Tipps für gute Jazz-Noten


C
Corki
Dabei seit
3. Sep. 2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
Hallo,

zu einem persönlichen Anlass möchte ich meiner KL Jazz-Noten schenken.

Sie ist klassisch orientiert, hat dazu natürlich auch sehr viele Noten, nun aber gilt ihr Interesse zunehmend dem Jazz.

Da ich selber nicht versiert bin, meine Frage an Euch, wer mir gute Tipps geben kann.
Ich denke da so in die Richtung Oscar Peterson u.a.

Für Antworten bedanke ich mich bereits im Voraus ganz herzlich!

Freundliche Grüße,
Corki
 
J
jopachelbel
Dabei seit
22. Mai 2008
Beiträge
21
Reaktionen
0
Wenn Sie doch selbst Klavierlehrerin ist,werden Ihr sicher die Melodien aus den Real Book Büchern reichen,wo ja zudem Harmonien auch angegeben sind.Mit vollständig arrangierten Ausgaben wüdest Du sie sicher beleidigen......
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.172
Reaktionen
9.381
Vorsicht - gefährliches Terrain!
 
C
Corki
Dabei seit
3. Sep. 2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
Wenn Sie doch selbst Klavierlehrerin ist,werden Ihr sicher die Melodien aus den Real Book Büchern reichen,wo ja zudem Harmonien auch angegeben sind.Mit vollständig arrangierten Ausgaben wüdest Du sie sicher beleidigen......


Hallo und danke für deine Antwort.

Es gibt von den Real Book Büchern soviel unterschiedliche auch mit Jazz, welches würdest du denn empfehlen?

Warum würde ich sie denn mit arrangieretn Ausgaben beleidigen?
Für die klassischen Musik hat sie doch auch solche Noten.
Ich mein, ich würde ihr ja keine Noten "Jazz for beginners" schenken wollen ;-)

Viele Grüße
Corki
 
NewOldie
NewOldie
Dabei seit
6. Juni 2010
Beiträge
1.194
Reaktionen
37
falls sie etwas akribisch ausnotiertes möchte, ist Köln Concert von Keith Jarret bestimmt ganz interessant.
Ist für Puristen aber kein typischer Jazz. Geschmackssache. Ist aber für ältere Herrschaften ein Klassiker.

http://www.alle-noten.de/index.php?...oten.de/cgi-bin/search2b.cgi?any=keith+jarret

Zumindest ist das wohl ziemlich schwer und sie hat was dran zu knacken:D
Würde aber mal fragen, ob Keith Jarret ihr Stil ist.

Oder Chick Corea....

Chick Corea For Piano Solo. Auch Transkription. Such mal selbst im obigen Link.

Ich selbst bin meilenweit weg davon, das selbst spielen zu können.
Aber das wäre etwas, was mir so ganz ungefiltert einfällt, als Gegenpol zu den Real Books.

Nach Peterson kannst du ja mal selbst schauen.
Und bei http://www.sheetmusicplus.com kannst du viele Bücher auch anlesen.


Gruß, NewOldie
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G
Gomez de Riquet
Guest
Hallo, Corki!

Guggstu hier:

Oscar Peterson: Jazz Piano Solos, Hal Leonard (# HL00672542) - 22,00 Euro.

Oscar Peterson: Jazz Piano Bd.3 - Exercises, Minuets, Etudes & Pieces, Hal Leonard (# HL00311225) - 17,95 Euro
(die anderen Hefte aus der Peterson-Jazz-Piano-Reihe sind leider vergriffen)

Oscar Peterson: Originals, Hal Leonard (# HL00672544) - 17,95 Euro

Oscar Peterson: Note for Note, Transcriptions of Classic Recordings, mit Audio-CD,
Hal Leonard (# HL00294030), die ultimative Ausgabe - leider auch
die ultimative Gewichtserleichterung für Dein Portemonnaie: kostet über 50,00 Euro.

Gruß, Gomez
 
Mathiéu Alou
Mathiéu Alou
Dabei seit
18. Juni 2008
Beiträge
270
Reaktionen
0
Schenk ihr doch etwas von Nikolai Kapustin (z.B. hier, hier oder hier) - das ist alles ausnotiert und klingt trotzdem sehr beschwingt! :)
 

Ähnliche Themen

 

Top Bottom