Mozart KV 330 1. Satz

Dieses Thema im Forum "Einspielungen unserer Forum-Mitglieder" wurde erstellt von bechode, 10. Juni 2017.

  1. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    973
    Hallo,

    ich habe mal ein neues Stück aufgenommen. (Mozart KV 330 1.Satz)
    Da ich zur Zeit nicht in klavierpädagogischer Behandlung bin, würde ich mich über Kritik und Anregungen freuen. Es ist jetzt erst einmal eine Probeaufnahme. Ich möchte demnächst ein Video von dem Stück machen.

    Klavier: Hailun CF 180
    Aufnahmegerät: Zoom H2n


    View: https://youtu.be/rQG96z3jvK0


    LG
    bechode
     
    Gernot, Wil, Peter und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Klimperline
    Offline

    Klimperline

    Beiträge:
    3.587
    Rumblefish hat Dein Video leider aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt . Vielleicht gibts Du dieser Werbeagentur etwas Nachhilfe in Sachen klassischer Musik und nennst ihnen das Todesdatum Mozarts?
    Alternativ kann man hier ganz bequem Aufnahmen über Soundcloud hochladen.
     
  3. Klavirus
    Offline

    Klavirus

    Beiträge:
    8.150
    Geht doch...?
     
  4. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    973
    @Klimperline: Ich habe Einspruch eingelegt. Ich hoffe jetzt geht es wieder?

    LG
     
  5. Klimperline
    Offline

    Klimperline

    Beiträge:
    3.587
    Ja danke, das ging erfreulich schnell. Ich höre mir Deine Einspielung nachher in Ruhe an.
     
  6. Drahtkommode
    Offline

    Drahtkommode

    Beiträge:
    1.900
    Da ich die Sonate selbst spiele, könnte ich natürlich jetzt 1000 Dinge sagen. Aber nur so viel: Im Prinzip bist du glaube ich auf dem richtigen Weg, was Phrasierung und Ausdruck angeht, es fehlt noch ein gutes Maß an Gleichmäßigkeit und Fingerfertigkeit - aber wir wissen ja alle, dass das bei Mozart zum Allerschwersten gehört.
    Gerade merke ich noch, dass du in der Durchführung, in der Moll-Stelle vor der Reprise zu langsam wirst. Tempo halten. Manche Akkorde stoßen dynamisch etwas zu sehr vor.
    Am Schluss ruhig ein großes Ritardando.
    Am Ende geht es auch noch um mehr Farbigkeit, überleg dir, welche Teile welchen Charakter haben sollten...

    Bin gespannt auf die nächste Aufnahme!
    Es grüßt die
    Drahtkommode
     
  7. cwtoons
    Online

    cwtoons

    Beiträge:
    6.883
    Also, um dann 'mal mit dem Nörgeln anzufangen:

    Die vielen Triller schmeißen Dich von Anfang an fast jedesmal aus dem Takt 'raus.

    Das killt den musikalischen Fluss und stört ungemein. Ich würde das Stück also zuerst 'mal viel langsamer spielen. Das dann so lange, bis das mit den Trillern - auch mit den nicht nur mit "tr" bezeichneten, sondern auch mit den ausnotierten Trillern - genau im Zeitmaß funktioniert.

    Das gleiche gilt auch für die Triolen.

    Das typisch Perlende in Mozarts Melodien darzustellen gelingt nur bei präzisem Spiel. Deswegen ist das auch alles Andere als einfach.

    CW
     
  8. bechode
    Offline

    bechode

    Beiträge:
    973
    Vielen Dank für das Feedback!

    Ja, ich muss das mal mit Metronom durchspielen. Dass ich bei der Durchführung etwas langsamer werde, ist mir bewusst. Das ist eigentlich auch Absicht. Beim Rest fällt mir das nicht wirklich auf. (bei den Trillern auch nicht.) Ich hoffe mit Metronom schon ;-)
    Ja. die Leichtigkeit fehlt noch und das ist wirklich schwer. Vermutlich werde ich das auch nicht schaffen, so wie ich mir das vorstelle.

    LG
     
  9. Bassplayer
    Offline

    Bassplayer

    Beiträge:
    1.895
    Ist mir auch gleich aufgefallen, dass du bei einem der ersten Triller gleich um eine 8tel, die dabei gekillt wird, aus dem Takt bist. Also nicht rhythmisch unsauber, sondern raus. Danach habe ich auch aufgehört, mir das weiter anzuhören. Mit Kontrolldurchgang mit Metronom sollte dir das sofort auffallen.