Klavier überholen - Kosten

S

shoringer

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

als Neuling interessiere ich mich für Eure hochgeschätzte Meinung und Erfahrungen im Umgang mit Klavieren.

Ich habe mir ein privat gebrauchtes Bösendorfer Klavier 130 gekauft, zu einem fairen Preis wie ich finde, Baujahr 1989. Offenbar war ich nicht sehr aufmerksam beim Kauf was den Zustand der Hämmer angeht, da es im allgemeinen einen sehr gepflegten optischen Eindruck machte. Es klingt "alt" und hart.

Ein Klavierbauer bietet mir nun eine "große Inspektion" an, ich denke, Regulieren, Hammerköpfe abziehen, und was man sonst noch so machen muss. Der Haken ist, dass das ganze 1.600,- Euro kosten soll, und 2 Tage dauert.

Nun meine Frage: Habt Ihr Erfahrungen, was sowas im Durchschnitt kosten darf?
Ich möchte nicht übers Ohr gehauen werden, andererseits soll das gute Stück schon eine gute Behandlung erfahren.

Ich danke herzlich für Eure Ratschläge!
 
P

Patti123

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
233
Reaktionen
0
Liste doch einmal genau auf, was gemacht werden soll. Dann kann man schon mehr dazu sagen, ob der Preis gerechtfertigt ist. Hast du einen KVA?
 
S

shoringer

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
Wow, danke für die schnelle Antwort, v.a. an Weihnachten.

Nein, das hat mir der Klavierbauer nur am Telefon erzählt, und klang dabei für mein Gefühl so, als wolle er was verkaufen. Aber genaueres kann er mir erst sagen, wenn er das Instrument gesehen hat.

Das Klavier ist meines Wissens in den letzten 10 Jahren nicht viel gespielt worden, in den ersten 10 Jahren gab es noch einen Vorbesitzer, von dem ich nichts weiß. Deswegen irritiert mich, dass man in ein so verhältnismäßig junges Instrument soviel Geld hineinstecken soll.

Und wenn dem so sein soll, überlege ich mir, ob ich es vielleicht wieder an jemanden verkaufe, der das investieren möchte.

Schwierig ist auch für mich als "Laie" (zwar Musiker, aber eben kein Klavierbauer), was ich dem Klavierbauer glauben soll, und was einzig seinem Verkaufstalent zuzurechnen ist..
 
P

Patti123

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
233
Reaktionen
0
Das Klavier ist meines Wissens in den letzten 10 Jahren nicht viel gespielt worden, in den ersten 10 Jahren gab es noch einen Vorbesitzer, von dem ich nichts weiß. Deswegen irritiert mich, dass man in ein so verhältnismäßig junges Instrument soviel Geld hineinstecken soll.
Genau das hab ich mir gedacht. Ich denke nicht, dass die Hammerköpfe so runtergespielt sind, dass soviel drann gemacht werden muss. Aber um das genau sagen zu können, muss man halt das Instrument sehen. Ich denke aber, dass bei einem solch jungen Instrument auch eine "kleine Inspektion" vollkommen ausreichen könnte...
 
S

shoringer

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke, das lässt hoffen.
Was "darf" denn z.B. das Abziehen der Hämmer kosten, und das Regulieren der Mechanik?
Oder anders gefragt, darf ein Klavierbauer für 2 Tage Arbeit in meiner Wohnung 1600,- verlangen, oder ist das nicht ein wenig überzogen?
 
P

Patti123

Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
233
Reaktionen
0
Nur das Abziehen, Intonieren, Stimmen und Regulieren (was ich unter "Große Inspektion" verstehe) schätze so um die 500€. Wenn man dabei bedenkt, dass der EInbau von neuen Hammerköpfen bereits unter 1000€ zu bekommen ist. Dabei muss aber auch gesagt werden, dass es hier nach oben hin keine Grenzen gibt, kommt eben auf den Anspruch an.
 
S

shoringer

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
Naja, natürlich möchte ich eine handwerkliche Ausführung, die der Qualität eines Bösendorfers gerecht wird. Das kann ich aber nicht beurteilen, schon gar nicht vorher.
Aber nach Deinen Infos ist "mein" Klavierbauer ca. dreimal so teuer, und das gefällt mir gar nicht, bestätigt aber meinen Eindruck. Ich werde mich da wohl weiter umsehen müssen, und hoffen, auf einen ehrlichen und qualifizierten Fachmann zu treffen.
 
Meckie

Meckie

Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
117
Reaktionen
0
Hallo shoringer,
vielleicht kenn ja im Forum jemand einen guten Klavierbauer. In welchem Umkreis
suchst Du denn ?
Gruß und willkommen im Forum
Meckie
 
S

shoringer

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
auch eine gute Idee. Ich suche im Raum München. Also: Kennt hier jemand einen guten Klavierbauer/-stimmer im Raum München, den man guten Gewissens mit der Überholung eines hochwertigen Konzertklaviers betrauen kann, und dies zu einem fairen Preis?
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Hallo Shoringer,
Ich habe Dir eine PN geschickt...

LG
Klaviermacher
 
S

Sunny

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
319
Reaktionen
0
...
Nein, das hat mir der Klavierbauer nur am Telefon erzählt, und klang dabei für mein Gefühl so, als wolle er was verkaufen. Aber genaueres kann er mir erst sagen, wenn er das Instrument gesehen hat....
Und genau aus diesem Grund kann auch keiner hier im Forum etwas zu den Kosten einer Reparatur sagen, ohne exakt zu Wissen was denn genau gemacht werden muss.

Ist doch gut möglich das der Klavierbauer beim besuch vor Ort auch zu einem anderen Reparaturvorschlag kommt.

Interessant ist aber, einerseits wird nach einer möglichst guten Ausführung (die einem Bösendorfer gerecht wird) gesucht. Und andererseits wird von vornherrein gesagt das eine solche Reparatur schon für ca. 500€ zu haben sei.
Ich finde man sollte da immer etwas vorsichtig sein. Wenn der besagte Klavierbauer so viel Kostet wird das wahrscheinlich einen Grund haben, er hat vielleicht viel Erfahrung, oder ist nicht auf jeden Kunden angewiesen, oder aber er hat einen guten Ruf der es Ihm erlaubt solche Preise zu haben.
Damit möchte ich aber auch absolut nicht sagen das ein günstiges Angebot gleich bedeutet schlechte Qualität zu bekommen.

Just my 2 cents
 

S

shoringer

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Reaktionen
0
Tolle Arbeit vom klaviermacher !

Möchte nun noch kurz dieses Thema abschließen, nach einiger Zeit. Mein schönes Bösendorfer Klavier wurde vom Mitglied KLAVIERMACHER überarbeitet. Und ich möchte sagen, dass ich höchst zufrieden bin mit dem Ergebnis. Dem Instrument hat diese Behandlung sehr gut getan, es klingt wieder wie ein Bösendorfer klingen soll, nämlich Spitzenklasse. Super sorgfältige Arbeit, individuelles Intonieren, sehr zuverlässig, und dazu ein fairer Preis. Vielen herzlichen Dank, lieber Klaviermacher, und gerne wieder.
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Hallo shoringer,
danke für die netten Worte.
Ich komme auch wieder gerne zu Dir nach München.

Liebe Grüße
Klaviermacher
 
 

Top Bottom