Stilfrage zu (Latin?-)Begleitpattern

Demian
Demian
Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
2.322
Reaktionen
3.056
Hallo zusammen,

weiß jemand vielleicht, in welchen Stil das Begleitpattern im Anhang einzuordnen ist?
 
hasenbein
hasenbein
Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
9.120
Reaktionen
8.479
Wie? Du erkennst kein ganz normales Montuno-Pattern, wie es in der kubanischen Salsa-Musik gebräuchlich ist?

Allerdings kann natürlich das Montuno-Pattern (als "Stilzitat" bzw. "geliehener Legobaustein" gewissermaßen) auch in einem Stück eines anderen Stils vorkommen (z.B. Latin Jazz, Pop...) Daher kann man ohne Kenntnis des ganzen Arrangements wenig sagen.
 
Demian
Demian
Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
2.322
Reaktionen
3.056
@hasenbein
Danke. Mit Salsa kenne ich mich nicht aus. Ich habe mir diese Begleitung für ein Arrangement, ausgehend von Stride, ausgedacht, um das Stück rhythmisch interessanter zu gestalten, und dabei ist dann das rausgekommen.
 
Demian
Demian
Dabei seit
23. Okt. 2019
Beiträge
2.322
Reaktionen
3.056
@Cheval blanc
Ich habe diesen Satz eher als Ironie verstanden denn als Angriff. So, als würde man in einem Schreibforum fragen: "Wie? Du erkennst eine Katachrese nicht?"
Salsa gehört ja nicht unbedingt zur musikalischen Allgemeinbildung (bei Jazzern Und Percussionisten natürlich schon).
 
D
DerOlf
Dabei seit
20. Feb. 2021
Beiträge
643
Reaktionen
301
@Demian:
Das sieht für mich auch erstmal kubanisch aus.
Den Begriff dafür hat @hasenbein ja schon eingeworfen.

Wenn man sich die Akzente im Bass ansieht, ist das nichtmal ein echtes Dreierkonstrukt, sondern lediglich synkopierte Viertel. Immer eine Achtel vorgezogen. Aber kleine Sorge ... das muss so.
Die "Eins" gibt sich nur alle zwei Takte mal die Ehre, ansonsten sitzen die Akzente konsequent auf "2 und" bzw. "4 und".

Es sollte nach Latin klingen ... spätestens seit der Popularität des "buena vista social club".
Es gibt momentan auch wieder einen Hit, der diese Rhythmik besitzt "Havana" von Camilla Cabello ft. Young Thug.
Auch das klingt durch eine ganz ähnliche Begleitung nach Latin.

Dafür, dass du von Salsa angeblich nichts verstehst, hast du das ganz ordentlich umgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
T
tilo
Dabei seit
30. Apr. 2016
Beiträge
1.168
Reaktionen
4.139
Das sieht für mich auch erstmal kubanisch aus.
Salsa ist übrigens hauptsächlich in den großen Ballungszentren der U.S.A. (Chicago, Philadelphia, New York) entstanden und nicht in Kuba. Kuba steuerte zur Soße (Salsa) unter anderem den Son Montuno, Cha Cha Cha und Guaguancó bei.
Wenn man sich die Akzente im Bass ansieht, ist das nichtmal ein echtes Dreierkonstrukt, ...
Was meinst Du mit Dreierkonstrukt?
Es gibt momentan auch wieder einen Hit, der diese Rhythmik besitzt "Havana" von Camilla Cabello ft. Young Thug.
Auch das klingt durch eine ganz ähnliche Begleitung nach Latin.
Das musste ich mir natürlich anhören.
Resultat: furchtbar. Zum Weghören.
Genau durch solch seichtes Zeug ist damals in den Achtzigern die Salsa den Bach runter. Sehr traurig wenn Kulturgut so verkommt. Damals nannte man das Salsa-Erotica. Wirklich nur noch zum Weglaufen!
Zur Wiederherstellung der Gehörgänge ;-) empfehle ich:
 
Bernhard Hiller
Bernhard Hiller
Dabei seit
28. Aug. 2013
Beiträge
1.550
Reaktionen
1.938
Schau mal, ob du in ner Bibiolthek in deiner Nähe die Flamenco-Gitarrenschule von Gerhard Graf-Martinez findest - da gehören ein paar DVDs dazu. Gewiß, Gitarre - aber das Zuhören erweitert den Horizont.
 

D
DerOlf
Dabei seit
20. Feb. 2021
Beiträge
643
Reaktionen
301
Damals nannte man das Salsa-Erotica. Wirklich nur noch zum Weglaufen!
Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass mir das gefällt ... was erwartest du überhaupt von Popstars?
Ich kenne das auch nur aus dem Radio auf Arbeit.
Zum Beispiel "Panama Panama Kuba" (3-3-2) .. gerne auch doppelt (3-3-3-3-2-2) mit allen möglichen Permutationen und natürlich auch mit Variatonen ... da kann auch mal ne Vier auftauchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

 

Top Bottom