Probleme bei der Verwaltung / Unterrichtsorganisation

A

axlf

Dabei seit
6. Okt. 2016
Beiträge
10
Reaktionen
4
Hey,

ich beschäftige mich gerade intensiv mit diesem Thema und brauche neuen Input ;)

Mich würde interessieren was Euch bei der Verwaltung und Unterrichtsorganisation am meisten Zeit kostet?

Viele Grüße,
AxlF
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.566
Reaktionen
6.037
Die Sch... schüler...
 
A

axlf

Dabei seit
6. Okt. 2016
Beiträge
10
Reaktionen
4
Keiner?
Gibt es nichts was Euch bei der Verwaltung der Privatschüler nervt?
 
Sven

Sven

Dabei seit
31. Mai 2015
Beiträge
1.570
Reaktionen
983
Was nervt *dich* denn?
 
jauchzerle

jauchzerle

Dabei seit
27. Okt. 2013
Beiträge
565
Reaktionen
663
ich habe meine Lehrerin gefragt ... sie hat mich nur angesehen und gefragt: Welche Verwaltung?
 
Tanzpause

Tanzpause

Dabei seit
14. Juni 2016
Beiträge
299
Reaktionen
446
Ich kann nur sagen was mich am Unterricht meiner Tanzschüler am meisten nervt:
- die Abrechnung am Anfang des Schuljahres (läuft per Einzugsermächtigung)

-Steuererklärung

- den Eltern zu verklickern, dass es nicht primär um Leistung sondern um Spaß geht.

Lg
 
A

axlf

Dabei seit
6. Okt. 2016
Beiträge
10
Reaktionen
4

Für mich war die Buchhaltung das zeitaufwendigste. Sich zu merken wer wieviel Stunden von seiner 10er Karte verbraucht hat, wer seine Einzelstunden schon bezahlt hat und wer nicht.
Und natürlich die Lastschriften dazu jeden Monat zusammenstellen.

Ist vielleicht kein Problem wenn man "nur" Vertragsschüler hat und alle Überweisen — ich möchte meinen Unterricht aber so flexibel wie möglich anbieten... d.h. Verträge, 10er Karten und Einzelstunden... Bezahlbar in Bar, Überweisung und auch Lastschriften.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.045
Reaktionen
21.153
Der Bürokram ist vermutlich überall am nervigsten. Allerdings ist man am Zeitaufwand meist selbst Schuld. Ich weiß, wovon ich spreche. :-D
Füllt man entsprechende Tabellen / Programme täglich aus und lässt es zur Routine werden, ist es gar nicht mehr zeitaufwändig und man behält immer die Übersicht. Macht man den Kram einmal im Monat so wie ich, ist es einfach nur sch... :lol:
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.321
Reaktionen
483
Für mich war die Buchhaltung das zeitaufwendigste. Sich zu merken wer wieviel Stunden von seiner 10er Karte verbraucht hat, wer seine Einzelstunden schon bezahlt hat und wer nicht.
Und natürlich die Lastschriften dazu jeden Monat zusammenstellen.

Ist vielleicht kein Problem wenn man "nur" Vertragsschüler hat und alle Überweisen — ich möchte meinen Unterricht aber so flexibel wie möglich anbieten... d.h. Verträge, 10er Karten und Einzelstunden... Bezahlbar in Bar, Überweisung und auch Lastschriften.

Ein Blick aufs Konto und ein kurzer Eintrag in die Handyliste und das wars dann schon.

Einfach keine Lastschrift anbieten und den Zeitaufwand dafür gering halten

Der Unterricht stresst wesentlich mehr. Den zu reduzieren kostet Geld.
 
A

axlf

Dabei seit
6. Okt. 2016
Beiträge
10
Reaktionen
4
Einfach keine Lastschrift anbieten und den Zeitaufwand dafür gering halten

Das war für mich keine Option. Ich bin der Meinung, wenn der Schüler mir Geld geben möchte, dann soll er das tun können wie er will. Und wenn für Ihn die Lastschrift am einfachsten ist, dann biete ich ihm das an. Er kann mir auch gerne Goldbarren vorbeibringen....
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.450
Reaktionen
14.106
Geh doch mal in einem Supermarkt, kauf ein und sag dann "Ich möchte Ihnen Geld geben, und zwar so wie es mir gefällt. Bitte bieten Sie mir doch eine Lastschrift an."
 
A

axlf

Dabei seit
6. Okt. 2016
Beiträge
10
Reaktionen
4
Geh doch mal in einem Supermarkt, kauf ein und sag dann "Ich möchte Ihnen Geld geben, und zwar so wie es mir gefällt. Bitte bieten Sie mir doch eine Lastschrift an."

Das ist doch Sache des Supermarktes ob er das anbieten will oder nicht. Bestell doch mal eine Abokiste mit regionalem Gemüse — da wird Lastschrift angeboten. Ist super praktisch!
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.450
Reaktionen
14.106
Die Abokiste ist aber vermutlich kein Ein-Mann-Betrieb, sondern es gibt eine(n) Sekretär(in). Wie lange läuft das Gemüse-Abo, wie oft kann man kündigen?

Auf der anderen Seite - denkst du, dass du weniger Schüler hättest, wenn du keine Lastschrift anbieten würdest? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Ich sehe das als einen Gefallen, den man seinen Schülern freundlicherweise anbietet, aber er kostet dich offenbar Energie, Zeit und Nerven. Mir als Schüler wäre es dann lieber, wenn du anderen, nicht zwingend zu erwartenden Servide bieten würdest, z.B. hin und wieder Flexibilität bei den Unterrichtsstunden, Betreuung bei Wettbewerben, Schülervorspiele, andere Gruppenangebote für die Kinder / für die Erwachsenen, mal etwas arrangieren etc. etc. etc. Wenn du das alles bereits sowieso schon machst, ist das natürlich eh klasse. Dann bist du vermutlich so ein gefragter Lehrer, dass die Leute auch ohne Lastschrift zu dir kommen.
 
A

axlf

Dabei seit
6. Okt. 2016
Beiträge
10
Reaktionen
4
Die Abokiste ist aber vermutlich kein Ein-Mann-Betrieb, sondern es gibt eine(n) Sekretär(in). Wie lange läuft das Gemüse-Abo, wie oft kann man kündigen?

Auf der anderen Seite - denkst du, dass du weniger Schüler hättest, wenn du keine Lastschrift anbieten würdest? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Ich sehe das als einen Gefallen, den man seinen Schülern freundlicherweise anbietet, aber er kostet dich offenbar Energie, Zeit und Nerven. Mir als Schüler wäre es dann lieber, wenn du anderen, nicht zwingend zu erwartenden Servide bieten würdest, z.B. hin und wieder Flexibilität bei den Unterrichtsstunden, Betreuung bei Wettbewerben, Schülervorspiele, andere Gruppenangebote für die Kinder / für die Erwachsenen, mal etwas arrangieren etc. etc. etc. Wenn du das alles bereits sowieso schon machst, ist das natürlich eh klasse. Dann bist du vermutlich so ein gefragter Lehrer, dass die Leute auch ohne Lastschrift zu dir kommen.

Ich sehe es als Service-Leistung die ich anbiete - und zusätzlich muss ich dem Geld nicht hinterher rennen. Bei meinen Lastschrift-Schülern habe ich hier bisher noch kein Problem gehabt, wohingegen ich einige Überweiser schon des öfteren daran "erinnern" musste dass noch etwas offen ist.
Für mich selbst habe ich das Problem gelöst - es ist kein Aufwand mehr für mich - meine Lastschriften habe ich in ein paar Minuten am Monatsanfang getätigt.

Generell geht es mir hier in diesem Thread um die Verwaltung und Orga. Dass der inhaltliche Teil des Unterrichts von der Qualität her stimmen muss, dass dürfte ja wohl klar sein.

Ausserdem möchte ich auch gar keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Lastschriften lostreten.
 
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.321
Reaktionen
483
Für mich war die Buchhaltung das zeitaufwendigste. Sich zu merken wer wieviel Stunden von seiner 10er Karte verbraucht hat, wer seine Einzelstunden schon bezahlt hat und wer nicht.


Und natürlich die Lastschriften dazu jeden Monat zusammenstellen.

Zu den Zehnerkarten habe ich dir ja schon einen Tipp gegeben.

Und dass dir die Lastschriften jetzt auf einmal nichts mehr ausmachen, können wir ja nicht riechen.

Dein Eröffnungsbeitrag war ja auch nicht zu verstehen.
 
A

axlf

Dabei seit
6. Okt. 2016
Beiträge
10
Reaktionen
4
Zu den Zehnerkarten habe ich dir ja schon einen Tipp gegeben.

Und dass dir die Lastschriften jetzt auf einmal nichts mehr ausmachen, können wir ja nicht riechen.

OK. Um es jetzt nochmal klar zu stellen - ich habe meine Probleme gelöst. Es interessiert mich einfach auf welche Probleme andere gestossen sind.

Dein Eröffnungsbeitrag war ja auch nicht zu verstehen.

Schade dass Du meine Eröffnungsbeitrag nicht verstanden hast.
 
S

sweetchocolate

Dabei seit
13. Dez. 2010
Beiträge
182
Reaktionen
150
Dadurch dass alle Kinder jetzt Übermittagsbetreuung haben in der Schule und dann erst ab 16h können oder später, sind die Zeitfenster zum Unterrichten eingeschränkt. Auch sonst haben die Kinder unendlich viele Termine. Die Stundenplangestaltung ist entsprechend kompliziert.
 
A

axlf

Dabei seit
6. Okt. 2016
Beiträge
10
Reaktionen
4
Dadurch dass alle Kinder jetzt Übermittagsbetreuung haben in der Schule und dann erst ab 16h können oder später, sind die Zeitfenster zum Unterrichten eingeschränkt. Auch sonst haben die Kinder unendlich viele Termine. Die Stundenplangestaltung ist entsprechend kompliziert.

Ja das stimmt - ein guter Punkt.
Es bleiben dann auch für Kinder nur noch spät Nachmittags- oder Abendstunden übrig — dass die Kindern dann auch schon platt sind ist auch klar...
 
 

Top Bottom