Suche Blüthner-Flügel

  • Ersteller des Themas carusomusik
  • Erstellungsdatum
C

carusomusik

Dabei seit
27. Jan. 2014
Beiträge
34
Reaktionen
16
hallo zusammen,

ich bin gerade extrem angefressen. ich hatte mri vor einigen Tagen einen sehr schönen Blüthner-Flügel angeschaut und war mir mit der verkäuferin auch einig. nun hat Sie mcih angerufen und mir mitgeteilt, dass sie den Flügel doch nciht hergeben will (obwohl ich ihn schon bezahlt und auch eine Rechnung erhakten habe), da es sich um ein Familienerbstück handelt und alle in der Familie nun Riesenstress wegen des Verkaufes machen.

Somit bin ich wieder auf der Suche nach einem schönen Blüthner. Wer kann mri was raten? wer kennt vielleicht gar jemanden, der seinen Blüthner veräußern möchte? Vom budget her wollte ich 10.000 euro nicht übersteigen.
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.781
Ich habe vor ganz kurzer Zeit auch nach einem Blüthner gesucht. Allerdings ausdrücklich nach einem Vorkriegsinstrument. Diese (zumindest die, denen ich begegnete) sind, wenn sie überholt sind, preislich oberhalb der 10. Diejenigen, die unter 10 waren, bedurften der Restauration (womit man dann wieder über die 10 kam). Falls Du bereit wärst, bis 15 zu gehen, könnte ich Dir einige Tipps geben. Würdest Du Patent ausschließen? Dann wirds noch schwieriger...

DDR-Blüthners sind im Verhältnis zu ihrem geringeren Alter tendenziell eher niedriger im Preis.

Das sind allerdings nur meine persönlichen Beobachtungen!
 
C

carusomusik

Dabei seit
27. Jan. 2014
Beiträge
34
Reaktionen
16
naja, also wenn das das absolute hammerinstrument wäre, dann könnte ich mri auch vorstellen, bis 15.000 zu gehen, aber dann muss das wirklich pipifein sein....
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
14. Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Nimm den Flügel! Familienstress hin oder her: ihr habt einen Kaufvertrag geschlossen und du kannst auf Herausgabe des Flügels bestehen. Das hätte die Dame früher klären müssen. Oder die zahlt dir als Schadensersatz den Mehrpreis für ein alternatives Instrument.
LG
BP
 
S

schmickus

Guest
Alternativ kann die Dame dir deinen Flügel ja auch wieder abkaufen... Die Preisgestaltung liegt bei dir.
 
Wiedereinaussteiger

Wiedereinaussteiger

Dabei seit
1. Feb. 2011
Beiträge
1.968
Reaktionen
1.072
Jetzt mache ich mal den Advocatus diaboli...

Problem ist, dass er Eigner des Blüthner ist, nicht aber Besitzer... Und dass die Dame auf dem Geld sitzt... Vermutlich solange, bis die Chose in ihrem Sinne geklärt ist.

Wenn ich die Dame wäre, ließe ich mir noch ein Pamphlet unterschreiben, dass der Kaufvertrag einvernehmlich rückabgewickelt werde - ohne Sonderkosten, allenfalsl bissl Spritgeld, und ansonsten solle er mal klagen...

Schmutzige Sitten.
 
S

schmickus

Guest
Mit Transporter vorfahren, Kaufvertrag mitnehmen, Polizei rufen, wenn der Flügel nicht ausgehändigt wird. Mit Anzeige wegen Unterschlagung/Betrug drohen.
 
Wiedereinaussteiger

Wiedereinaussteiger

Dabei seit
1. Feb. 2011
Beiträge
1.968
Reaktionen
1.072
Mit Transporter vorfahren, Kaufvertrag mitnehmen, Polizei rufen, wenn der Flügel nicht ausgehändigt wird. Mit Anzeige wegen Unterschlagung/Betrug drohen.


Diese Nummer braucht zusätzlich noch den Flügelschlitten, Tragegurte, etwas Werkzeug, Kenntnis im Transportfertigmachen des Blüthis, tragfähige Schultern und Nackenmuskeln.

Will sagen, die ist nicht um den Aufwand Null zu machen.

...und die Verstattung der Dame, im Wege des Besitz - UND Gefahrenüberganges, dass die zum Abtransport entschlossene Mannschaft ihre Hütte betreten dürfe...

...was die Dame allein schon damit wehren kann, indem sie die schriftlichen Nachweis einer abgeschlossenen Transport-Haftpflicht-Versicheurng verlangen könnte, damit ihr kostbares Heim, die Eingangstüre, das Parkett oder die Marmorstufen des Eingangs im Falle einer Beschädigung auch neu für alt ersetzt würden...

NB Ein Tip betreffs Transporter: etliche Baumärkte haben gute Benz Sprinter vor der Hütte stehen. Wenn man gerade eine richtig gute Kapp- und Gehrungssäge undoder eine Schweißmaschine holt, Warenwert ab 250 Euroni, dann ist der Transporter auch drei Stunden lang für umme, so beim Hellweg. Oder der kostet eine Sechziger bis Achtziger, wenn Nachbarn, ein Kumpel von der Freiw. Feuerwehr oder der Werksschlosser keinen verfügbar macht.

Freiwillige Feuerwehr ist eh noch ein Tip: Man kann sowas als "Übung" deklarieren...
 
S

schmickus

Guest
Habe mich unklar ausgedrückt. Natürlich den Wagen einer Transportfirma vorfahren lassen. Eine Drohung mit der Polizei wirkt oft Wunder. Was sollen bloß die Nachbarn denken ...
 
M

mementovivere

Dabei seit
2. Jan. 2014
Beiträge
1
Reaktionen
0
Dumme Frage: aber wo in Deutschland steht der "Kaufgegenstand"? Also mehr oder weniger inw elcher Gegend? Und dann die Frage ist der Verkäufer rsp. die Verkäuferin rechmässige(r) Eigentumer(in)?

Bin in solchen Fällen meist erfolgreich. Habe beruflich oft mit Situationen unrechtmässiger Retention zu tun.

Kann gerne dabei unterstützen. Kann ggf. einen meiner Kollegen in der Rechtsabteilung unserer Firma in unserer deitschen Niederlassung bitten, mir beim Auftstellen eines Schreibens behilflich zu sein. Kostet nix.

Und für die Zukunft: immer "Zug um Zug" abwickeln: habe soeben einen Blüthner 210cm erworben. Kleine Anzahlung gemacht; Restbetrag bar dabei; wird bei physischer Übergabe gezahlt.

Alternative: bei einer Bank ein Sperrkonto einrichten und Geld dort hinterlegen.

Bis bald.
 
J

Jack Black

Guest

Genau das täte ich. Die Nummer mit Transporter vorfahren und irgendwelche käsigen Gefahrenübergängen sind doch Mumpitz und es ändert nichts an der Rechtslage, dass hier ein gültiger Kaufvertrag abgeschlossen wurde. Ja, das wird eine Weile dauern (unsere Justiz ist nicht die schnellste), aber am Ende steht nicht nur der Flügel beim rechtmäßigen Käufer, sondern es entsteht auch noch ein unangenehmes Loch in der Kasse der Verkäuferin, die nicht unerhebliche Anwalts- und Gerichtskosten bezahlen darf. Die Rechtslage ist sehr trivial.

Geht es um mehr als 5.000,-€, besteht nicht nur Anwaltspflicht, sondern es geht auch gleich vor das Landesgericht. Würde ich als Käufer knüppelhart durchziehen - bzw. der Anwalt, den ich beauftragen würde. Was ist dann das für ein neuer Stil, sich nicht an Verträge halten zu wollen?!
 
C

carusomusik

Dabei seit
27. Jan. 2014
Beiträge
34
Reaktionen
16
ich habe auch zuerst überlegt, die harte keule auszupacken und ein fassaufzumachen, aber das muss auch ned sein. es ist wirklcih ärgerlich, da der flügel ein schönes instrument war, interessant war auch, dass ein bekannter von mir den flügel regelmäßig gestimmt hatte und ich somit eine wirklich objektive aussage über das instrument hatte, was beim verhandeln auch gut war. aber so auf die kacke hauen muss dann auch ned sein. der flügel hatte auch einige macken. etwa keinen schellack und keine elfenbeintasten. was den gang zum cadi vielleicht auch noch schwer macht, ist die tatsache, dass die dame und ich einige gemeinsame bekannte haben, da wir an der gleichen hochschule studiert haben...
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.146
Reaktionen
6.002
Wenn Du den Flügel haben willst und ihn auch schon bezahlt hast, dann hast Du einen Anspruch auf Herausgabe. Sie kann nicht einfach vom Vertrag zurück treten. Kannst mich gerne per PN kontaktieren! Wenn Du magst dann bin ich Dir behilflich! Dem Anspruch auf Herausgabe und Übereignung kann man auch einklagen!
 
Tastenscherge

Tastenscherge

Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.311
Reaktionen
2.360
ich habe auch zuerst überlegt, die harte keule auszupacken und ein fassaufzumachen, aber das muss auch ned sein.

Recht so. Mit dem Kopf durch die Wand bringt selten was. Lass deinen Ärger verrauchen und gut ist. Außerdem: wer weiß, in welchem Zustand letzlich der zurückgeklagte Flügel wäre? Ich hatte neulich so einen Fall, wo es auch im Streit um die Eigentumsverhältnisse ging. Da hatte dann derjenige, der das Klavier zurück geben musste, regelrecht Sabotage betrieben. Er hatte etliche Saiten komplett entlastet, also über eine Oktave runter gestimmt. Und weil der Bass-Steg tatsächlich fette Risse aufwies, dachte ich im ersten Moment wirklich, dass eine Stimmung nicht mehr möglich sei. Stutzig machte mich nur, dass auch etliche Saiten in der Mitte und Diskant so extrem runter waren, obwohl dort kein Schaden an Steg oder sonst wo erkennbar war.

Aber du hast immer noch nicht gesagt, was du eigentlich genau suchst: mit/ohne Aliquot, Patentmechanik, Farbe, Länge, Baujahr.......
 
J

Jack Black

Guest
was den gang zum cadi vielleicht auch noch schwer macht, ist die tatsache, dass die dame und ich einige gemeinsame bekannte haben, da wir an der gleichen hochschule studiert haben...

Der "Gang zum Kadi" ist ja auch nur der letzte Schritt. Ich weiß ja nicht, was Du überhaupt schon unternommen hast, aber im Moment klingt es so, als wenn Du einfach den Ärger in Dich hineinfrißt, dabei bist Du derjenige, der nichts falsch gemacht hat.

Also entweder ist Dir das jetzt egal und dann gibst Du nach, oder Du ärgerst Dich entsprechend (und so klingt es eigentlich) und sagst der Dame, dass Du es durchaus ernst meinst und dass sie sich ganz bestimmt im Klaren darüber ist, dass sie einen gültigen Kaufvertrag unterschrieben hat. Wenn hier jemand Dir unterstellt, Du wolltest "mit dem Kopf durch die Wand", dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Die Dame will mit dem Kopf durch die Wand, weil sie einen Kaufvertrag unterschrieben hat und sich jetzt nicht daran hält.

Wenn sie versteht, dass Du das definitiv ernst meinst, dann kann es ja sein, dass sie sich selbst daran erinnert, dass Ihr gemeinsame Bekannte habt und da kommt so ein Rechtsbruch bestimmt nicht gut rüber. Wenn sie weiter stur bleibt, kann man immer noch erst einmal einen Anwalt ein Schreiben verfassen lassen (ja, ab da kostet es mehr als gar nichts). Ob Du dann wirklich irgendwann klagen musst (eine Klage, die Du allerdings sicher gewinnst), das weiß man ja nicht und es bleibt Dir überlassen, diesen letzten Schritt eben nicht zu tun.

Insgesamt ist das Verhalten unmöglich und wenn das ein gebildeter Mensch ist, der an der Uni studiert hat, dann sollte da auch ein entsprechendes Unrechtsbewusstsein vorhanden sein. Kaufverträge unterschreibt man nicht aus Spaß an der Freude.

Alternativ kannst Du ihr ja anbieten, dass sie selbst aktiv mitwirkt, einen entsprechenden Flügel zu finden, den würdest Du ersatzweise dann nehmen, wenn er Deinen Vorstellungen entspricht. Finde ich nur fair.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

carusomusik

Dabei seit
27. Jan. 2014
Beiträge
34
Reaktionen
16
Alternativ kannst Du ihr ja anbieten, dass sie selbst aktiv mitwirkt, einen entsprechenden Flügel zu finden, den würdest Du ersatzweise dann nehmen, wenn er Deinen Vorstellungen entspricht. Finde ich nur fair.

Genau so bin ich mit der Dame verblieben. Sie hat mir angeboten, mich bei einigen Konzerten zu begleiten und auf Gage zu verzichten und mir bei der Suche nach einem flügel behilflich zu sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

carusomusik

Dabei seit
27. Jan. 2014
Beiträge
34
Reaktionen
16
Aber du hast immer noch nicht gesagt, was du eigentlich genau suchst: mit/ohne Aliquot, Patentmechanik, Farbe, Länge, Baujahr.......

Ich suche einen vorkriegsflügel, am besten mit Schellack und elfenbeintasten, Mechanik ist zweitrangig, wobei ich, wenn ich die Wahl hätte, wohl eher eine repetitionsmechanik haben wollte. Der flügel sollte mind. 1,90 haben und darf gerne bis 2,30 oder 2,40 lang sein
 
C

carusomusik

Dabei seit
27. Jan. 2014
Beiträge
34
Reaktionen
16
Die schau ich mir schon am nächsten Samstag an... ;-)
 
 

Top Bottom