Schumann - Am Camin

  • Ersteller des Themas feingeist1
  • Erstellungsdatum
F

feingeist1

Dabei seit
28. Dez. 2009
Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo,
in og. Stück finden wir oft eine Doppelbelegung einer Taste in der re. und li. Hand.
Z.B. soll im Stück der Ton d gleichzeitig angeschlagen werden.

Dann müssen häufig die Hände ineinander greifen, was ich als störend empfinde.

Kennt Ihr Auswege um diese Probleme zu lösen?

Wie geht ihr damit um?

Danke!;)
 
rolf

rolf

Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
28.120
Reaktionen
18.258
Dann müssen häufig die Hände ineinander greifen, was ich als störend empfinde.
ich würde bei diesem Stück, wie auch bei der Träumerei *) , dafür plädieren, es mit dem ineinandergreifen zu probieren (auf diese Weise lassen sich relevante Binnenstimmen besser herausholen)
ein bissel sehen kann man das hier Horowitz in Vienna Schumann Kinderszenen - YouTube ab 08.40

_______________
*) ist das nicht erstaunlich, was den Beginn von Träumerei und Kamin betrifft? :)
 
 

Top Bottom