Welche Tonart hat mein Lied? C-Dur ist Grund-Akkord aber ich spiele statt "h" ausschließlich "b."

M

MD94

Dabei seit
3. Jan. 2021
Beiträge
18
Reaktionen
21
Hallo ihr Lieben,

ich habe (für mich) großes vor.

Ich möchte meine über die Jahre entstandenen Kompositionen mit der Software Sibelius zu verschriftlichen und mein eigenes kleines Notenheft erstellen.
Leider fällt mir meine mangelhafte Theorie des öfteren auf die Füße.

In einem meiner "Stücke" habe ich nun C Dur als Grundakkord. Ich brauche aber das ganze Stück über kein "h" sondern nutze ausschließlich das "b". Ist die Tonart da Trotzdem C-Dur und ich muss vor jedem "h" ein "b" setzen?
Oder gibt es eine Tonart die mein benötigtes "b" integriert? Ich würde ja sonst d-moll oder F-Dur nehmen, aber dann haut der Grundakkord nicht mehr hin.

Hoffe ihr könnt mir hier sagen, an was ich mich halten soll.

Danke!

VG
MD
 
M

MD94

Dabei seit
3. Jan. 2021
Beiträge
18
Reaktionen
21
C-Dur mit einem b statt h - das ist der sogenannte mixolydische Modus, wird häufig im Jazz und im Blues verwendet. Genaueres dazu hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Mixolydischer_Modus
Danke dir. Wieder was dazugelernt. Wenn ich es richtig verstehe, bleibt es bei der einfachen C-Dur Kennzeichnung und bedarf irgendwo in der Nähe des Notenschlüssels keiner weiteren Kennzeichung, dass es sich jetzt im speziellen um ein mixolydisches C handelt. Korrekt?

Wenn es so ist, müsste ich an jedes "h" in der Notenzeile ein "b" vorsetzen. Das wollte ich eigentlich vermeiden, aber wenn es so gemacht wird, dann wird es so gemacht :-)
 
Demian

Demian

Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
1.638
Reaktionen
2.117
Du kannst natürlich auch ein b als Generalvorzeichen setzen. Dann hättest du die Töne von F-Dur mit c als Grundton, also c-mixolydisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
thomasz

thomasz

Dabei seit
16. Mai 2006
Beiträge
218
Reaktionen
23
Genau so meinte ich das auch!
 
M

MD94

Dabei seit
3. Jan. 2021
Beiträge
18
Reaktionen
21
Ist logisch und verstehe ich nun. Danke euch beiden!
 
 

Top Bottom