Rezension : Musik Stücke für den Anfänger

  • Ersteller des Themas Tastenfuchs
  • Erstellungsdatum
T

Tastenfuchs

Dabei seit
März 2008
Beiträge
67
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich will über meine ersten Erfahrungen mit einem aus meiner Sicht guten Buch / Buchkombination für Anfänger berichten:


Ich habe mir aus dem Hage Verlag das Buch Piano Piano leicht arrangiert
inklusive drei CD's besorgt.


1.) Musik Umfang / Genre
Das Buch beinhaltet aus drei verschiedenen Sparten (Klassik, Evergreen und Pop) so die gängigsten Stücke. Insgesamt sind es 100 Stücke.

Eine detailierte Auflistung findet man beim Verlag oder Auszugsweise bei Amazon.


2.) CD's
In anderen Büchern sind mir die CD's meißt negativ aufgefallen, bei denen dann die Lieder mit zusätzlichen Instrumenten, Begleitmusik aufgepeppt wurden. Gerade das kann ich als Anfänger nicht gebrauchen, da ich ja wirklich nur das Piano raushören will und da am besten jeden Ton.

In dem vorliegenden Piano Buch ist wirklich nur das Piano selbst zu hören und selbst auf den Einsatz eines Pedals wurde komplett im Anfänger Buch verzichtet.

Ich verwende die CD als erstes um mir ein Bild zu machen wie das Lied klingen soll und lerne auch noch gleich mit meinem Gehör gespielten Noten auf dem Notenblatt zu folgen.


3.) Musik Stücke
Die Lieder sind so arrangiert, dass sie für einen absoluten Anfänger(4 Wochen Spielkenntnis) bearbeitbar sind.

Das Lied Tristesse sind 2 Seiten. Für die erste Seite habe ich bei einem täglichen Aufwand von rund 45 min zirka 3,5 Wochen gebraucht. Es ist also wirklich mein erstes Lied wenn man man von Kleinkram absieht der in den Lernbücher alla Heumann Piano spielen absieht. Das Ergebnis ist sicherlich noch stark verbesserbar aber der Papagei fällt schon mal nicht vor Schreck von der Stange.


Die Arrangements finde ich persönlich sehr gelungen, da sie sehr melodisch sind und die schwereren Teile angenehm umschifft werden ohne, dass das Lied abgehackt klingen würde. Bei manchen merkt man halt, das sie etwas fad sind, da mit einem einfachen Arrangement nicht viel rauszuholen ist.

Beim lernen entsteht bisher kein Frust, weil es für mich zwar noch harte Arbeit ist, aber trotzdem voran geht und es auch noch schön klingt.


Von dem Umfang her sind, die bisherigen Stücke so aufgebaut, das man in der einen Hand meißt einen Ton spielt und in der anderen abwechselnd mal einen oder auch leichte Akkorde(zwei Töne) gleichzeitig und manchmal auch in beiden Händen gleichzeitig kleine Akkorde.

Bei den Stücken wird bereits Wert darauf gelegt, das die Hände nicht auf der Klavitatur kleben sondern man mit Wechseln oder auch mal absetzten und komplett umsetzen die Hände bewegt. Das ist aber nicht so oft, dass man als Anfänger überfordert wird.



4.) Buchaufbau
Das ist mein einziger Kritikpunkt. Durch die Anzahl der Stücke ist das Buch natürlich dick. Warum kommt niemand auf die Idee eine Ringbuch Heftung einzuführen. Das Ding ist zwar solide gebunden und hält grobe Behandlung aus, aber es ist sehr schwer und wölbt sich auf dem Notenständer wenn man nicht noch was zusätzliches auf die Blätter legt.




5.) Sonstiges
Es gibt das Buch auch noch in der Ausführung Piano Piaono mittelschwer arrangiert.

In dieser Variante kommt dann auch ein Pedal zum Einsatz/Akkorde in allen Arten und für meinen Geschmack sind es deutlich zuviele Noten auf einem Blatt.


Meine Frau, die zwar mal gut Klavier spielen gelernt hat aber 15 Jahre nichts gemacht hatte, kann die leichten Noten zügig vom Blatt spielen und die mittelschwer arrangierten mit entspanntem leichtem Übeaufwand spielen.

Der Vorteil den ich aus der leichten / mittelschweren Kombination sehe, ist das ich ein Stück, was ich bereits gut kann und mich langsam an etwas schwereres wagen möchte, sieht wie ein Lied ausgebaut werden kann um klanglich und vom Anspruch noch mehr rauszuholen.


Ich wage mal die Prognosse, dass ich im ersten halben Jahr komplett mit dem leicht arrangierten Buch versorgt bin und später wohl bei den ersten Stücken eine Mischung aus beiden Büchern verwende. Es kommt ja auch immer darauf an, ob einem ein Stück liegt oder nicht.



Viele Grüße

Tastenfuchs
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
T

Tastenfuchs

Dabei seit
März 2008
Beiträge
67
Reaktionen
0
zu meiner Verteidigung:;)

Ich verlinke eigentlich immer auf Amazon Artikel, da sieht man meißt auch Rezessionen von anderen Lesern.

Kaufen tue ich im Bereich Bücher eigentlich meißt im Fachbuchhandel weil ich sie dort Probe lesen kann.

Bei dem Piano Buch habe ich mir die Mühe gemacht beide neben einander zu legen und bei verschiedenen Stücken Einzel Blatt heftungen um die Unterschiede zu sehen.



Viele Grüße

Tastenfuchs



p.s. Mir ist aufgefallen, dass ich fehlerhafter Weiße auf das Buch ohne CD verlinkt habe, ich korrigiere das in meinem Artikel.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Danke, Tastenfuchs;

Deine Idee einer Rezension finde ich gut. Da wäaren mehr wünschenswert. Ich denke, ich werde Deinen Empfehlungen einfach mal folgen...

Wehe!!!!
 
Caterina

Caterina

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
78
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Bewertung, Tastenfuchs!

Die "mittelschwere" Ausführung wurde mir vor einiger Zeut auch schon mal ans Herz gelegt.

Also, wenn diese Edition so gut bewertet wird, dann werde ich doch mal in Richtung Musikladen gehen und das alles mal ein wenig näher betrachten. ;)

Caterina
 
 

Top Bottom