Rock, Boogie-Woogie, Improvisieren

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von Johofa, 23. Juli 2007.

  1. areta87
    Offline

    areta87

    Beiträge:
    176
    Um es wieder übersichtlich zu machen, habe ich den Link auf das Video entfernt. Ich vermute, Du sprichst von "The Joy of Boogie and Blues", Seite 8, Arr. Gerald Martin.

    Der junge Spieler in dem Video scheint dieses Stück zu spielen, aber nicht wie notiert, nämlich in punktierten Achteln in der LH. Sonst gäbe es kleine Differenzen zur RH, schon im 3. Takt zu einer geraden Achtel. Interessant würde es in Takt 20 und 21, wo in der RH Achtel-Triolen auftauchen gegen punktierte Achtel in der LH. Hört man alles nicht, läuft alles irgendwie triolisch.

    Wenn der Komponist/ Arrangeur das will, steht über dem Stück ein Symbol "punktierte Achtel=3"

    Insofern hast Du Recht, jeder spielt wie er will. Der andere Pianist spielt auch nur das Begleitpattern.
     
  2. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Nicht ganz, dieses kleine E hinter Piano verlinkt noch zu YT und das Zitat verlinkt auf einen Beitrag von Ferdinand. Ist aber nicht tragisch.
    Ich habe es aus dem Buch "Alle Tasten im Schrank!", was mehr so einem Lehrgang entspricht, wie man welche Leadsheets am günstigsten begleiten kann. Eine ganze Seite möchte ich hier nicht als Kopie einfügen, weil das Buch noch im Handel vertrieben wird. Doch ein Ausschnitt von den letzten Takten, da endet es einschließlich Auftakt bei Takt 17.

    Worried-Man-Blues.jpg

    So, habe noch etwas gelesen, laut Wikipedia soll die erste Vertonung von der "Carter Family" 1930 erfolgt sein, doch die hatten es wohl auch nur aus mündlicher Überlieferung. Ist aber schon interessant, wie sich was entwickelt.


    View: https://www.youtube.com/watch?v=DcvWrxrNk4k
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Feb. 2019
  3. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Muss mich etwas korrigieren. Bei den "Andrews Sisters" verschwimmen Swing und Boogie bereits, doch heute lief mir dieses "Honey Bee Trio" noch über den Weg, die sehen neuer aus, gegründet 2008, im Alter von 12 und 13 Jahren (falls ich es richtig verstanden haben sollte).

    Der Titel steht nicht da, ist aber der "Boogie Woogie Bugle Boy" von 1941, denke ich mir. In der Wikipedia steht zu diesem Titel unter "Andrews Sisters", dass es sich um ein frühes Beispiel für "Rhythmus und Blues" oder um "Jump Blues" handeln würde. Also da liegt genug Rhythmus drinne.


    View: https://www.youtube.com/watch?v=Mch6omtVH0U
     
  4. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Dieses Buch hatte ich im letzten Jahr einmal bestellt, doch nicht erhalten. Danach war der Titel nicht mehr lieferbar, auch gebraucht nicht auffindbar. Im Abstand von Monaten immer wieder einmal danach gesucht, doch erst heute wieder Angebote für gebraucht gesehen.
    Kann zwar noch nichts zum Inhalt sagen, nach den Kommentaren sollte es aber einen guten Überblick bieten.

    Blues People: Von der Sklavenmusik zum Bebop
     
  5. Häretiker
    Offline

    Häretiker

    Beiträge:
    3.077
    Melegrian gefällt das.
  6. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Ja, diese Ausgabe "Blues People: Negro Music in White America" hatte ich zwischendurch gesehen, doch mit meinem "Englisch" übersetze ich mir lieber so eine größere Wikipedia-Seite im Browser und vergleiche nur bei Ungereimtheiten die Übersetzung mit dem Original und lese halt Bücher lieber in deutscher Sprache. Das wäre mir zu viel geworden. So in etwa, wie es in der Wikipedia steht, stellte ich mir den Inhalt vor.
     
  7. Ferdinand
    Offline

    Ferdinand

    Beiträge:
    705
    Melegrian gefällt das.
  8. Ferdinand
    Offline

    Ferdinand

    Beiträge:
    705
    Das geht ja heutzutage garnicht mehr :schweigen:
     
    Melegrian gefällt das.
  9. Billich-will-ich
    Offline

    Billich-will-ich Guest

    Das letzte, womit Boogie zu tun hat, ist Improvisation. Formeln, Formel, Formeln...
     
  10. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Bei Nachdrucken halte ich das für normal, zumindest entspricht die Übersetzung noch einer früheren Ausgabe von 1963. Nur für den Preis, für den es da noch angeboten wird, hätte ich es nicht bestellt und lieber weiterhin ab und an einmal geschaut, bis es jemand preiswerter für unter 20 Euro anbietet.
    Das Buch habe ich nicht, nur gesehen, dass in diesem Buch unter anderem "Blueberry Hill" enthalten sein soll. Da bin ich mir beinahe ziemlich sicher, Du bekommst das besser hin, als wenn Putin den Song spielt und singt.


    View: https://www.youtube.com/watch?v=IV4IjHz2yIo

    So eine einfache Running Cadence von den Marines hört sich ja auch nicht schlecht an.


    View: https://www.youtube.com/watch?v=-ScjucUV8v0
     
  11. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Und wie hat Dir nun dieses Buch bisher gefallen?

    Habe heute auch nach einem Buch gesucht, bis ich feststellte, dass ich dieses Buch bereits als PDF auf dem Rechner zu liegen habe, "The American Songbag" von 1927. Verstand anfänglich nicht gleich, wieso ein bekannter Song von den "Beach Boys" bereits gemeinfrei sein soll, dann ging die Sucherei los. Ist gemeinfrei, nur vielleicht nicht ganz genau in deren Version. (PDF, Buchseite 22)


    View: https://www.youtube.com/watch?v=nSAoEf1Ib58
     
  12. Melegrian
    Offline

    Melegrian

    Beiträge:
    1.665
    Zuletzt bearbeitet: 19. Sep. 2019