Orgelproblem

Dieses Thema im Forum "Orgel-Forum" wurde erstellt von carO, 14. Juli 2007.

  1. carO
    Offline

    carO

    Beiträge:
    103
    hallo!
    ich hoffe, mein Eindruck, dass sich hier auch ein paar Organisten eingeschlichen haben, ist richtig, ich hätte nämlich eine Frage/dringende Bitte:

    Bin seit kurzem regelmäßige Organistin in einer Kirche mit einer Orgel, die schon ziemlich am Ende ist,die pfeift im wahrsten Sinne des Wortes aus dem letzten Loch. Besonders die Pedale sind ganz schön hinüber, teilweise gehen die gar nicht mehr oder fallen hie und da aus, es gibt einen Register fürs Pedal und der klingt in etwa wie das Brummen/Röcheln eines sterbenden Bären oder so ;)
    Außerdem ist das gute Stück nur 1 Manual, und gibt auch ansonsten klanglich nicht viel her ( max50% der 10 Register funktionieren noch,verstimmt, Dauerpfeiftöne...sprich das Ding is im Arsch). Folglich sind die meisten tollen Orgelwerke auf dem Gerät einfach nicht spielbar.
    Jetzt will ich der werten Pfarrgemeinde aber doch halbwegs was Hörenswertes bieten, bin aber literaturmäßig schön langsam am Ende(hab bis jt immer die alten Orgelschule-Einstiegssachen genommen, weil da wenig Pedalsatz dabei ist,folglich nicht so auffällt, dass manchmal einfach Töne wegbleiben), daher:

    Wisst ihr einmanualig spielbare Werke mit möglichst wenig Pedal oder reine Manualliteratur, die für Auszug bzw. Kommunion geeignet wären, und schön klingen?
    ich hoff, dass es da draußen irgendwo den perfekten Notenband für die kleine Problemorgel gibt...

    Bin für jede Anregung dankbar!!

    lg
    ciao
     
  2. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Erstmal mein Herzliches Beileid. Hast du noch Möglichkeiten auf eine Andere Orgel auszuweichen, oder bist du an dieses "Ding" als einziges Instrument gebunden?
    Eigentlich jeder CembaloBach hört sich auf der Orgel genau so gut an wie auf anderen Tastenininstrumenten d.h. du kannst aus dem WTK 1&2 was spielen, aus der "Kunst der Fuge", bestimmte Sätze aus den Franz.& Eng. Sutien - müsstest halt schauen was grad passt. Bei einmanualigen Cembalowerken lässt sich die unterste Stimme wenn man mag auch oft gut mal mit dem Pedal spielen. Ansonst gibt es in dem meisten Orglbänden immer ein zwei Stück nur für Manual wie z.B. die Fantasia C-Dur BWV570 aus dem 8.Petersband
     
  3. carO
    Offline

    carO

    Beiträge:
    103
    hi!
    Danke für die Antwort! Ans WTK hab ich schon gedacht, hab auch schon ein paar Präludien probiert, klingt etwas eigen, aber man kanns lassen.
    Mit den ein bis zwei einmanualigen Stücken pro Band bin ich leider schon durch^^
    Und, ja, ich bin an die Orgel gebunden. leider. Allerdings krieg ich fast doppelt so viel für eine Messe bezahlt, als in Kirchen mit gscheiter Orgel. is vermutlich das Schmerzensgeld gleich inkludiert. ABER: in die Kirche ist eine tolle italienische Orgel reingeplant, es fehlt nur mehr die Absegnung durch einen lokalen Politiker... hoffe es ist bald so weit!

    Nochmal danke für deine Vorschläge!

    ciao
     
  4. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Man darf sie selbstverständlich nicht so spielen wie auf dem Klavier (andere Anschlagstechnik?).
     
  5. carO
    Offline

    carO

    Beiträge:
    103
    auch daran hab ich gedacht ;)
    nein, liegt vorallem daran, dass die Register nicht viel hergeben, und manche (besonders höhere) Töne schrecklich pfeifen...
    vl mach ich aber auch wirklich was in der Spielweise falsch. muss halt ein bisserl herumprobieren
     
  6. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    ja gut, dann bleibt wohl nur noch selber komponieren.........:p
     
  7. carO
    Offline

    carO

    Beiträge:
    103
    ha... dann werd ich vermutlich ziemlich schnell und ziemlich fristlos entlassen
     
  8. Eusebius
    Offline

    Eusebius

    Beiträge:
    18
    Orgelstücke manualiter

    Hi CarO,
    habe erst heute Deinen Beitrag lesen können.
    Ich schlage Dir folgendes vor:
    Joh.Valentin Rathgeber (1682 - 1750) Schlag-Arien. Sind zwar eigentlich für Klavier komponiert, funktioniert aber auf der Orgel relativ gut und ist schnell einzustudieren.
    Ansonsten kann ich Dir Joh. Pachelbel empfehlen, der auch viel manualiter oder mit nur wenig Pedal komponiert hat.
    Ich hoffe, Du findest etwas passendes.
     
  9. carO
    Offline

    carO

    Beiträge:
    103
    Dankeschön! Ich hab schon ein wenig Pachelbel probiert, das geht ganz gut.
    Rathgeber kenne ich nicht, werd ich mir aber ansehen.
    Danke nochmal!
    lg
     
  10. AnotherOrganist
    Offline

    AnotherOrganist

    Beiträge:
    9
    Das kommt zwar etwas spät, aber für den Fall, dass du immer noch auf der Suche nach Stücken bist würde ich dir die Jahresausgaben der Kirchenmusikerverbände Braunschweig, Oldenburg und Hannover empfehlen (ich weiß nicht genau, wieviele es davon gibt und ob sie noch erhältlich sind). Die mir bekannte Ausgabe von '93 enthält jedenfalls verschiedenen Anlässen entsprechende Stücke (vornehmlich Ein- und Ausgangsstücke), die sich meist komplett oder zumindest zu großen Teilen manualiter spielen lassen.
    Zur Kommunion könnte ich dir bedingt das (zumindest bei mir) gleichnamige Stück von Nicolas Jacques Lemmens in F-Dur empfehlen. Das Stück hat zwar vergleichsweise viel Pedal, da es aber sehr romantisch ist, fallen Disharmonien weit weniger auf als bei anderen Stücken...
    Alles Gute!
     
  11. carO
    Offline

    carO

    Beiträge:
    103
    Dankeschön für die vorschläge! über die Jahresausgaben der Kirchenmusikverbände werd ich mich informieren, das klingt gut. Vom vielen Pedal lass ich in dem Fall aber lieber die Finger, anfang des Jahres hat sich neben dem A auch das As im Pedal verabschiedet :(

    lg und nochmal danke!
     
  12. Christoph
    Offline

    Christoph

    Beiträge:
    1.148
    Hab mal oben auf der Empore ein Band voll mit alten englischen Orgelstücken nur für ein Manual rumfliegen gesehen. Villeicht wär das was für dich. Die alten Orgeln hatten glaube ich auch nur ein Manual - sonst nichts.
     
  13. carO
    Offline

    carO

    Beiträge:
    103
    hej christoph!
    ist der name/verlag o.ä. noch zu entziffern?
    hab mich jetzt alle krebspräludien die ich finden konnte durch, und englische literatur wär mal was neues...

    lg