Pralltriller - wie spielt man ihn im Akkord?

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von leo, 6. März 2007.

  1. leo
    Offline

    leo

    Beiträge:
    29
    Hallo,

    ich versuche mich an Scarlatti K380. Aber schon im 2. Takt gibt es einen Pralltriller in einem Akkord (h.fis). Leider sehe ich in YouTube nicht, wie Horowitz das spielt. Bei Wiki wird er auch nur für eine einzelne Note erklärt.
    Wie sollen beide Noten getrillert werden?

    Gruß leo
     
  2. Rosenspieß
    Online

    Rosenspieß Guest

    Hallo Leo,

    in meiner Peters-Ausgabe kann ich diese Werksbezeichnung nicht finden. Hast Du es noch etwas genauer?

    Noch besser: das Notenbeispiel einscannen und hier einstellen, dann haben alle etwas davon.

    Grüße,
    Rosenspieß.
     
  3. leo
    Offline

    leo

    Beiträge:
    29
    Sorry, ich habe das Wort auch gestern zum erstenmal bei Wiki gelesen.
    Im Anhang der Auszug. 2. Takt die drei Akkorde mit der Triller-Schlange.

    Gruß leo
     

    Anhänge:

    • K380.JPG
      K380.JPG
      Dateigröße:
      25,6 KB
      Aufrufe:
      60
  4. thomasz
    Offline

    thomasz

    Beiträge:
    188
    m.E. bezieht sich der Praller (oder wie das Teil auch immer genannt wird) nur auf die obere Note, also das fis, nicht auf die untere. Bei einer Quinte, wie hier, wäre ein Doppel-Pralltriller auch ziemlich ungewöhnlich, weil damit Quintparallelen entstehen würden.
    Ich würde einfach das fis mit 3-5-3 "prallern", oder auch mit der oberen Nebennote beginnen (dem gis), also 5-3-5-3, ganz nach Gusto. Alternativ kannst du auch 3-4-3 bzw. 4-3-4-3 probieren und schauen, ob du mit 3-4 oder 3-5 leichter trillern kannst. Vermeiden würde ich aber 4-5, da das am schwierigsten ist.
     
  5. leo
    Offline

    leo

    Beiträge:
    29
    @Thomasz: du hast recht. Ich habe in einer anderen Partitur (Cappricio) eine Stelle mit einem Triller mit der Erklärung, wie es gespielt werden soll, gefunden. Siehe Anhang. Das bestätigt deine Lösung.
    Danke.
     

    Anhänge: