Klavier-/Flügel-Klang beschreiben

  • Ersteller des Themas french-lesson
  • Erstellungsdatum
french-lesson

french-lesson

Dabei seit
März 2014
Beiträge
149
Reaktionen
144
Hallo
Wenn es darum geht einen Klavier-/Flügel-Klang zu beschreiben, ist es nie eine leichte Aufgabe.

Folgende Adjektive fallen mir ein, aber die Liste ist sicher ausbaufähig. Was fällt euch noch so ein?

POSITIV
Voll
Brilliant
Glockig im Diskant
Starke Bässe
Präsent
Gibt ein Gefühl von zu Hause (aus einer Bescheibung hier im Forum vor x Jahren)
Regelmässig
Gestimmt


NEGATIV
Hohl
Bauchig (aus einem aktuellen Faden)
Spitz
Leer
Mechanisch
Metallisch
Dumpf
Unregelmässig
Verstimmt
Unreiner Chor
Dünn


Und was noch?
LG, fl
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.116
Reaktionen
5.946
Viel spannender ist es sich anhand des Klanges vorzustellen wie sich das Instrument spielen lässt :)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Pos: akzentuiert, modulierbar, facettenreich, kernig (Bass), groß, weit, tragend, offen, voluminös (Bass), singend, differenzierbar

Neg: kraftlos, müde, flach, aufdringlich, laut, schmerzend, tot, verwaschen, verschwommen
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.739
Reaktionen
20.706
Wenn ich an meinen Flügel denke, fallen mir sofort zwei ein, die komischerweise noch nicht aufgelistet sind:
singend
charaktervoll

und natürlich die negativen Pedanten dazu
mechanisch (ok, das ist gelistet)
charakterlos

Und ich glaube, Stilblüte nannte mal "nussig".
Und um die Regel der Adjektive zu durchbrechen; Karsten beschrieb meinen mit den Worten von Fisherman "klingt wie eine alte Diva"
 
 

Top Bottom