Schimmel, Yamaha, W. Hoffmann oder Wendl & Lung?


M
moggi
Dabei seit
3. Nov. 2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo!
In meinem fortgeschrittenen Alter von fast 30 (:lol:) möchte ich noch gerne Klavierspielen lernen...:klavier: Deshalb plane ich den Kauf eines Klaviers für mich und meine kleinen Terroristen, die irgendwann auch mal damit anfangen sollen... Nun aber zu meiner Frage:
Hat jemand Erfahrungen mit den folgenden Klavieren?

1. Wendl&Lung Universal 122cm neu für 3.400€
2. Yamaha Eterna neu für 3.000€
3. W. Hoffmann 105cm mit Renner Mechanik generalüberholt für 2.100€
4. Schimmel 108cm mit Renner Mechanik generalüberholt für 3.600€

Da ich im großen weiten Netz eigentlich viel positives über die Renner Mechanik gelesen habe, tendiere ich mehr zu 3 und 4. Hab alles gegoogelt, bin aber jetzt total überfragt...:(

Und nun hoffe ich auf wertvolle Tipps von Euch Profis...

LG...
 
K
Klavierbauermeister
Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
2.030
Reaktionen
791
Wo gibts denn noch ein neues Eterna von YAMAHA? Die werden seit vielen Jahren nicht mehr hergestellt.
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.452
Reaktionen
2.532
Das "neue" Eterna würde ich auch links liegen lassen. Das Hoffmann und das Schimmel sind zwar deutsche Markenklaviere mit Rennermechanik, aber doch recht klein, zumindest das Hoffmann mit seinen 105 cm. Das Schimmel mit 108 cm ist zwar auch noch recht klein, aber ich habe großen Respekt vor Schimmel, da meiner persönlichen Meinung nach Schimmel derjenige Hersteller ist, dessen kleine Klaviere auch noch recht gut klingen. Dennoch bleibt es es auch klanglich ein Kleinklavier. Du hast bei beiden leider kein Baujahr angegeben, aber der Preis für das Schimmel scheint mir deutlich zu hoch. Ich persönlich würde mich für das Wendl & Lung entscheiden. Es lässt sich auch ohne Renner Mechanik wunderbar spielen und hat einen sehr schönen Klang und ist durch seine Höhe auch recht bass-lastig. Aber genau das mag nicht jeder, ich hingegen schon :D

Du bist zwar Anfänger, aber du kannst dir ja von den jeweiligen Händlern etwas vorspielen lassen. Klangunterschiede wirst auch du als Anfänger wahrnehmen. Und somit wirst du wahrscheinlich auch sagen können, was für dich besser klingt. Beim Klang solltest du auf dein Bauchgefühl achten.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.146
Reaktionen
9.327
Ich sehes genau wie Tastenscherge, weise aber noch auf die Raumsituation hin. Wenn Du in einem 9 qm Zimmerchen spielst, könnte das (zu teure) Schimmel angenehmer sein als das Wendl&Lung.
 
R
robimarco
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Ich kenne das Wendl & Lung sehr gut, da es vor ca. 2 Jahren bei meinem Klavierkauf in die engere Wahl kam. Ich habe mich dann jedoch für das wesentlich teurere Schimmel C124 entschieden.

Das W&L klingt für den Preis wirklich erstaunlich gut und läßt sich auch sehr gut spielen, allerdings ist es auch ein recht lautes und baßkräftiges Klavier und da haben Tastenscherge und Fisherman vollkommen recht - das kommt auf die Raumsituation an.

Vorsicht, ein sehr lautes Klavier in einem kleinen Raum kann dich ganz schön nerven und du wirst vergeblich versuchen es irgendwie leiser zu bekommen.....

Ansonsten würde ich in diesem Fall auch eher zum W&L tendieren.
 
M
moggi
Dabei seit
3. Nov. 2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Dann sag ich schonmal tausend Dank!!! Ich persönlich hätte mir wahrscheinlich das Schimmel gekauft... wegen dem Namen und so... Newbie halt...:D
Das Eterna stand dann wohl ziemlich lange rum, wenn ich Euch da so höre...
Dann werde ich mir wohl das Wendl&Lung zulegen. Räumlich sollte das wohl kein Problem darstellen. Unser Wohnzimmer hat so um die 33m². Und auf eventuell genervte Nachbarn müssen wir auch keine Rücksicht nehmen...:p
Auf alle Fälle bin ich Euch echt dankbar! Von den Klavierhändlern hier bekommt man nämlich leider keine vernünftige Aussage, wenn man etwas vergleichen möchte. Die schwärmen halt immer von Ihrer Hausmarke und hacken ganz schön aufeinander rum. Das hat mich schon fast erschrocken...:(

Habe ich mich eigentlich schon bedankt? :lol:

LG...
 
R
robimarco
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Gern geschehen.....

Ausschlaggebend für deine Entscheidung sollte natürlich in erster Linie DEIN persönliches Klangempfinden sein. Welches Klavier sagt dir klanglich am meisten zu? Das ist ganz wichtig!
Die Marke sollte hier nur zweitrangig sein, wobei meiner Meinung nach Schimmel für bessere Qualität und längere Lebensdauer spricht. Wenn du dir aber in ein paar Jahren vielleicht doch ein höherwertiges Instrument kaufen willst, ist die Lebenserwartung des Klaviers nicht so wichtig.
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo!
In meinem fortgeschrittenen Alter von fast 30 (:lol:) möchte ich noch gerne Klavierspielen lernen...:klavier: Deshalb plane ich den Kauf eines Klaviers für mich und meine kleinen Terroristen, die irgendwann auch mal damit anfangen sollen... Nun aber zu meiner Frage:
Hat jemand Erfahrungen mit den folgenden Klavieren?

1. Wendl&Lung Universal 122cm neu für 3.400€
2. Yamaha Eterna neu für 3.000€
3. W. Hoffmann 105cm mit Renner Mechanik generalüberholt für 2.100€
4. Schimmel 108cm mit Renner Mechanik generalüberholt für 3.600€

Da ich im großen weiten Netz eigentlich viel positives über die Renner Mechanik gelesen habe, tendiere ich mehr zu 3 und 4. Hab alles gegoogelt, bin aber jetzt total überfragt...:(

Und nun hoffe ich auf wertvolle Tipps von Euch Profis...

LG...
Hallo moggi,

Auf die Distanz kann ich nicht sagen, welches der Klaviere gut klingt und spielt, es kann auch eines der Kleineren sein. Vergiss Lautstärke als Kriterium. Wenn das Klavier mal bei Dir steht, kommt es eher darauf an, wie angenehm es im Ohr klingt, und ob man sich trauen darf, kräftig anzuschlagen, ohne einen Gehörschaden zu erleiden. Wie sehr ist ein Unterschied zu merken zwischen leisem und lautem Anschlag. Ist leise wirklich leise?
Weiters würde ich Dir auch dazu raten, ein weiteres Geschäft in Betracht zu ziehen um Vergleiche zu haben.

LG
Michael
 
 

Top Bottom