Klavierhände und Gewichte

Redo

Redo

Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
92
Reaktionen
67
Hallo Zusammen

Ich habe gelesen (Quelle nicht mehr bekannt), dass Klavierspieler nicht viel Gewicht heben sollten. Yundi Li trägt beispielsweise nicht mal sein Reisegepäck selbst.

Sollte ein Klavierspieler also grundsätzlich keine Gewichte heben? Wieso? Verletzungsrisiko ist klar - aber dann dürfte man ja gar kein Handwerk ausüben...
Werden irgendwelche Sehnen zu stark belastet? Irgendwelche Muskeln verkürzt?

Hat da jemand fundierte Antworten?

Gruess

Redo
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.461
Reaktionen
10.830
Bin kein Arzt aber wenn dem so wäre könnte jemand wie Tzimon Barto, der ja seit Jahren extremes Bodybuilding betreibt, wohl nicht mehr spielen können.
 
hyp408

hyp408

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
812
Reaktionen
295
Wäre ich berühmt und reich, würde ich mein Reisegepäck auch nicht mehr selber tragen. ;-)

Ansonsten dürfte eine "normale" Belastung nicht schaden (warum auch?). Bei extremen Sportarten und Bodybuilding würde ich aber sehr genau beobachen was passiert ....

Gruss

Hyp (Gepäckselbstträger ... noch!)
 
C

chiarina

Guest
Lieber Redo,

dann dürften Klavierspieler niemals im Haushalt und Garten arbeiten. :D Ich persönlich mache alles, am Tag eines Konzertes sollte man allerdings solche Dinge wie Blumenzwiebeln setzen, schwere Einkaufstüten schleppen etc. vermeiden :p (da ist man ja eh mit anderem beschäftigt). Vielleicht meinte dein Text dieses.

Ich glaube, es hat eher mit persönlichen Vorlieben, Gefühlen etc. zu tun. Ich kannte im Studium einige, die immer Angst um ihre Hände hatten. Für mich ist das nichts. :)

Liebe Grüße

chiarina
 
kreisleriana

kreisleriana

Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.005
Reaktionen
565
Hallo zusammen,bin nach Streß-Pause wieder mal da,

also unmittelbar vor einem Konzert würde ich schon dringend davor abraten,mit einer 15kg Motor-Heckenschere stundenlang herumzuhantieren....(wie chiarina schon angedeutet hat)
Solche Extrembelastungen führen bei Untrainierten häufig zu Verspannungen der Unterarmmuskulatur,die ja beim Spielen eines Instrumentes ebenfalls gebraucht wird,was zu einer Störung der Feinmotorik führen kann.Nach ein paar Stunden sollte sich das Problem aber erledigt haben und üben wieder problemlos möglich sein.

Also allgemein formuliert sehe ich keinen Grund für irgendwelche Einschränkungen ,man fördert dabei nur die bei so manchem Musiker ohnehin latent vorhandenen hypochondrischen Ängste :)

Auf Verletzungen sollte man wohl eher achten,eine Finger-Amputation ist schnell passiert und behindert die Pianisten Laufbahn ungemein....
 
Z

Zoel

Guest
Das erschüttert jetzt aber mein Weltbild, bis jetzt habe ich gelegentlich im Stande des Unwissens im Garten gearbeitet (auch an stachligen Brombeerhecken und so), ohne zu wissen, dass ich damit eine Fingeramputation riskiere.... :shock::(
 
B

Baxx

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
210
Reaktionen
2
Bodybuilding, Gewichte heben oder Stagepianos herumschleppen beeinträchtigen die Beweglichkeit der Finger kaum , ich spreche da aus eigener Erfahrung, die Feinmotorik bleibt erhalten... Gefährlich hingegen ist Schreibarbeit mit dem Stift und längeres Gehen. Ersteres macht gerade die starken Finger der Hand gefühllos und steif (Gulda schrieb deswegen angeblich seine Briefe nie selbst) letzteres lässt die Kapillargefäße schwellen, was Finger und Handgelenk imobilisiert. Vor Konzerten sollte man keine langen Spaziergänge machen!
 

Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Die Fingermuskeln werden bei Belastung mit großen Gewichten größer (wie bei Bodybuildern auch, die jedoch eher andere Muskeln wachsen lassen wollen) und der Tonus nimmt zu. Handwerker haben daher oft sehr kräftige Finger. Das ist für das Klavierspiel nicht gut. Zumindest merkte mein Klavierlehrer mir die verringerte Geläufigkeit mal an, als ich während eines Ferienjobs am Bau etwas Geld verdiente.
 
 

Top Bottom