Suche neues Klavierstück!!!

  • Ersteller des Themas Mikifan
  • Erstellungsdatum

Mikifan
Mikifan
Dabei seit
16. Mai 2009
Beiträge
400
Reaktionen
4
..... Ich hoffe, ich bin hier richtig...:)

Ich bin gerade auf der Suche nach einem neuer Klavierstück. Ich spiele ca. 7 Jahre jetzt schon Klavier und suche ein neues Stück! Es sollte eher in die Klassik gehen, kann aber auch verrückter sein. So mein Niveau: Habe schon Liebestraum Nr.3 von Liszt; Chopin 48,1; "Dumka" Tschaikosky und Albeniz "Asturias: Leyenda" gespielt. Das neue Stück sollte am besten mit einigen schnellen Läufen sein, denn das muss ich nun noch am meisten üben. Da klempt's noch a bissel;)

Danke für eure Antworten und Vorschläge

Mikifan
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.807
Reaktionen
15.060
Nundenn, warum wagst du dich nicht mal an Chopin's op. 25,2?
 
L
Lalona
Guest
Finde ich eine gute Idee von Stilbluete (das ist die fmoll oder?), und am Besten uebst du taeglich noch tonleitern...waer doch gelacht, wenn du da keine Gelaeufigkeit bekommn wuerdest ;-)
 
T
Tastatura
Dabei seit
13. Mai 2009
Beiträge
33
Reaktionen
1
Vielleicht hast Du ja Lust, die "Sonata-facile" von Mozart (K.Nr. 545) zu spielen? Im 1. Satz wimmelt es nur so von schnellen Läufen.
Liebe Grüße,
Tastatura
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.840
Reaktionen
19.394
hallo,

mal ein paar Vorschläge:

bissle leichter:
- Beethoven, Rondo aus op.13 (pathetique)
- Chopin "Fantaisie-Impromptu"
- Chopin Valse cis-Moll
- Mozart Sonate C-Dur KV 330 erster Satz

eher mittlerer Schwierigkeit:
- Chopin Etüde op.25 Nr.2
- Beethoven Klavierkonzert c-Moll zweiter Satz
- Mozart Sonate C-Dur Kv 330 dritter Satz (1)

für wirklich sinnvolle technische Gründlichkeit:
- Beethoven 32 Variationen c-Moll WoO

für ziemlich fortschreitende Ambitionen:
- Chopin Etüde op. 10 Nr.8 F-Dur

ich empfehle Dir allerwärmstens die Beethovenvariationen!!!

liebe Grüße, Rolf

(1) wem das leichter fällt als die Etüde, der kann schon deutlich mehr, will sagen, der verfügt über einiges - man unterschätze Mozart nicht!!!
 
Mikifan
Mikifan
Dabei seit
16. Mai 2009
Beiträge
400
Reaktionen
4
Vielen Dank!

Zu eueren Vorschlägen:
Chopin f-moll op 25,2 - das klingt wirklich gut. Zufälligerweise hat mir diese Noten meine Klavierlehrerin vor ein paar Monaten schon einmal gegeben. Das stück klingt wirklich gut und wäre bestimmt auch einmal für meine Technik gut;)
Sonata-facile" von Mozart (K.Nr. 545) - habe ich mir gerade eine Aufnahme angehört, aber gefällt mir nicht so. Vielleicht war aber auch nur die Aufnahme schlecht???:confused:
Jetzt noch zu dir Rolf: Erstmal vielen Dank für deine vielen Vorschläge!!!
Beethoven 32 Variationen c-Moll WoO ist wohl zu schwer, leider:( Ansonsten sind einige schöne Stücke dabei. Wahrscheinlich nehme ich Chopin Etüde op. 10 Nr.8 F-Dur oder Chopin Etüde op.25 Nr.2. Die gefallen mir am besten und sind auch nicht soooo schwer. Die ganze Pathatique spielt meine KLavierlehrerin gerade am Wettbewerb und das ist dann vieleicht doof, wenn ich das parallel auch spiele.

Danke für eure vielen Anregungen,
wer noch andere tolle Stücke kennt darf sich gerne noch melden

Mikifan
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.840
Reaktionen
19.394
hallo,

die Etüde op.10 Nr.8 ist manuell schwieriger als die c-Moll Variationen, das sollte man berücksichtigen (auch wenn die Noten nicht so aussehen). die Variationen haben den Vorteil, dass sie beide Hände in oft identischen Lauffiguren trainieren - damit gewinnt man eine hilfreiche Grundlage für andere Sachen.

ansonsten gibts ein sehr schönes Impromptu von Schubert (Es-Dur) mit durchgehendem Laufwerk in der r.H. in den Außenteilen.

sehr schön ist auch die Polonaise gis-Moll vom 14jährigen Chopin, die ebenfalls hübsche "Läufe" und Passagen enthält.

evtl Liszt Petrarca-Sonett E-Dur oder die gar nicht so schwierige Konzertetüde "un Sospiro"

Gruß, Rolf
 
Stilblüte
Stilblüte
Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.807
Reaktionen
15.060
Verstehe ich das richtig, du bewertest op 10,8 von Chopin als anspruchsvoller als "un sospiro" bzw. als die c-moll-Variationen?
Interessant :)
 
Mikifan
Mikifan
Dabei seit
16. Mai 2009
Beiträge
400
Reaktionen
4
Hi Rolf!

Könntest du mir eventuell die ganzen Namen der beiden Stücek von Lizst schreiben??? Oder einen Link mit guter Aufnahme. Habe nämlich fast nichts gefunden! Danke!!! Mikifan
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.840
Reaktionen
19.394
hallo,

bzgl. meiner Empfehlung(en):

- die Seufzer-Etüde von Liszt ist eine seiner leichtesten, sie sieht nur in den Noten grimmig aus und sie macht etwas "show" auf den Tasten, spielt trickreich mit Arpeggien und Kreuzgriffen und sie ist nicht eilig (man pflegt ja nicht hektisch zu seufzen...); sie ist ein schöner Einstieg in die Beschäftigung mit Liszt und seinen typischen Verfahrensweisen auf mittelschwerem/schwerem Niveau (und gefragt war ja nach allerlei Läufen, und die hat man hier auch)
- das Petrarca-Sonett ist auch nicht unüberwindlich
--- beide Lisztsachen habe ich als "evtl" vorgeschlagen, denn diese beiden Stücke muss man mögen, wenn man sie zu spielen entscheidet.

- op.10 Nr.8 von Chopin ist schwieriger als selbst die "aufwändig" erscheinenden der 32 c-Moll Variationen: allein ein Blick in die Noten zeigt, dass Beethoven kein weitreichendes Laufwerk und keine weit laufenden Arpeggien in der einen Hand mit Hüpfern, Trillerchen und gänzlich anderen Griff/Bewegungsmustern in der anderen Hand kombiniert; auch sind die Arpeggien in den Variationen deutlich harmloser (man könnte auch sagen konventioneller, was nicht wundert, sie sind ja rund 30 Jahre früher entstanden).

Gruß, Rolf
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.840
Reaktionen
19.394
nochmals hallo,

die beiden Lisztstücke:

1. aus "trois Etudes de Concert / trois Caprices de Concert" das dritte Stück mit dem Titel "3. (un sospiro)"
(wird auf deutsch gerne "Drei Konzertetüden" betitelt)

2. aus den "Annees de Pelerinage (seconde annee)" (Wanderjahren) das Stück namens "V. Sonetto 104 del Petrarca" in E-Dur

das Petrarca-Sonett ist am schönsten im Moskauer Konzert von Horowitz gespielt, von der Etüde gibts dutzende schöne Aufnahmen.

Gruß, Rolf

(nebenbei: op.25 Nr.2 ist deutlich leichter als op.10 Nr.8, und wenn Dir akribisches üben von grundlegenden Spielfiguren Spaß macht, dann knöpf Dir die Beethovenvariationen vor, denn die sind wahrlich überschaubar: nur die letzte ist bissle länger, die anderen dauern jeweils nur paar Takte)
 

rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.840
Reaktionen
19.394
Ich glaube, Rolf meinte folgende Stücke von Liszt.

:) da hat sich was überschnitten, siehe oben - Fips7 hat recht und die Notendownloads (nennt man das so?) gleich mitgeliefert; ich finde die originalen französischen Titel niedlich, und polyglott wirkts dann, wenn bzgl italienischer Wanderjahre prompt italienische Titel hinzukommen (gottlob hat Liszt nicht auch noch ungarische Wanderjahre komponiert...:) )

Gruß, Rolf
 
Fips7
Fips7
Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.376
:) da hat sich was überschnitten, siehe oben - Fips7 hat recht und die Notendownloads (nennt man das so?) gleich mitgeliefert; ich finde die originalen französischen Titel niedlich, und polyglott wirkts dann, wenn bzgl italienischer Wanderjahre prompt italienische Titel hinzukommen (gottlob hat Liszt nicht auch noch ungarische Wanderjahre komponiert...:) )

Gruß, Rolf

Aber welches von beiden hattest du gemeint, Rolf? Die oben angegebenen Petrarca-Sonette sind zwar beide in E-Dur, aber ansonsten ziemlich verschieden.

Grüße von
Fips
 
rolf
rolf
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.840
Reaktionen
19.394
hallo Fips7,

ich hatte es doch oben exakt hingeschrieben: Sonetto 104 del Petrarca

Gruß, Rolf
 
Fips7
Fips7
Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.376
hallo Fips7,

ich hatte es doch oben exakt hingeschrieben: Sonetto 104 del Petrarca

Gruß, Rolf

Ja. Entschuldige, hatte ich übersehen. Du hattest es ja im Zusammenhang mit Anées de Pèlerinage angegeben.
Ich meinte nur, weil es ja zwei verschiedene Stücke von Liszt gibt, in deren Titel "Sonett", "104" und "Petrarca" vorkommen.

Grüße von
Fips
 
 

Top Bottom