Tonart des Liedes

G

Gabeito

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
65
Reaktionen
0
Hallo zusammen. Ich wollte wieder mal die Tonart eines weiteren Liedes herausfinden und bin mir wieder unsicher bei diesem Musikvideo. Ich glaube, dass es sich hier um die Die Tonart C-Dur handelt, weil ich die ersten 5 Noten des Intros so entziffert habe: CBAGA. Mir würden auch hier wieder Akkorde weiterhelfen im Vers und im Chorus. Kann sein das der Verse mit der Note E anfängt und der Chorus mit C. Hoffe es kann mir wieder jemand hier weiterhelfen.

Video: I Got Your Back - Iron Weasel - I'm In The Band - YouTube
 
G

Gabeito

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
65
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort. Ich werde langsam besser, aber die Akkorde höre ich da leider noch nicht ganz so gut raus. Wäre froh, wenn jemand die Akkorde davon noch weiß. Es gibt ja C-Dur,D-Moll,E-Moll,F-Dur,G-Dur und A-Moll. Das gehört ja alles zu C-Dur und die Melodie hab ich auch schon ungefähr raus. Beginnen tut der Verse ja so: EEEEDCACDEDC und der Chorus beginnt so: CEFG
Wenn ich die Akkorde hätte, wäre das viel einfacher das ganze noch fertig zu bekommen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.678
Reaktionen
6.755
Die von Dir genannten Akkorde sind die richtigen.

Die endgültige Reihenfolge herauszufinden überlasse ich Deinen offensichtlich wachsenden Fähigkeiten.

Wenn Du jetzt noch lernst, was ein Takt ist und wie man ihn durch Hören auszählt und bestimmt, steht einer Karriere als Popproduzent nicht mehr viel im Wege.

Viel Spaß beim Vermehren der jetzt schon gewonnenen Erkenntnisse!

CW
 
G

Gabeito

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
65
Reaktionen
0
Aber ich kann leider auch nicht alles. Da brauch man schon mindestens 2-3 gute Leute noch dafür und mit mindestens 4-5 Leuten in einer Band ist es noch besser. Es gibt 4/4tel Takt, die werden meistens für Rock- u. Popmusik verwendet. Es gibt aber auch 3/4 tel Takt oder 2/4tel, achteln, sechszehnteln Noten. Ich frag mich nur, wie soll man bei jedem Lied durch raushören die Tonart immer bestimmen, da bin ich mir meistens immer unsicher oder sehrschnell mit beiden Händen spielen? Flight of the bumblebee macht mir z.b. noch Probleme. Da muss ich noch viel arbeiten, damit des was wird und Karriere, du kriegst ja nicht mal eine Chance, überhaupt was zu bekommen und dann gibt es noch das Songwriting. Man bestimmt erst mal den Aufbau und Struktur eines Songs und die Musikrichtung und natürlich einen Takt, dann schreibt einen Text und am besten einen, was es noch nicht gibt und dann probiert man paar Akkorde aus und summt eine Melodie, bis es zusammenpasst. Dann nur noch Melodie komponieren und Sänger/Gitarrensolos einbauen und fertig. Das schlimme nur ist, es ist nicht so einfach, was richtiges zu machen, wenn man niemanden hat.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.599
Reaktionen
20.527
Das schlimme nur ist, es ist nicht so einfach, was richtiges zu machen, wenn man niemanden hat.
Wie meinst Du das? Wenn es um Harmonielehre, Kompositionen usw. geht, gibt es für diesen Zweck unendlich viel gute Literatur, Workshops (teilweise sogar kostenlos), Lehrer.....
Wenn Dich das Thema interessiert, pack es an!
 
G

Gabeito

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
65
Reaktionen
0
Tonart eines Liedes

Oder es besser ausdrücken: Alleine macht es einfach keinen Spaß und meistens ist die harte Arbeit dann doch völlig umsonst, aber ich gebe nicht auf, weil ich immer wieder besser werde. Aber auf die paar Akkorde bin ich bis jetzt immer noch nicht gekommen und hoffe, dass hier jemand die Akkorde des Liedes weiß und es mir sagt. Freunde gibts es heutzutage nur noch sehr selten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.678
Reaktionen
6.755
Da brauch man schon mindestens 2-3 gute Leute noch dafür und mit mindestens 4-5 Leuten in einer Band ist es noch besser
Das srimmt nur bedingt. Zum bloßen Spielen braucht man in einer Band in der Tat Mitstreiter, sonst wär ´s ja keine Band. Zum Arrangieren von Songs und zum Komponieren von Songs sind mehrere Leute nur störend weil jeder etwas anderes will und die musiktheoretischen Kenntnisse oft sehr unterschiedlich sind. Da weiß dann schnell der eine nicht, wovon der andere spricht. Man kommt so nur mühsam zum Ziel. Das geht viel besser allein oder höchstens zu zweit.

Von "schnell" spricht ja auch keiner. Es soll richtig sein, nicht schnell und wenn man für einen einzigen Song viele Stunden braucht, um ihn zu analysieren und dann nachzuspielen, dann ist das eben so und auch völlig in Ordnung.

schreibt einen Text und am besten einen, was es noch nicht gibt
Gut erkannt. Anders wäre es ein Plagiat.

es ist nicht so einfach, was richtiges zu machen, wenn man niemanden hat.
Wohl wahr. Jedoch, Du lernst ja anscheinend dazu. Musiktheorie an Hand von Popmusik zu lernen ist einfacher, als Du wahrscheinlich jetzt noch denkst. Im Internet gibt es gefühlte tausende Tips und Fakten dazu. Beispiel: Wenn Du die Akkorde eines Stückes partout nicht heraus bekommst, brauchst Du nur bei Google "Chords + Titel" einzugeben und schon hast Du sie. Und wenn Du noch nicht weißt, was eine 2-5-1-Verbindung ist und wofür man sie braucht, findest Du das direkt.

Und das Wichtigste sind die eigenen Ohren und der Verstand. Mehr habe ich auch nicht.

CW
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.678
Reaktionen
6.755
Ok, meine gute Tat des heutigen Tages:

Das Ding fängt so an:

Am G / C /
Am F / G /
Em F / Em F /
Am G / F Am (?) /

Bei Am in der letzten Takthälfte bin ich nicht 100% sicher, aber man kann es verwenden.
Viertel ungefähr auf 72 bpm.

Mit dem Rest kann sich jemand anders amüsieren.......

CW
 
G

Gabeito

Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
65
Reaktionen
0
Endlich jemand, der fast ganz meiner Meinung ist und danke für deine Hilfreichen Antworten und Internetseiten, das hilft mir bestimmt weiter. Aber hast Recht mit höchsten 2 Leuten kommt man da besser voran, wenn man ein Song komponiert und produziert, aber die anderen würde ich auch langsam heranholen, wenn gewisse Sachen schon fertig sind, dann gilt es nur das richtig den Song auszuarbeiten und fertigzustellen. Aber wie baut man Solos in Songs rein, wenn man gewisse Dinge im Kopf schon hat?
 
 

Top Bottom