Tonleiter

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von kuroneku, 11. Nov. 2006.

  1. kuroneku
    Offline

    kuroneku

    Beiträge:
    54
    Hi.
    Was mich schon immer interessiert hatte ,war wovon es abhängt welchen Tonleiter man benutz bei einem Song ?
    Ich konnte bis jetzt nur vermuten und denke mal das was halt zur Stimme am besten passt :?:

    Ich bedanke mich schon mal für eure Posts.
     
  2. pigface joe
    Offline

    pigface joe

    Beiträge:
    40
    wie meinste denn das mit welche tonleiter bei ner begelitung oder wie?
     
  3. Mary
    Offline

    Mary

    Beiträge:
    274
    liedbegleitung? also welche tonleiterbenutz hängt doch eigentlich von den vorzeichen ab :? und dann gibts ja sowas wie Kadenzen und dreiklang umkehrungen etc...
    aber so wirklich versteh ich die frage auch nich :lol: :?: :!: :? :wink:
     
  4. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Nein, ich denke – weil er sich noch auf die Stimme bezieht –, er meint, welche Tonart, und liegt damit nicht so ganz falsch.
     
  5. pigface joe
    Offline

    pigface joe

    Beiträge:
    40
    also doch welche tonart^^ ja kommt halt auf die vorzeichen an, denn kanns ja entweder die dur- oder die moll-tonart dazu sein, dnen guckt man sich den letzten ton an un schon hat man es, aba ich glaub dass wissen hier eh alle^^
     
  6. Arpeggio
    Offline

    Arpeggio

    Beiträge:
    101
    kuroneku, meinst du beim Komponieren?
     
  7. kuroneku
    Offline

    kuroneku

    Beiträge:
    54
    nein nein nein nein nein !!!

    we are the champions ist z.B. im Es Tonleiter !
    wieso hat queen nicht den C Tonleiter z.B. genommen ?
    ist das eine sache die mit geschmack zu tun hat oder hängt es von der stimme des sängers ab ?
     
  8. Mary
    Offline

    Mary

    Beiträge:
    274
    ähm...weil es-dur doch ganz andere vorzeichen hat als c-dur...also c-dur hat ja logischer weiße gar keine
     
  9. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Es ist schon so, wie vermutet: Er will wissen, wonach sich jemand beim Komponieren eines Titels bezüglich der zu wählenden Tonart richtet. Ein wesentliches Kriterium wird dabei sicher der Tonumfang der eingesetzten Instrumente bzw. der menschlichen Stimme sein. Auch im Zusammenklang der Instrumente werden in unterschiedlichen Tonlagen Unterschiede im Zusammenklang auftreten, die bewusst eingesetzt werden können. Nicht zuletzt werden in bestimmten Genres auch traditionell bestimmte Tonarten bevorzugt, wenn z. B. transponierende Instrumente (z.B. Es/Bb-Saxophone) mit zum Einsatz kommen. Davon abgesehen werden den unterschiedlichen Tonarten auch noch spezifische Charaktere unterstellt.
     
  10. Elio
    Offline

    Elio

    Beiträge:
    642
    Genau, so findet man viele Stücke die gitarrenlastig sind, und oft in
    E-Dur oder e-Moll stehen oder G-Dur, das ist auf einer Gitarre leichter zu greifen. Bekanntes Beispiel Metallica-Nothing else Matters in e-Moll.

    Stücke, welche Saxophonlastig sind sind soweit es mir aufgefallen ist oft in Es-Dur.

    Elio
     
  11. Wu Wei
    Offline

    Wu Wei

    Beiträge:
    2.429
    Stimmt, dann spiele ich nämlich in F. :wink: (Gilt dann aber nur für Tenor und Sopran.)
     
  12. kuroneku
    Offline

    kuroneku

    Beiträge:
    54
    vielen dank erst mal für eure posts jungs :D
    also mir ist nämlich aufgefallen ,dass Queen und Freddie M. sehr oft As - Dur ,oder Es - Dur z.B. nehmen ! Ich dachte das hängt davon ab ,was am besten zur Stimme des Sängers passt !!
    Das was erwähnt würde mit den Vorzeichen das ist doch mal wohl jedem klar ;D
     
  13. Don_Tommi
    Offline

    Don_Tommi

    Beiträge:
    91
    Hoi^^

    also das hängt auch damit zusammen, dass freddie verdammt viel ahnung von musik hatte und die (sorry der ausdrucksweise) geilsten harmonie zusammenstellungen verwendet. das bezieht sich auf seinen stil. wenn du dir mal bohemian rhapsodie anschaust und zerlegst, und danach mal das gleiche mit z.b. barcelona machst, dann wird dir das noch deutlicher.

    lg
    Thomas
     
  14. kuroneku
    Offline

    kuroneku

    Beiträge:
    54
    don_tommi ich hab deinen text nicht so verstanden !
    bitte schreibs noch mal klarer pls.
     
  15. Don_Tommi
    Offline

    Don_Tommi

    Beiträge:
    91
    hi!

    ich wollte damit sagen: wenn du dir einige stücke von freddy genauer anschaust und die harmoniefolgen beachtest, kannst du eine art eigenen stil von ihm erkennen/hören.
    hör dir mal "barcelona" an und achte dabei auf die wechsel der harmonien. danach hörst du dir "bohemian rhapsody" an und achtest ebenfalls darauf. dabei wirst du erkennen können, dass freddy einen hang zu dieser "art" von harmoniefolgen hat.

    Gruß
    Thomas