Linker kleiner Finger verkorkst?

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von nephilim, 19. Sep. 2006.

  1. nephilim
    Offline

    nephilim

    Beiträge:
    2
    Moin!

    Da ich hier neu bin, erstmal ein paar einleitende Worte: Habe in meiner Kindheit/Jugend für einige Jahre Klavierunterricht genossen. Pubertätsbedingt wurde das Klavierspiel gegen die E-Gitarre eingetauscht, letzteres schlief im Alter ca. von 20 Jahren zeit- und platzbedingt ebenfalls ein. 8 Jahre später habe ich ein schönes Bechstein Klavier in meinen 4 Wänden und spiele wieder begeistert die alten Stücke.

    Um meine Finger wieder koordinieren zu können, habe ich die Hanon Fingerübungen ausgegraben. Mir fällt auf, dass sich die rechte Hand (aus Gitarrenzeiten die Hand für den Anschlag) sofort wohlfühlt und keine Probleme macht (Haltung, Koordination und Ausdauer iO). Die linke (ehemalige Greifhand) bereitet allerdings Kummer. Der Wechsel auf Daumen und kleinen Finger lässt sich schwer koordinieren, so dass ich nur leidlich das Tempo halten kann. Beim Daumen leuchtet mir das noch ein, da der von der Gitarre her vergleichsweise ungefordert ist. Der kleine Finger jedoch stört gewaltig. Er scheint viel stärker mit dem Ringfinger gekoppelt und schnellt sobald er nicht anschlägt in eine abgewinkelte Haltung nach oben. Es fällt sehr schwer, den kleinen Finger einfach flach bis nach unten gebogen über der Taste "hängen" zu lassen, wie das mit der rechten möglich ist.

    Also habe ich umfangreiche Vergleiche meiner beiden Hände angestellt. Lasse ich z.B. beide Hände entspannt hängen und ziehe aus dieser Haltung die kleinen Finger nach oben (so ca. 130Grad zwischen Handrücken und dem ersten folgenden Fingerglied), spüre ich im rechten einen Widerstand, während der linke "glatt" und mühelos die Bewegung vollführt. Ich weiß jetzt nur nicht, ob das gut oder schlecht ist. Generell habe ich relativ kurze kleine Finger, die auch noch so tief ansetzen, dass deren Spitze gerade mal den unteren Ansatz des letzten Ringfingergelenks erreichen.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Sollte ich mir über die Bewegung der Finger 'zwischen' den Anschlägen Gedanken machen? Ist es normal, dass der kleine Finger abknickt? Gibt es Übungen, um den Finger unter Kontrolle zu bekommen?

    Vielen Dank für eure Geduld!

    Viele Grüße,
    Torsten
     
  2. Micha19
    Offline

    Micha19

    Beiträge:
    3
    Guck dir einfach mal den online c. an. hier ein link. hier findet sich für jeden was. ich habe selber alles ausprobiert und sehr schnell Fortschritte gemacht. Es ist normal das du den Kleinen Finger nicht unter Kontrolle hast.

    Guck dir im kapitel III/ Nr. 7 die Übungen an (parallele Sets und und und). das wird dir helfen.

    --> http://foppde.uteedgar-lins.de/foppdekomplett.html#copy
     
  3. nephilim
    Offline

    nephilim

    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für den Link. Werde umgehend mit den Übungen beginnen. Die Kritik an den Hanon-Übungen darin hat mir zusätzlich zu denken gegeben.

    Viele Grüße,
    Torsten