Liste der Klavierhersteller


Fabian R.
Fabian R.
Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
123
Hallo, ich recherchiere gerade Klavierhersteller. Welcher wichtige, der noch nicht aufgeführt ist, fehlt noch?

  • Steinway & Sons
  • C. Bechstein
  • Petrov
  • Fazioli
  • Pleyel
  • Steingraeber & Söhne
  • August Förster
  • Kawai
  • Yamaha
  • Bösendorfer
  • Blüthner
  • Sauter
  • Schimmel
  • Feurich
  • Grotrian-Steinweg
  • Pfeiffer
  • Seiler
  • Wilh. Steinberg
  • Ritmüller
  • Pearl River
  • Rönisch und Hupfeld
  • Berdux
  • Carl Ebel & Sohn
  • Euterpe/Bechstein
  • Ibach
  • Irmler
  • Pianova
  • Ravenstein
  • Schiedmayer
  • Thüringer Pianoforte
  • Thürmer
  • Nemetschke
  • Wendl & Lung
 
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.575
Reaktionen
12.492
Hallo, ich recherchiere gerade Klavierhersteller. Welcher wichtige, der noch nicht aufgeführt ist, fehlt noch?


Vielleicht ist es notwendig, ein bisschen genauer zu definieren, was Du unter "Hersteller" verstehst.

Falls noch aktiv: dann fallen Ibach und Thürmer heraus.

Falls wirklich Hersteller und nicht nur Handelsmarke, fallen z.B. Ritmüller (Pearl River), Berdux, Schiedmayer u.a. heraus.

Zweit- und Drittmarken gehören eigentlich auch unter den eigentlichen Hersteller subsumiert, z.B. Thüringer Pianoforte = Wilh. Steinberg (oder umgekehrt). Und wenn du Euterpe nennst, muß Du auch Zimmermann und Hoffmann nennen etc.

Frage meinerseits: was ist eigentlich mit Kemble? Existiert die Marke nach Schließung des Werks weiter oder ist sie Geschichte?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
pegasus111
pegasus111
Dabei seit
29. Jan. 2009
Beiträge
314
Reaktionen
0
Zweit- und Drittmarken gehören eigentlich auch unter den eigentlichen Hersteller subsumiert, z.B. Thüringer Pianoforte = Wilh. Steinberg (oder umgekehrt).

Das stimmt natürlich grundsätzlich. Aber auch nicht so ganz, denn bei Steinway = Boston = Essex rieselt es mir auch nicht ganz wohlig über den Rücken. Auch wenn das natürlich "Steinway-Marken" sind, gibt es doch einen ganz bewussten und auch so beworbenen Unterschied (Einsteiger, Upgrading).

Womit auch gleich wieder 2 Marken (wenn die auch gemeint sein sollten) genannt wären.

lg
Gerhard
 
H
hpeterh
Dabei seit
28. Sep. 2009
Beiträge
262
Reaktionen
0
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
K
Klavierbaumeister
Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
189
Das stimmt natürlich grundsätzlich. Aber auch nicht so ganz, denn bei Steinway = Boston = Essex rieselt es mir auch nicht ganz wohlig über den Rücken. Auch wenn das natürlich "Steinway-Marken" sind, gibt es doch einen ganz bewussten und auch so beworbenen Unterschied (Einsteiger, Upgrading).

Womit auch gleich wieder 2 Marken (wenn die auch gemeint sein sollten) genannt wären.

lg
Gerhard

Boston und Essex sind nur Handelsmarken und keine Hersteller, die Hersteller sind Kawai bzw. Pearl-River, früher auch Young Chang.
 
K
Klavierspieler1
Dabei seit
12. Aug. 2009
Beiträge
399
Reaktionen
7
ich würd noch sagen zimmermann
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.148
Reaktionen
9.333
Paullelo baut einen eigenen Flügel, der superb sein soll
 
G
gubu
Guest
Geht es hier wirklich nur um (noch aktive) Hersteller, oder (auch) um Marken?
 

M
mibbe
Dabei seit
27. Apr. 2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Niendorf in Luckenwalde produziert (glaube ich) auch noch...
 
R
robimarco
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Bohemia fehlt noch (tschechischer Hersteller der auch verhältnismäßig gute Klaviere baut)

lg
Robimarco
 
Fabian R.
Fabian R.
Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
123
Hey, vielen Dank für die zahlreichen Beiträge. Das hilft mir schon mal weiter!

Herzliche Grüße,
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Bernhard Balas in Wien darf natürlich auch nicht fehlen.

LG
Michael
 
B
BerndB
Guest
Sollten in einer solchen Liste nicht auch früher produzierende (namhafte) Marken Erwähnung finden?

Als allererstes fielen mir da Broadwood in England und Erard in Frankreich ein. Dann gabs noch sehr viele Wiener Klavierbauer, u.v.a. z.B. Schweighofer.

Sowas wäre gut aufgehoben in einer Art "Claviki.." - gibt's das nicht hier auch?

Nebenthema - da fällt dem geübten (ex-) Wikinger auch auf, dass die Klavierhersteller teils schlechte "Pflegezustände" "ihrer" Artikel in der Wikipedia haben..
 
P
pennacken
Dabei seit
10. Juli 2009
Beiträge
423
Reaktionen
7
Zeitter & Winkelmann

LG

Pennacken
 
 

Top Bottom