Musikstudenten / Absolventen als Klavierlehrer ?


Koan
Koan
Dabei seit
29. Jan. 2007
Beiträge
96
Reaktionen
0
Musikstudenten als KlavierlehrerInnen ?

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, welche Erfahrungen ihr gemacht habt mit Klavierunterricht bei Musikstudenten, die quasi "nebenbei" Unterricht geben ? Worin besteht der eigentlich der Hauptunterschied zu den "etablierten" Klavierlehrern ?

Vielen Dank für Eure Gedanken :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Mikifan
Mikifan
Dabei seit
16. Mai 2009
Beiträge
400
Reaktionen
4
Hatte bis jetzt noch keinen Studenten oder so.
Stelle mir das aber bestimmt gut vor, denn der hat dann sicherlich noch
viel Motivation und bringt einen neuen Schung rein.
So habe das pädagogisch vielleicht nicht so drauf, aber aber sind
technisch vl. sogar besser
 
Mikifan
Mikifan
Dabei seit
16. Mai 2009
Beiträge
400
Reaktionen
4
Hallo zusammen,

mich würde interessieren, welche Erfahrungen ihr gemacht habt mit Klavierunterricht bei Musikstudenten, die quasi "nebenbei" Unterricht geben ? Worin besteht der eigentlich der Hauptunterschied zu den "etablierten" Klavierlehrern ?

Vielen Dank für Eure Gedanken :)

Warum fragst du eigentlich? Suchst den einen Klavierlehrer?
 
ChrisSilver
ChrisSilver
Dabei seit
31. Mai 2008
Beiträge
741
Reaktionen
14
...oder er nimmt Unterricht bei einem Studenten und hat ein schlechtes Gefühl dabei...
 
Viola
Viola
Dabei seit
23. Apr. 2006
Beiträge
1.343
Reaktionen
222
Ich habe mir mein Studium mit Klavierstunden verdient. Eine Komilitonin unterrichtete das Geschwisterkind, die Leute waren mit ihr sehr unzufrieden und sie hat das Kind arg versaut (Blokaden! - es kam später zu mir...), weil die liebe Kommilitonin von ihrer Person her Null pädagogisch war. Pädagogik wird zwar gelehrt, kann man aber letztendlich nicht lernen. Dazu muss man sich in den Lernenden hnein versetzen. Wer selbst hochbegabt ist, kann für die Probleme der "normal" oder "durchschnittlich" Begabten die Einsicht verlieren. Mich hat es im Gegenteil immer gereizt zu lernen, warum ich Dinge kann, die andere nicht können und: warum ist das für andere so schwer, woran liegt es... meistens liegt es am Denken, an der Vorstellung. Die Denke und die Vorstellung sind allerdingt gut ausbaubar. Dann folgen auch die Finger oftmals (nicht immer und nicht automatisch... seufz).
 
 

Top Bottom