Tastengarnierung quietscht

Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.343
Reaktionen
2.428
Was nehmt ihr für ein Mittelchen, um quietschende Ledergarnierung zu bearbeiten? Ich meine mich zu erinnern, dass man nie Öl oder Fett nehmen soll, weil es das Leder auf Dauer hart macht. Oder kann man eine hauchdünne Schicht Ballistol mit einem Lappen auf die Stifte aufbringen? Angeblich soll Bösendorfer mal Ballistol dafür empfohlen haben. Kann das jemand bestätigen? Oder ein anderes Mittel empfehlen, was dauerhaft hilft?
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Tastenscherge,
Die Stifte mit Spiritus reinigen und die Leder mit einer Feile aufrauhen. Ballistol würde ich nicht (mehr) nehmen.

LG
Klaviermacher
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.343
Reaktionen
2.428
Das mit dem Reinigen kann ich nachvollziehen, da ja u. a. auch ein Schmutzfiim die Geräusche verursachen kann. Aber das Leder aufrauhen :confused: Ich hätte jetzt eher umgekehrt vermutet das Leder mit Intoniernadeln weicher zu machen.

Was hältst du davon, anstelle von Spiritusreinigung die Stifte mit Stahlwolle zu polieren?
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Das mit dem Reinigen kann ich nachvollziehen, da ja u. a. auch ein Schmutzfiim die Geräusche verursachen kann. Aber das Leder aufrauhen :confused: Ich hätte jetzt eher umgekehrt vermutet das Leder mit Intoniernadeln weicher zu machen.

Was hältst du davon, anstelle von Spiritusreinigung die Stifte mit Stahlwolle zu polieren?
Stahl wolle geht auch - wenn da Rost dran ist. An sonsten ist das aber nicht notwendig. Nimm eine grobe Rundfeile zum aufrauhen (einfädeln und entlang der Fläche arbeiten)- gleichzeitig werden die Garnierungen sauber und passender zum Stift d.h weniger Spiel.

LG
Klaviermacher
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.343
Reaktionen
2.428
wo wir gerade beim Leder-Thema sind: was nimmt man am besten, um Dämpferfedern zu "fetten" wenn die Dämpferarme nicht mit Filz sondern Leder garniert sind? Ich hab bisher immer Talkum genommen und das hat eigentlich eine sofortige Wirkung gezeigt. Ob die aber dauerhaft ist, weiß ich nicht. Denn oftmals sieht man Klaviere, die man bearbeitet hat, nie wieder oder aber schon nach kurzer Zeit (zum nachstimmen). Von daher fehlt mir da die Rückmeldung.
 
 

Top Bottom