Klein aber fein...

  • Ersteller des Themas Pianojayjay
  • Erstellungsdatum
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.108
Reaktionen
5.926
Ich liebe es ja persönlich in Miniaturen zu stöbern als Zugabestücke oder Bonbons für zwischendurch, wenn ich mal irgendwo eingeladen bin. Was sind Eure Favoriten?
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Alles, was die russische Spätromantik her gibt... Skrjabin, Rachmaninoff, Medtner, Tschaikowski....

...dann noch die Preludes und Etüden von Karol Szymanowski. Ich gerade die traumhaft schöne Etüde op.4 Nr.3.

Eine schöne Mazurka von Chopin kommt natürlich auch immer gut. Meine Lieblings-Mazurka ist op.50 Nr.3.

Von Puccini gibt es einen interessanten Tango und ein nettes Albumblatt (Foglio d'Album)...
 
Destenay

Destenay

Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.212
Reaktionen
6.494
Ich liebe es ja persönlich in Miniaturen zu stöbern als Zugabestücke oder Bonbons für zwischendurch, wenn ich mal irgendwo eingeladen bin. Was sind Eure Favoriten?
Poulenc Trois Mouvements Perpetuels Poulenc
die hier sind wunderbar! keine Gassenhauer! da hatte Casals, Edwin Fischer und etliche der grossen Alten ihren Spass daran. Nur wenige deutsche Pianisten können dies spielen, :-Dbraucht viel Humor dazu.:lol:
 
W

Wespennest 100

Guest
Ich habe da so ein süßes Präludium von Chopin entdeckt:


Gruß Ute
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Eine meiner Lieblingsminiaturen und eine klasse Zugabe...


Sehr schön ist auch das hier...

 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Beide nicht?

Dort wäre zu hören gewesen...

Brahms - Ungarischer Tanz Nr.6
Wagner/Brassin - Feuerzauber
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.349
Reaktionen
19.293
Das habe ich in München schon von Volodos selbst als auch von Bozhanov als Zugabe gehört. Ist sicher etwas süßlich, aber ich mag es:


LG, Mick
 

rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.874
Reaktionen
17.961
...ja wenn du derartige Ultrabrecher empfiehlst:
- im späten 19. und frühen 20. Jh. war Wagner/Liszt Isoldes Liebestod als Zugabe beliebt
- Strauss/Grainger Rosenkavalier-Transkriptionen machen großen Effekt...
- sodann gibt es vom erwähnten Brassin einen Walkürenritt, der den Tausig technisch übertrumpft... (!)
- Ornstein a la Chinoise
- Berlioz/Liszt un bal

wenn´s keine ganz so heftigen Sachen sein müssen, so hört man folgende Sachen selten als Zugabe, obwohl sie sich eignen:
Wagner/Liszt Spinnstubenszene "summ´ und brumm´" (Fliegender Holländer)
Offenbach/Moszkowski Barcarole (dieses herrliche Stück hat @Stilblüte mal erwähnt - besten Dank!)
Mussorgski/Rachmaninov Gopak

müssen alle Zugaben Bravourpiecen sein? nö!
in MacDowells Woodland Sketches wird man fündig
Janaceks das Käuzchen ist fortgeflogen ist eine herrliche Zugabe (!!)
in Griegs vielen lyrischen Stücken wird man auch bestens fündig

ansonsten:
selten zu hören sind Etüden von Saint-Saens und Sibelius, ebenfalls selten zu hören ist Bizets Solofassung des g-Moll Konzerts von Saint-Saens (da würde sich der Scherzosatz eignen)
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
...ja wenn du derartige Ultrabrecher empfiehlst:
Da der Ersteller gerade die h-Moll-Sonate übt, habe ich das nicht so kritisch gesehen.

Offenbach/Moszkowski Barcarole (dieses herrliche Stück hat @Stilblüte mal erwähnt - besten Dank!)
Nicht nur Stilblüte... :-)

Sehr schön finde ich das Stück, das Kissin hier als zweite Zugabe spielt (Tschaikowski op.51 Nr.4 -
Natha-Valse)


Viele Grüße!
 
H

hennessy

Guest
Hallo Jeremias @Pianojayjay, Du hast ja schon einmal einen Walzer als Zugabe gespielt.
Wie wärs denn damit:


Der Walzer heißt "Amoureuse" und wurde von Rodolphe Berger geschrieben.
 
mick

mick

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
11.349
Reaktionen
19.293
Hier ist noch was Grünes:


Ist etwas mühsam zu lesen, aber nicht besonders schwierig zu spielen!

LG, Mick
 
Troubadix

Troubadix

Dorfpolizist
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.518
Reaktionen
2.500
Sehr schöne Miniaturen finden sich auch im Zyklus "Prole do Bebê" von Villa-Lobos, diese z.B....

 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.874
Reaktionen
17.961
Sehr schöne Miniaturen finden sich auch im Zyklus "Prole do Bebê" von Villa-Lobos
aus Villa-Lobos Klavierstücken was als Zugabe zu wählen, ist seit Rubinstein (Artur) nicht neu ;-) der hatte das oft und gerne gemacht, z.B. auch in seinem legendären Moskauer Konzert, und seitdem hat das so viel Nachfolge gefunden, dass Villa-Lobos Klaviersachen nun wirklich nicht mehr als unbekannt betrachtet werden können.
Rubinstein hat viele Verdienste! Und dazu gehört auch, dass er sich unermüdlich für seinen Freund Villa-Lobos eingesetzt hatte.

Zwar bekannt/berühmt genug, aber als furiose Zugabe ein immer zündender Evergreen: die suggestion diabolique von Prokovev

Prima als Zugabe eignet sich Wagners Albumblatt Ankunft bei den schwarzen Schwänen (sofern es wirklich gut gespielt wird...), ebenso schön sind die frühen Mazurken von Skrjabin (besonders die in cis-Moll ist effektvoll, ohne dass dabei wild-virtuos in den Tasten gewühlt werden müsste)

Bewährt ist das Rezept ein-zwei unbekanntere Miniaturen und dann als Rausschmeißer eines der beliebten Schlachtrosse (Skrjabin Etüde dis-Moll oder ähnliches)
 
 

Top Bottom