Metallteile

  • Ersteller des Themas agraffentoni
  • Erstellungsdatum
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.968
Reaktionen
5.019
Wer weiß, was das für Metallteile (Klammern) bei den Gegenfängern sind und welche Funktion sie haben?
Toni
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Klammern haben nur die Funktion, den Leim zu sparen. Ich hab das vor 30 Jahren mal ausprobiert.. Man kanns vergessen..

LG
Michael
 
J

jensen1

Dabei seit
28. Apr. 2009
Beiträge
613
Reaktionen
471
Vermutlich reparierte Kapselschnüre, die nur geclipst sind.
 
S

schaeng

Dabei seit
9. Juli 2013
Beiträge
16
Reaktionen
5
HI, hier sind die Bändchen erneuert worden.
Damit man die nicht einleimen muss gibt es
die Klammern zum zusammendrücken.
L.G
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.968
Reaktionen
5.019
Danke, ich verstehe. Also ist der Zustand des Klaviers nicht so doll...
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Danke, ich verstehe. Also ist der Zustand des Klaviers nicht so doll...
Naja, die Mechanik stand mal etwas feucht, drum sind die Bändchen einfach abgefallen. Es sieht jetzt auf den Fotos nicht schlecht aus. Allerdings könnten die Fütterungen und Metallteile in der Mechanik in Mitleidenschaft gezogen sein. Das müsste man prüfen...

Edit: So wie die Reparatur aber sonst aus sieht, würde ich eher davon ausgehen, dass es kein Schnäppchen ist.

LG
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Aber ein schönes und wohl seltenes Stück!
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Schade. Ist das tatsächlich ein "echtes" S&S?
 
S

schaeng

Dabei seit
9. Juli 2013
Beiträge
16
Reaktionen
5
Hi, es sieht doch so aus als wäre recht viel gemacht
worden. So ne Arbeit macht sich niemand ohne nach
den Metallteilen und Fütterungen zu schauen. Sehe
ich da was nicht? Technisch verbastelt?
L.G.
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.968
Reaktionen
5.019
Hi, es sieht doch so aus als wäre recht viel gemacht
worden. So ne Arbeit macht sich niemand ohne nach
den Metallteilen und Fütterungen zu schauen. Sehe
ich da was nicht? Technisch verbastelt?
L.G.
Schau Dir z.B. mal die Lackierung der Wirbelfelder an und die Anschlagslinie der Hämmer...
Die Köpfe der Druckstabschrauben sehen nicht gerade professionell eingedreht aus....
 

S

schaeng

Dabei seit
9. Juli 2013
Beiträge
16
Reaktionen
5
Hi, das stimmt, man hätte einiges besser machen können.
Könnte man noch nachbessern. Nur muss man das in live
sehen und hören. Um zu sagen, verbastelt, ist etwas hart.
Man muss es halt mal spielen. Der Preis ist zu hoch.
L,G.
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.295
Hi, das stimmt, man hätte einiges besser machen können.
Könnte man noch nachbessern. Nur muss man das in live
sehen und hören. Um zu sagen, verbastelt, ist etwas hart.
Man muss es halt mal spielen. Der Preis ist zu hoch.
L,G.
Wenn die Anschlagslinie nicht stimmt, kann ich mir vorstellen wie das klingt...
Was man nicht sieht, ist die Klaviatur in Großaufnahme. Ich denke, dort sieht es genauso verwordaggelt aus, und es ist auch eher zweifelhaft, ob die Metallteile dann sorgfältig gereinigt und geglättet sind. Das kann ganz schön viel Arbeit geben. Nimmt man sich nur um 10% mehr Zeit beim relativ raschen Hämmer einleimen, hätte man ein Ergebnis. Alle Klaviaturstifte blank und gleitfähig zu machen dauert oft länger als Hämmer einleimen. Ganz zu schweigen von den Achsen... Wozu sollte jemand, der so in Hektik ist und Metalklips-Bändchen verwendet, irgendwas dass man gar nicht sieht, sorgfältiger machen?

Normalerweise begegnet man solchen Reparaturen eher mit Vorsicht, als mit Überschwang.

LG
Michael
 
S

schaeng

Dabei seit
9. Juli 2013
Beiträge
16
Reaktionen
5
Hi, du hast ja Recht. Man könnte das Klavier für 3K nehmen.
Bei deiner nächsten Stimmtour machst du es für 2K vernünftig.
Und schon ist allen geholfen.
L.G.
 
S

schaeng

Dabei seit
9. Juli 2013
Beiträge
16
Reaktionen
5
Ich kenne deine Abeit von einem Irmler Flügel.
Hut ab. Sehr schön geworden. Aber ehe man
das Klavier wegwirft. Gute Nacht wünsche ich.
 
 

Top Bottom