Schwarzer lichtundurchlässiger stoff

  • Ersteller des Themas Gabriel Mueller Piano
  • Erstellungsdatum
Gabriel Mueller Piano

Gabriel Mueller Piano

Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
133
Reaktionen
47
Ich will bei meinen YouTube Videos (bsp. Video unten) den Untergrund. Also den Boden schwarz machen,dass da so gut wie kein Licht reflektiert wird. Ich habe mich im Internet informiert und habe rausgefunden ,dass es schwarze molton-stoffe gibt. Jetzt habe ich dass Problem dass ich nicht weiß ob man auch normale Stoffe nehmen kann die schwarz sind und ob ich da so ne Rolle 2x1m in Rucksack reinbekommen kann. Also vom Gewicht und der Biegsamkeit her








 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.211
Reaktionen
5.877
Stoffe muss man nicht auf ner Rolle transportieren, die lassen sich sehr klein zusammenlegen.
 
E

Edeltraud

Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
329
Reaktionen
277
Zum auf den Boden legen würde ein Stück schwarzer Stoff sicher genügen. Den bekommst du als Meterware. Übliche Stoffbreiten sind 140cm, manchmal auch 90cm. Wenn du davon 2-3m kaufst sollte das reichen, kann zusammengefaltet und im Rucksack transportiert werden.

Normaler Stoff ist allerdings lichtdurchlässig, d. h. aufgehängt geht schon Licht durch. Beim Raumausstatter gibt es Stoff aus dem Verdunkelungsvorhänge hergestellt werden. Ist aber teurer und in deinem Fall gar nicht nötig.

Aufpassen musst du bei der Färbung. Gerade in Naturfasern (Baumwolle) sind die Färbungen nicht lichtecht. Wenn der Stoff eine Weile der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, bleicht er aus. Nur zur Aufnahme selbst hinlegen schafft Abhilfe.

Besonders schwarz wird der Untergrund, wenn du Synthetikmaterial verwendest. Da muss du evtl. ein wenig experimentieren, welchen Effekt zu genau erreichen möchtest.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
"Also vom Gewicht.....her"

Ein zwei Quadratmeter großes Stück Stoff wiegt nicht viel - fast gar nix.

CW
 
B

brennbaer

Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.728
Reaktionen
1.313
Du willst den Stoff auf den Boden legen, da ist es unerheblich, ob er lichtdurchlässig ist oder nicht.
Wichtiger ist in diesem Fall, dass er matt und nicht glänzend ist, damit keine Reflexionen gibt. Aber auch das spielt nur dann eine Rolle, wenn der Stoff mit aufs Bild kommt.
 
B

brennbaer

Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.728
Reaktionen
1.313
Alternativ könntest Du den Boden mit „Vantablack“ streichen.
Dann ist‘s wirklich zappenduster.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Es hat seinen Grund, weshalb im Foto/Videobereich vorzugsweise mit Molton gearbeitet wird!
 
Gabriel Mueller Piano

Gabriel Mueller Piano

Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
133
Reaktionen
47
Zum auf den Boden legen würde ein Stück schwarzer Stoff sicher genügen. Den bekommst du als Meterware. Übliche Stoffbreiten sind 140cm, manchmal auch 90cm. Wenn du davon 2-3m kaufst sollte das reichen, kann zusammengefaltet und im Rucksack transportiert werden.

Normaler Stoff ist allerdings lichtdurchlässig, d. h. aufgehängt geht schon Licht durch. Beim Raumausstatter gibt es Stoff aus dem Verdunkelungsvorhänge hergestellt werden. Ist aber teurer und in deinem Fall gar nicht nötig.

Aufpassen musst du bei der Färbung. Gerade in Naturfasern (Baumwolle) sind die Färbungen nicht lichtecht. Wenn der Stoff eine Weile der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, bleicht er aus. Nur zur Aufnahme selbst hinlegen schafft Abhilfe.

Besonders schwarz wird der Untergrund, wenn du Synthetikmaterial verwendest. Da muss du evtl. ein wenig experimentieren, welchen Effekt zu genau erreichen möchtest.
Ich will eigentlich nur dass man am Untergrund nichts sieht. Also man soll nicht sehen dass da Stoff oder so ist. Deswegen soll der ja so dunkel sein dass man keine reflektierenden oder so sieht. Also dass es das ganze Licht verschluckt
 

Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.460
Reaktionen
928
Dafür gibt's doch After Effects.
 
Gabriel Mueller Piano

Gabriel Mueller Piano

Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
133
Reaktionen
47
Du willst den Stoff auf den Boden legen, da ist es unerheblich, ob er lichtdurchlässig ist oder nicht.
Wichtiger ist in diesem Fall, dass er matt und nicht glänzend ist, damit keine Reflexionen gibt. Aber auch das spielt nur dann eine Rolle, wenn der Stoff mit aufs Bild kommt.
Ja der Stoff soll kommt ja aufs Bild weil er ja den Boden abdecken soll. Wenn man sich die ganzen professionellen Youtuber anschaut sieht man ja dass dass unten Null Licht reflektiert wird. Also als ob da ein schwarzes Loch wäre
 
Gabriel Mueller Piano

Gabriel Mueller Piano

Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
133
Reaktionen
47
Da genügt doch bestimmt so 'ne Dose Sprühlack, wie ihn die Sprayer verwenden. Ist kinderleicht, geht ruckzuck und mit dem Rest kann man dann noch dem Hausbesitzer an seiner Fassade eine Freude machen.

CW
Joa. Habe ich mir auch gedacht aber nachher ist da doch ein schwarzer Fleck? Oder nicht? Ich weiß es nicht . Kenne mich da nicht aus
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Doch, das stimmt genau. Wo man mit schwarzem Sprühlackt ordentlich hinlangt, dort ist anschließend ein schwarzer Fleck.

CW
 
Gabriel Mueller Piano

Gabriel Mueller Piano

Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
133
Reaktionen
47
 

Top Bottom