-Kleine Hilfe beim Notenlesen benötigt-

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von lumberjack, 11. Apr. 2007.

  1. lumberjack
    Offline

    lumberjack

    Beiträge:
    49
    Hallo,

    ich brauche eine kleine Hilfe bei zwei Dingen bezüglich der Notation.

    1.Den ersten- für mich komischen- Takt möchte ich so beschreiben:

    In dem Takt befinden sich in richtiger Reihenfolge die Viertelnoten d, g, d, g.
    Über diesen vier Noten befindet sich ein Legatobogen.
    Soweit ist alles einleuchtend.
    Was mich irritiert ist, dass über den Paaren d, g nochmals ein Bogen ist.

    Meiner Ansicht nach, kann dies kein Haltebogen sein, da die Tonhöhen unterschiedlich sind.
    Warum sollte man aber hier einen Legatobogen plazieren, wo doch schon einer über dem ganzen Takt ist?

    2. Auch hier sind es zwei Takte, die mir Schwierigkeiten bereiten.
    In dem ersten Takt befindet sich eine ganze Note (mit dem Ton g). Im zweiten Takt befindet sich zwei ganze Noten, die zusammen angespielt werden sollen (Tönen c und g).
    Das Problem ist, dass sich ein Bogen zwischen dem g im ersten Takt und dem g im zweiten Takt befindet.
    Soll ich nun das g zwei Takte lang aushalten und das c anschlagen, sobald ich mit dem Zählen beim zweiten Takt bin?
    Wie konkret soll ich dies nun spielen?


    Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist, sich die obigen Beschreibung vorzustellen. Sollte also unklar sein, was gemeint ist, so soll man dies hier schreiben?

    Bis dann
     
  2. Rosenspieß
    Offline

    Rosenspieß Guest

    Hallo Lumberjack,

    zu 1.)

    beim großen Bogen dürfte es sich um einen Phrasierungsbogen handeln, mit dem der Komponist einen zusammenhängenden musikalischen Gedanken gekennzeichnet hat. Der kleine ist dann der Legatobogen.

    zu 2.)

    Ja genau, das G über beide Takte aushalten und das C im zweiten Takt dazunehmen.

    Grüße,
    Rosenspieß.
     
  3. lumberjack
    Offline

    lumberjack

    Beiträge:
    49
    Danke

    Danke erstmal für die Antworten.

    Bei Bögen in der Notation bring ich leicht etwas durcheinander.
    Gibt es also Halte-, Legato und Phrasierungsbögen?
    Ist es außerdem falsch, dass ich den Phrasierungsbogen, legato spiele, oder drück er dies sogar auch aus?
     
  4. Manuel91
    Offline

    Manuel91

    Beiträge:
    89
    vllt. solltest du erstmal die bögen ein wenig in den hintergrund stellen, meiner meinung nach^^ (die halte bögen sind allerdings wichtig)...
    wenn du grade anfängst zu spielen kann es ziemlich leicht zu verwirrungen kommen.
     
  5. Daja
    Offline

    Daja

    Beiträge:
    67
    Wenn innerhalb des Phrasierungsbogens (also an den einzelnen Tönen) keine anderen Artikulationszeichen (z.B. Staccato-Pünktchen) stehen, spielt man legato. Zwischen dem Ende eines Phrasierungsbogens und dem Anfang des nächsten würde ein Sänger Luft holen. Die letzte Note des ersten und die erste des zweiten Bogens sind dann nicht aneinander zu binden. Wenn das nicht durch ein Pünktchen ausdrücklich verlangt ist, ist der letzte Ton des Bogens aber nicht abgehackt (staccato) zu spielen.

    Daja

    (Hoffentlich hab ich da nicht schon wieder viel zu viel in einen Satz gepackt:( )