Welches sind die besten Jazz-Notenhefte, die ihr empfehlen könnt (Improvisation inbegriffen)?

T

tonkunst_9

Dabei seit
20. Dez. 2023
Beiträge
79
Reaktionen
29
Welches sind die besten Jazz-Notenhefte für Klavier, die ihr empfehlen könnt, bei denen auch Improvisation thematisiert und erklärt wird?
Wäre nett, wenn ihr ein paar Titel von Notenheften hier schreiben könntet.
Das würde mir dann weiterhelfen.
 
Das, was du dir vorstellst, kenne ich so nicht. Es gibt immer entweder ausnotierte Jazz-Stücke mit mehr oder weniger jazztypischen Quasi-Improvisationen als Noten, oder es gibt Jazzpiano-Lehrgänge wie z.B. die beiden Bücher von Mark Levine. Dort wird die Theorie als Grundlage für Improvisation erklärt, und dies wird z.T. anhand von ausnotierten Beispielstücken in der praktischen Anwendung erläutert.
 
Das, was du dir vorstellst, kenne ich so nicht. Es gibt immer entweder ausnotierte Jazz-Stücke mit mehr oder weniger jazztypischen Quasi-Improvisationen als Noten, oder es gibt Jazzpiano-Lehrgänge wie z.B. die beiden Bücher von Mark Levine. Dort wird die Theorie als Grundlage für Improvisation erklärt, und dies wird z.T. anhand von ausnotierten Beispielstücken in der praktischen Anwendung erläutert.
Okay, trotzdem danke für die Antwort, das hilft mir auf jeden Fall schon weiter.
 
Moin!

Nächste Großstadt, Stadtbücherei, Musikabteilung. Ggf. vorher per WebOPAC checken, ob sich der Besuch lohnt. So habe ich das gemacht, allerdings ohne den Umweg über WebOPAC, da unsere Stadtbücherei gut sortiert ist und fußläufig erreichbar, als ich noch in der Stadt studierte.

Grüße
Häretiker
 
Ich fand die ABRSM Jazz Pieces sehr hilfreich. Das sind einfache Arrangements, speziell für Anfänger und mittendrin hat man einen Improvisationsteil, wo die Begleitung udn auch passende Töne für die Improvisation vorgebeben werden. Auf Youtube finden sich genug Videos, teilweise auch Tipps für die Improvisation.

So hört sich das z.B. an:





 

Zurück
Top Bottom