Piano lernen

O

Ockham

Dabei seit
7. Feb. 2016
Beiträge
14
Reaktionen
3
Hallo,

ich würde gerne Piano lernen und suche mir Noten bzw. mehrere Lieder, diese speziell erst einmal auf eine Hand abzielen und die zweite Hand gar nicht oder immer nur mit einer Note miteinbezieht. Das deswegen weil simultanes spielen mit zwei Händen zwar normal ist... aber für einen Anfänger wie mich doch schwer zu üben. Kennt jemand solcher Stücke? Gibt es ein Übungsheft? Wenn nein, was würdet ihr mir empfehlen??

fragend,

Ockham.
 
B

Babette

Guest
Die Klavierschule von Martin Keeser fängt so langsam an. Vielleicht siehst Du Dir die mal an.
 
O

Ockham

Dabei seit
7. Feb. 2016
Beiträge
14
Reaktionen
3
ich such mir ja nicht nur Noten wo ich das Klavier lerne, ich such mir noten die ich gleich von Anfang an gerne höre und spiele. das ding ist halt nur: ich bin 30 Jahre und habe auch nur ab und zu abends zeit zu üben und ich hab da die Hoffnung das es da Bücher gibt die einen da entgegenkommen vom musikalischen Geschmack und vom der Übung her. ich werd mir also nicht nur Bücher kaufen, nur weil sie einfach zu spielen sind.

:)
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.704
Reaktionen
2.366
Naja, Du sagst nicht, welche Art Musik Du magst, das macht es schwer, Dir Tipps zu geben.

Wenn Du nur die Melodie spielen willst, kauf Dir passende Songbooks.

Wobei ich, auch wenn es anstrengend ist, dazu raten würde, von Anfang an beide Hände einzubeziehen.
 
B

Babette

Guest
Keine Ahnung ob es gibt, was Du Dir vorstellst. Die Anfänger Noten die ich kenne, und die sich für mich noch am besten anhören, ist Schaper / Meister Klavierschule für Erwachsene. Aber die beginnt auch direkt mit beiden Händen. Wobei die ganz zu Anfang noch nicht gleichzeitig spielen.
 
O

Ockham

Dabei seit
7. Feb. 2016
Beiträge
14
Reaktionen
3
Naja, Du sagst nicht, welche Art Musik Du magst, das macht es schwer, Dir Tipps zu geben.

Wenn Du nur die Melodie spielen willst, kauf Dir passende Songbooks.

Wobei ich, auch wenn es anstrengend ist, dazu raten würde, von Anfang an beide Hände einzubeziehen.
mein musicgeschmack ist ziemlich breit gefächert. es gibt Wochen da hör ich gerne dies dann gibt es Wochen dann hör ich gerne das. das musste ich mir angewöhnen, damit ich flexibler bin, musicgeschmack in viele Richtungen. Momentan hör ich gern epische music, das erste lied hiervon find ich einfach spitze.


und ich sehe das anders, gleich mit zwei Händen direkt einsteigen. dafür hab ich gar nicht die zeit. es ist eben auch eine systemfrage, wie man selbst am liebsten einsteigt.
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.704
Reaktionen
2.366
Wenn Du jetzt nicht die Zeit hast bzw sie Dir nimmst, wann dann? Das interessiert mich wirklich.
 
O

Ockham

Dabei seit
7. Feb. 2016
Beiträge
14
Reaktionen
3
egal, ich bin jetzt weg und hab vermutlich erst nächste Woche wieder Zugang zum internet
 
T

ThumbsUP!

Guest
Ich empfehle Singen!
Joe Cocker singt zwar mit zwei Händen (plus Arme), aber es geht auch ganz ohne.
 
Steinbock44

Steinbock44

Dabei seit
15. Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Ich habe den Eindruck, du weisst eigentlich nicht was du willst. Einmal so und Einmal so (je nach Laune und Muse), mit dieser Einstellung vergiss das Klavierspielen lernen. Klavierspielen lernen, dahinter steht harte Arbeit!
 
Zuletzt bearbeitet:
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.911
Reaktionen
7.072
Das wird es wohl gewesen sein mit dem neuen User.

Die bisherigen Antworten waren nicht so ganz nach seinem Geschmack. Klavierspielen lernen nach Noten, die erstens dem eigenen, noch dazu dauernd wechselndem musikalischen Geschmack entsprechen und zweitens, die die linke Hand nahezu außen vor lassen ist eine laienhafte und völlig naive Vorstellung. So funktioniert das nicht.

Erst recht nicht mit wenig Zeit, das ergibt kein System - das ergibt gar nichts.

CW
 
Zuletzt bearbeitet:
Robinson

Robinson

Dabei seit
18. Jan. 2016
Beiträge
643
Reaktionen
349
Er braucht ein KAWAI Digitalpiano, da kann er dann die "MAGIC MUSIC" Funktion benutzen.
Mit einem Fingern den Rythmus spielen und schon ist er der perfekte Pianist!:super:
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.911
Reaktionen
7.072
Dann kommt die nächste Frage:

"Hey, Leute, ich möchte so gern Elise oder wie das Lied heißt spielen umd jetzt ist mein Lehrer im Urlaub und ich weiß nicht was für einen Style ich einschalten soll irgendetwas mit dem Takt ist anders und zusammenpassen soll es ja schon..."

CW
 
  • Like
Reaktionen: Joh
B

Babette

Guest
Ich finde es nicht so gut sich über Jemanden lustig zu machen, den man nicht einmal kennt.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
Man macht sich auch NICHT ÜBER DIE PERSON lustig, sondern über DAS, WAS diese VON SICH GIBT. Das ist völlig in Ordnung. Jeder ist für das verantwortlich, was er sagt oder schreibt und muss damit leben, dass das Feedback entsprechend ausfällt.
 
B

Babette

Guest
Man macht sich auch NICHT ÜBER DIE PERSON lustig, sondern über DAS, WAS diese VON SICH GIBT. Das ist völlig in Ordnung. Jeder ist für das verantwortlich, was er sagt oder schreibt und muss damit leben, dass das Feedback entsprechend ausfällt.

Also sollte man sich in Deiner Gegenwart nur Äußern wenn man Fachmann ist. Es ist keine Schande keine Ahnung zu haben, wenn man beginnt sich mit einem Thema auseinander zu setzen!
 
 

Top Bottom