Logisch oder Unlogisch

J

Jonathan89

Dabei seit
29. Okt. 2013
Beiträge
9
Reaktionen
0
Welche Pianos funktionieren logisch und welche unlogisch? Ist das Klavier logischer als der Flügel? Welche Pianohersteller verkaufen logische Pianos? Ich spiele meiner Auffassung nach sehr logisch Klavier. Ich lerne Klavier mit Klavierlehrern,
 
saugferkel

saugferkel

Dabei seit
18. Feb. 2016
Beiträge
1.238
Reaktionen
1.231
Häretiker

Häretiker

Dabei seit
11. Nov. 2014
Beiträge
3.643
Reaktionen
4.011
Ein Klavier funktioniert nicht mit Logik. Das hat es mit Atomkraftwerken, Helene Fischer, Döner komplett mit Alles, Pornos und Deutsch gemeinsam.

Grüße
Häretiker
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
18. Okt. 2006
Beiträge
11.457
Reaktionen
6.014
Also entweder hat er Eis an der Waffel (Schönwettervariante) oder aufgrund der vielen Funktionen seines Digis ein logo-rhythmisches Problem, vielleicht Metronom (oder Hirnschrittmacher) ausgefallen.
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
101
Schau dir mal eine Computertastatur an.

Und dann eine Klaviertastatur.

Na, welche von beiden ist logischer?

(Was Klavierlehrer betrifft: Das sind wahrscheinlich die unlogischsten Wesen, die auf der Erde herumkreuchen und fleuchen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

hasenbein

hasenbein

Dabei seit
13. Mai 2010
Beiträge
8.661
Reaktionen
7.584
Sie haben ihn jetzt, nach fast 4 Jahren, endlich aus der Geschlossenen rausgelassen. Jetzt nimmt er seine Tabletten leider sehr unregelmäßig, was gelegentlich zu Kollateralschäden wie diesem Thread führt. Seid nachsichtig mit ihm!
 
W

wonz

Guest
Mein Klavier ist eindeutig unlogisch.

1. Nehmen wir an, die Noten sind korrekt.
2. Ich drücke die Tasten in der richtigen Reihenfolge, Geschwindigkeit und Stärke, so wie es in den Noten steht.
3. Wir beobachten, dass das Ergebnis nicht so klingt, wie es in den Noten steht.

Was folgt also zwangsläufig daraus? Das Klavier ist nicht in der Lage, mein Spiel richtig umzusetzen. Dummes Klavier. Sind eure Klaviere da besser?

Falls ihr jetzt meint, dass es sich hierbei nicht um eine Frage der Logik, sondern der offensichtlich fehlerhaften Mechanik handelt, könnt ihr mal sehen, wie unlogisch das Klavier ist, wenn es das nicht kapiert.

LG Wonz
 
Zweitfluegel

Zweitfluegel

Dabei seit
9. Mai 2011
Beiträge
108
Reaktionen
66
@wonz
Wahrscheinlich wackeln da die Tasten hin und her, man spielt an der richtigen Stelle, ab er da ist dann der falsche Ton
Intelligente Mechanikerweiterungen können helfen!


LG Zweitflügel
 
W

wonz

Guest
@zweitflügel: Ich glaube, Du bist der Lösung ganz nah. Ich vermute, mein Klavier ist eines dieser Transpositionsklaviere, wie Irving Berlin eins gehabt hat, wo sich die Mechanik per Pedal verschiebt. Habe ich nur noch nicht entdeckt. Irgendwas muss mit den Pedalen nicht stimmen. Wenn ich das Haltepedal drücke, wird offenbar die Transpostitionseinrichtung ausgelöst. Das hatte ich schon mal bei meinem Auto. Da wollte ich bremsen, aber das Auto hat beschleunigt, obwohl ich gebremst habe. Da hab ich mich aber beschwert bei Toyota. Die mussten viele Gaspedale ausbauen.

Die beiden Menschen im Video sind genial. Jetzt weiß ich, was ich mit meinen Kindern im Winter bastle... Wenn man die Dinger jetzt noch nicht als Leiste baut, sondern gebogen, so wie ein Abroller für Löschpapier, kann man so auch Läufe hinbekommen.

LG Wonz
 
seemawn

seemawn

Dabei seit
22. Mai 2015
Beiträge
149
Reaktionen
123
Also meins ist nicht logisch. Je fester ich eine Taste drücke, desto leiser ist es und so... und manchmal sind die Saiten hinter dem Klangboden. Und plötzlich wieder davor. Insbesondere weiß man nie so genau, wo sich die Hämmer gerade befinden oder welchen Impuls (masse mal geschwindigkeit) sie gerade haben. Manchmal zeichen sie Inteferenzmuster an die Wand, wenn sie am Spalt im Klangboden gebeugt werden und so... Achja, wenn ich den Deckel zulasse, sind die Saiten weder angeschlagen, noch sind sie es nicht, die sind in irgendeinem Mischzustand... Ganz selten, das kam gestern vor, hat es auch ein Hammer geschafft, sich kurzzeitig zwischen Saite und Steg aufzuhalten, ohne dass Hammer oder Saite anschließend kaputt waren. Außer, dass sich im Hammer daneben plötzlich eine Reißzwecke befand. Manchmal verschwindet das Klavier auch komplett und taucht nach ner Minute wieder auf...

Und was ganz wichtig ist: Wirft man ein Klavier aus dem Fenster, wirkt während des Falls die Gravitation. Wenn es am Boden auftrifft, wirkt sie zwar weiterhin, allerdings bewirkt die elektromagnetische Kraft, dass es am Boden zerschellt.
 
Annaklena

Annaklena

Dabei seit
13. Apr. 2017
Beiträge
140
Reaktionen
99
(Was Klavierlehrer betrifft: Das sind wahrscheinlich die unlogischsten Wesen, die auf der Erde herumkreuchen und fleuchen.)
Dann ist mein Klavierlehrer unwahrscheinlich. ;) Er unterrichtet mich nämlich nach ziemlich logischen Prinzipien. :) Dadurch kann ich die 1 und 0 (Taste gedrückt oder nicht gedrückt) jetzt schon viel besser kombinieren als noch vor ein paar Wochen.
 
 

Top Bottom