheinkultur
 
S

Styx

Guest
Lieber Rheinkultur,

um Noten ging es gar nicht, die kann man sich auch ganz schnell anderweitig beschaffen ( dachte ich zumindest bisher ) ;)

Viele Grüße

Styx
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom