Pathetique 2. Satz

P

Passifi

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi,

Ich habe mich vor kurzem dem 2. Satz der Pathetique angenommen, das ganze ist eher als Langzeitprojekt gedacht, weswegen es bei einigen technischen Details etwas hackt.
Ich bin jetzt also bei den ersten Takten und soweit ist das ganze auch motorisch ganz gut zu bewältigen und eine Vorstellung davon wie es klingen soll habe ich auch, allerdings bräuchte ich etwas Unterstützung bei rechten Hand. Leider hatte ich noch nicht so oft das Vergnügen mit Stücken in denen Melodie und Begleitung mit einer Hand gespielt werden, deswegen fällt es mir schwer, die Melodie entsprechend herauszuarbeiten ohne dabei, auch die Akkordzerlegung in den Vordergrund zu hieven, aber genau so soll es meines Empfindens nach klingen, mit wirklich zarten Begleitnoten und einer sich dramatisch emporhebenden Melodielinie oder so ähnlich, nur weniger pathetisch ;). Frage ist jetzt also wie kriege ich mehr Unabhängigkeit innerhalb der rechten Hand, Übungen Vorschläge Oder vielleicht leichtere Stücke in denen das Konzept aufgegriffen wird, wäre für jede Hilfe dankbar.

Wenn ich an die Sache völlig falsch rangehe, darf man mir das auch gerne sagen, ich bin für jeden Wegweiser dankbar :)

LG Pascal
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.799
Entspricht dieser zweite Satz Deinem aktuellen Level als Klavierspieler oder hast Du Dir das 'mal als Fingertraining sozusagen außer der Reihe vorgeknöpft?

Das ist ja ein anschlagtechnisches Problem. Ich würde zu einer Aufnahme nur der rechten Hand alleine raten. Da hört man dann ziemlich genau, ob die Trennung von Melodie und Begleittönen gegeben ist.

CW
 
P

Passifi

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Nun also auf dem aktuellen Stand klingt es so.

Pathetique by Pascal Wigger on SoundCloud - Hear the world

Wahrscheinlich eher etwas über meinem Niveau, das Pedal hab ich jetzt mal weggelassen. Die Melodie kommt schon raus, aber eher gleichberechtigt als dominant :)...

P.s. Es ist die von Beethoven, nur um um es zu spezifizieren ;)
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.799
Klingt noch sehr mechanistisch.

Ich denke, die Pathetique, auch wenn es deren leichtester Satz ist, ist noch eine Nummer zu groß. Also rate ich zu einfacheren Stücken, gerne auch vom alten Ludwig. Und ich rate zu Geduld.

Das ist das Schwierigste.

CW
 
F

flaphead

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
8
Reaktionen
0
Mir kommt da spontan Schumanns "Von fremden Ländern und Menschen" aus den Kinderszenen Op. 15 in den Sinn. Wunderschönes Stück, dass technisch eigentlich relativ einfach ist, aber genau den Aspekt enthält dass sich die Begleitung über beide Hände verteilt während die rechte gleichzeitig die Melodie spielt.

Viele Spass bei Üben,
Florian
 
 

Top Bottom