Koordination Hände/Füße??

A

ag2410

Guest
Hallo!
Ich hatte vorgestern meine zweite Kirchenorgelstunde.
Beruflich bin ich Klavierlehrerin, habe also keine Probleme mit dem Spielen. Aber wie schafft man es, zusätzlich zu den Manualen mit den Pedalen zu spielen? Ich weiß, üben, üben. Aber gibt es einen Trick oder Kniff, wie man sich mit den Füßen leichter tut? Ich habe das Gefühl, daß ich beim Spielen vor Konzentration aus den Ohren rauche...
Ich wäre für Tips dankbar, wenn es welche gibt!
Als Literatur habe ich die Kaller-Orgelschule, die finde ich recht gut.

Viele Grüße,
Antje

Ach noch eine Frage: Kennt jemand die Hefte aus der Reihe "Sonntagsorgel" von Armin Kircher? Sind sie empfehlenswert?
 
Digedag

Digedag

Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
2.497
Reaktionen
2.346
Mein Lehrer sagt mir immer: Erst linke Hand alleine, dann die Rechte alleine dann das Pedal allein, dann Rechte Hand+Pedal, dann Linke Hand+Pedal, dann alles zusammen. Und das alles langsam.

Ich glaube mein Kumpel hat 2 oder 3 Hefte der "Sonntagsorgel". Ich frag ihn bei Gelegenheit.

Digedag
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.689
Reaktionen
6.778
Wenn Dich ein Anfänger, zumal ein Erwachsener, fragt, wie man zusätzlich zur rechten auch noch die linke Hand einsetzt, wie man also denn die Koordination der rechten und der linken Hand hinkriegt, hast Du sicherlich eine Antwort, eine Methode für ihn.

Ist das nicht dieselbe Antwort, die auch für Dich gelten sollte?

Verwirrt,
CW
 
Klimperer

Klimperer

Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
296
Mein Lehrer sagt mir immer: Erst linke Hand alleine, dann die Rechte alleine dann das Pedal allein, dann Rechte Hand+Pedal, dann Linke Hand+Pedal, dann alles zusammen. Und das alles langsam.
Aus meinem Erfahrungsbereich ist diesen beiden Ansätzen (bzw. diesem einen Ansatz) nur wenig hinzuzufügen.

Die Versuchung, das Können der Hände auf die Füße zu übertragen, ist groß, und hat mich damals im Unterricht sehr frustriert.

Viel Erfolg!
 
A

ag2410

Guest
Auf dem Klavier übt man normalerweise die rechte und linke getrennt, dann zusammen. Die Füße braucht man normalerweise nicht, außer man heißt Jerry Lee Lewis oder so.
;-)

Danke für die Übungstips! ich werde erst auf den Manualen üben (um ein Gehör für das Stück zu beokmmen), dann rechte/Fußpedale, dann linke/Fußpedale üben, dann zusammen. So müßte es funktionieren. Denke ich. Ich habe bisher beide Hände geübt und dann gleich die Pedale dazu, und bin ziemlich gescheitert. :-)

Danke schonmal für die Tips!

Danke, Gruß
Antje
 
Axel

Axel

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.178
Reaktionen
574
Vielleicht als schwacher Trost: Nach gut einem halben Jahr wird es viel besser....
 
A

annettschn

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
264
Reaktionen
0
... und irgendwann kannst dus!

v.a. wichtig ist Linke Hand + Pedal, da die Füße gerne das spielen was die Hand spielt und die Hand auch mal gerne das was die Füße spielen.
 
Klassikfreund2

Klassikfreund2

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
102
Reaktionen
64
Besonders gemein ist es, wenn die Bewegungen gegenläufig sind, da kann man schon verzweifeln!

Es hilft nur: Gaaaanz langsam spielen, so dass man gerade noch fehlerfrei durchkommt. Das ganze jeden Tag wiederholen, irgendwann geht es dann von alleine.

Ich stecke gerade in der Fuge zur Endemischen im Takt 57 fest und habe das gleiche Problem.

Im Übrigen gebe ich Axel recht, mit der Zeit geht das Ganze besser
 
 

Top Bottom