Keyboard und Klavier

T

trigger

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallo,
Ich hatte gestern wieder Klavierunterricht und habe mich anschliessend mal ein wenig mit der Lehrerin unterhalten.
Es geht darum dass ich zur Zeit noch ein Keyboard nutze und auf ein epiano hin spare.
Aber ich brauche dazu halt noch einige Zeit und denke auch darüber nach eventuell eines zu leasen o.ä.
Jedenfalls habe ich mal gefragt wie lange ich ich wohl noch auf dem Keyboard üben könnte damit später keine größeren Probleme und dergleichen auftreten wenn ich wechsele.
Sie sagte mir in etwa folgendes:
Zum Übern zum jetzigen Zeitpunkt (Änfänger) reicht ein Keyboard noch vollkommen aus.Das Fingergefühl und die Sensibilität sind noch lange nicht ausgeprägt.
Mit dem Keyboard lassen die allermeisten Dinge am Anfang (Übungen, Training usw.) ebenfalls durchführen.
Nach etwa einem Jahr würde dann die Zeit reif sein für ein Klavier/epiano
Ich würde dann schon selbst rausfinden wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist.
Wenn dann ein Piano da ist wäre die Umstellunge an sich nicht ganz so schwierig
da ich ja schon etwas Erfahrung hätte.
Ein weitere Unterschied ist die Gewichtung der Tasten.
Was ich halt bei den Stunden merke ist halt dass ich beim Klavier etwas mehr Druck auf die Tasten aufwenden muss.
Die Klavierlehrerin hat ein Casio Celviano AP-25
Generell empfiehlt sie aber auch so schnell wie möglich ein piano anzuschaffen.
-------------
Ich meine dann könnte ich ja noch quasi 11 Montate oder so auf dem Keyboard üben und erst dann wechseln.
Nach dieser Zeit wäre dann mein finanzieller Spielraum auch etwas besser (schätze ich) und ich könnte mir ein ein höherwertiges Piono leisten
Was meint ihr dazu ?
Grüße,
Trigger
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Zum Übern zum jetzigen Zeitpunkt (Änfänger) reicht ein Keyboard noch vollkommen aus.Das Fingergefühl und die Sensibilität sind noch lange nicht ausgeprägt.
Mit dem Keyboard lassen die allermeisten Dinge am Anfang (Übungen, Training usw.) ebenfalls durchführen.
Nach etwa einem Jahr würde dann die Zeit reif sein für ein Klavier/epiano
Ich würde dann schon selbst rausfinden wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist.
So ist das, Trigger! Irgendwann wirst Du das KB hassen. Und später -irgendwann - das Digi. Geh's ganz ruhig an.

Wobei ich den Zeitrahmen deutlich geringer einschätze als Deine KL. Lass es auf Dich zukommen. Wir alten Knacker gewinnen eh keinen Blumenpott mehr. Bei uns gehts um Spaß und Freude. Und wie das aussieht, definieren wir.
 
T

trischie

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
96
Reaktionen
1
Klingt sehr gut. Oder noch besser: du fängst in 6 Monaten an, ein Klavier zu Mieten, die Du erst in 1 Jahr abbezahlen muss - Miete und Transport ist dann auch abgezogen.
 
Musicanne

Musicanne

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
253
Reaktionen
70
Bin mal gespannt, ob du ein Jahr durch hältst auf dem Keyboard zu spielen :D. Ich bin schon nach ca. einem Monat umgestiegen auf mein Kawai ES 6. Und auf dem Keyboard spiele ich nu nur noch recht selten. Die Tasten sind auf dem Keyboard halt schmaler als auf dem DP und das Anschlagverhalten ist ganz anders. Nicht zu vergessen der Klang. Das schöne ist, dass ich zumindest einmal wöchentlich während des Unterrichts auf einem akustischen Klavier spielen kann. Wenn möglich versuche ich früher da zu sein, dann kann ich mich erstmal etwas einspielen.

Viele Grüße
Musicanne

PS: Schau mal unten bei den Kleinanzeigen, dort verkauft jemand sein ES 7. Vielleicht wäre das was für dich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom